empfohlene Geschwindigkeit?

empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon Wäller » Sa 13. Mai 2017, 08:56

Im Zoe-Forum war zu lesen, dass es bei Elektroautos technisch bedingt eine max. Geschwindigkeit gibt, bei deren Überschreitung die Effektivität des Motors und damit die Reichweite deutlich abnimmt (bei der Zoe 94 km/h).
Wie ist das beim Soul eV? Hat da mal jemand drauf geachtet, ob bei einer bestimmten Geschwindigkeit der Stromverbrauch überproportional ansteigt?
Wäller
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Anzeige

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon marty78 » Sa 13. Mai 2017, 13:18

Hallo
Beim Soul tritt dieser Effekt ab ca 100 km/h ein, hat aber recht wenig mit der Effektivität des Motors zu tun als viel mehr mit der netten Kastenform die dann recht viel Angriffsfläche bietet .
Andere FZG können das besser da sie Windschlüpfriger sind wie zb. Tesla Model S .
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das man im Windschatten eines LKW auch im Hochsommer mit Radio und Klima um die 200 km weit kommt , ohne Windschatten mit 100 km/h sind es immer noch ca 150 km.

Glg Martin
Benutzeravatar
marty78
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 20:45

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon Wäller » Sa 13. Mai 2017, 13:45

Klar, der Windwiderstand nimmt im Quadrat der Geschwindigkeit zu. Der cw-Wert geht hier linear ein.
Das macht sich wg. Exponentialfunktion bei höheren Geschwindigkeiten stärker bemerkbar, aber es kommt hier nicht zu einem plötzchen sprunghaften Anstieg des Verbrauchs.
Im Zoe-Forum wird erklärt, dass es hier wg. irgend welcher elektrischer Felder zu einem sprunghaften Anstieg kommt (wenn es elektrisch wird, halte ich mich i.d.R raus - daher versuche ich jetzt gar nicht erst, die theoretischen Grundlagen für diesen Effekt zu verstehen ;) ).


Dass auf der Autobahn bei Tempo 100 nur noch 100 km Reichweite übrig bleiben, ist allerdings mehr als enttäuschend. Ich hatte jetzt mit 140-150 km gerechnet. Damit hätte ich es nicht ganz bis nach Köln und zurück geschafft. Bei nur noch 100 km Reichweite nähern wir uns aber der Grenze, an der der Soul für mich nicht mehr alltagstauglich ist. Da sind dann einfach zu viele Fahrten, bei denen ich in meinem normalen Arbeitsalltag dann doch den Diesel nehmen müsste.

Welche Erfahrungen mit der Reichweite haben denn die anderen Soul eV-Faher hier gemacht?
Wäller
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon marty78 » Sa 13. Mai 2017, 14:07

100 km komm ich mit dem Soul wenn ich ihn mit 140 km/h über die Autobahn jage alles schon ausprobiert.
Natürlich kommt es auch auf die Jahreszeit an denn im Winter sind reichweiten wie 140 km bei uns so gut wie nicht machbar da wir am Berg wohnen und der kostet richtig, zumal wir den Soul außer für Urlaubsfahrten nicht wirklich schonen und richtig auf die Tube drücken .

glg Martin
Benutzeravatar
marty78
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 20:45

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon Wäller » Sa 13. Mai 2017, 14:14

Irgend wie hatte ich mich in Deinem Beitrag bei den Reichweiten verlesen.
150 km bei Temo 100 sind OK.
Damit sollte ich eigentlich 90% aller Fahrten abdecken können.
Wäller
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon hk12 » Sa 13. Mai 2017, 19:03

Hallo,

es kommt halt auch darauf an, aus welcher Richtung Du gen Köln rollst.
Vom Niederrhein sieht die Welt anders, als von Frankfurt aus. Taunus und Westerwald fressen, sind aber mit 50KW Säulen gut ausgestattet. Ich fahre in dem Bereich 100er Steps, nicht weil nicht mehr ginge, sondern weil ich das meinem Akku nicht zumuten mag.
Kommst Du dagegen aus Richtung Olpe wirst Du dich über enorme Reichweite wundern. Auf dem Heimweg folgt dann allerdings Ernüchterung.

Was ich damit sagen will, ein gesunder Blick auf die Topographie und angemessenes Verhalten, bringen Erfolgserlebnisse.

Gruß
Horst

Horst
hk12
 
Beiträge: 142
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 14:21

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon Wäller » Sa 13. Mai 2017, 20:18

hk12 hat geschrieben:
Taunus und Westerwald fressen, sind aber mit 50KW Säulen gut ausgestattet.


Der vordere Westerwald zw. Altenkirchen und dem Rheintal wird das Haupteinsatzgebiet des Wagens. Hoch bis nach Köln ist eher selten erforderlich, aber da kann man ja an der A3 - Siegburg laden.
Damit der Wagen für mich alltagstauglich ist, muss der in diesem hügeligen Gebiet Tagestouren von 150km schaffen, ohne zwischendurch zu laden. Ich fahre meistens eher moderat, habe aber nun auch nicht die Zeit, um hier mit Tempo 70 rumzugurken.
Ich gehe mal davon aus, dass das bei 250km Reichweite nach NEFZ möglich ist, oder ist das zu optimistisch?
Dann würde ich mir lieber eine Zoe kaufen, auch wenn der Soul mir in allen anderen Belagen ausser der Reichweite lieber ist.
Wäller
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon mcb » Sa 13. Mai 2017, 20:47

250km NEFZ heißt ja den größeren Akku kaufen, da sollten die Werte von Martin (bei meinem KIA und meiner Fahrweise auch so) 10-15% besser sein.
Unter 70km/h gefahren, werden die Verbrauchswerte vor dem Komma 1-stellig. :mrgreen:
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon marty78 » Sa 13. Mai 2017, 21:42

Es sind beim alten Akku die 212km NEFZ sehr wohl möglich aber ganz ehrlich da macht dann das fahren so überhaupt keinen spaß mehr. Und im Alltag ist es auf Dauer lästig wenn mann als Verkehrshindernis durch die Gegend dümpelt.
Ausserdem macht es viel mehr spass mal andern Verkehrsteilnehmern zu zeigen das ein E-Auto auch spass machen kann.

Ein kurzes Wort zur ZOE 5x angeschaut 3x probegefahren und trotz der hohen Reichweite nach langem überlegen beschlossen das ich mit so einem FZG nicht lange glücklich währe.
Zumal in D was ich weiss die ZOE nicht als Q90 gibt und somit nur im Reichweitenradius des Akku wirklich Alltagstauglich ist.

Zumal ich jetzt gegen meine Überzeugung den Hyundai ioniq ins spiel bringe der sollte von der Reichweite besser sein als der Soul und ist sicher besser verarbeitet als die ZOE.
Benutzeravatar
marty78
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 20:45

Re: empfohlene Geschwindigkeit?

Beitragvon Wäller » Sa 13. Mai 2017, 22:36

marty78 hat geschrieben:
Zumal ich jetzt gegen meine Überzeugung den Hyundai ioniq


Habe ich am Do. drin probegesessen. Schönes Auto, aber wenn ich mich mit meinen 1,84m auf der Rückbank richtig strecke berühre ich das Dach und mein Sohn ist noch mal 8cm größer. :(

Was die Reichweite angeht könnte man natürlich noch den E-Golf in Gespräch bringen, aber dafür habe ich einfach zu viel Selbstachtung, als dass ich mich in ein Fahrzeug dieser Marke setzen würde.
Wäller
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste