Batterieproblem?

Re: Batterieproblem?

Beitragvon Nichis » Di 3. Jan 2017, 12:41

Ok mein Fehler war also, dass ich die "Zündung" nicht angemacht habe wie sonst während des Ladens auf der Autobahn (kleines Ladestecker-Symbol in rot), sondern als das Auto gerade schon voll war (kleines Ladestecker-Symbol in grün). Alles andere sah gleich aus, auch die Reichweite wurde angezeigt etc, nach allem Dafürhalten war das Auto wie sonst auch normal "an".

Dann hat die Heizung innerhalb von 5-10 min die 12V-Batterie leergesaugt und konnte dafür nicht die Traktionsbatterie nehmen, denn die war nach dem erfolgreichen Laden noch nicht freigegeben, da der Ziegel noch steckte.

Hui. Ok, wieder was gelernt ;) und aus diesem Grund habe ich immer mein 12V Ladegerät dabei. Man gestehe mir aber zu, dass das Ganze schon etwas... verbesserungswürdig wäre bei einem Firmware-Update des Autos.
Nichis
 
Beiträge: 34
Registriert: So 10. Mai 2015, 19:56

Anzeige

Re: Batterieproblem?

Beitragvon Jarod » Di 3. Jan 2017, 12:50

Elko hat geschrieben:
Wenn du am Ladeziegel oder an CHAdeMO hängst kommst du aber nicht in den READY Modus, und somit ist der Traktionsakku nicht aktiv, außer du hast gerade eine laufende Ladung, ist die Ladung beendet, weil Voll und Auto angesteckt kannst du nicht in den READY weil Kabel angesteckt und der Strom für die Heizung kann nicht aus dem Akku, weil schütz offen und nicht aus dem Netz, weil Auto voll genommen werden, somit wird es dann höchstwahrscheinlich aus der 12 V genommen.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)


So wie es sich mir darstellt, ist es so.
Habe letzten Chademo nachgeladen und bin die paar Minuten mit Heizung + Minuten sitzen geblieben. Solange die Ladung aktiv war alles okay. Nachdem der Lader abgeschaltet hatte, ging sofort die Warnlampe der 12V Batterie an, ich verstehe dies so, dass ab diesem Zeitpunkt dann die 12V Batterie entladen wird.
Jarod
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 15:28

Re: Batterieproblem?

Beitragvon ^tom^ » Di 3. Jan 2017, 16:36

Smartpanel hat geschrieben:
Ich steige zum Vorheizen kurz ein, trete auf die Fußbremse, drücke den Einschaltknopf.
Grünes Bereitschaftslicht leuchtet, Heizung einschalten (ggf. Defrost) + Sitz-/Lenkrad-/Spiegel-/Heckscheibenheizung, Strom kommt von der Fahrbatterie.

Schlüssel dann drinlassen oder mitnehmen (es wird beim Mitnehmen nur einmal "gemeckert", es heizt aber weiter).
Allerdings kann man das Fahrzeug nicht zusperren, wenn Schlüssel mitgenommen.

Müsste somit Hilfsbatterie schonend sein, es entspricht ja dem Fahrbetrieb.

Die gleiche Vorgehensweise mache ich wenn ich am Ladeziegel hänge oder über ChadeMo lade. Noch nie Probleme.


So halte ich das auch, vor allem ersteres mache ich genau so und hatte nie Probleme....3 Minuten und es haut mich fast um wenn ich einsteige....der Aufwind ist gut spürbar.

PS und ganz allgemein: Nur weil etwas möglich ist, ist es aber noch lange nicht richtig......
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Batterieproblem?

Beitragvon ^tom^ » Di 3. Jan 2017, 16:39

Kann sein ich hatte die Defrostfunktion drinn (in der Regel eher nicht) aber da standen 5.97kW in der mitte....woher auch immer.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Batterieproblem?

Beitragvon ^tom^ » Di 3. Jan 2017, 16:41

Übrigens anstatt ein 12V Ladegerät schleppe ich ein Bleigel Akku 12V 17A mit....und kleinem Kabel zum überbrücken und gut ist....geht ruck zuck und ich bin wieder fahrbereit.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Batterieproblem?

Beitragvon Schwaendi » Fr 21. Apr 2017, 22:33

Heute hats nun mich erwischt. Bremsproblem war in der Anzeige zu lesen.
War natürlich die 12 Volt Batterie welche einen Zellenschluss hatte.
Da nun schon 25 Monate alt, keine Garantie. Antrag wurde jedoch gestellt. Da ja, wie uns allen bekannt, bei den frühren Versionen die Ladespannung zu hoch war. Daher hat sicherlich auch die 12 Volt Batterie gelitten. Mein Garagist hat nun für den Moment eine andere Montiert (damit ich mit meinem Schlumpf mobile bleibe), habe nun 30% mehr Kapazität ;) leider nur auf der 12 Volt :lol: Seite
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca. 40'000 Km pro Jahr.
Benutzeravatar
Schwaendi
 
Beiträge: 235
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:26
Wohnort: 5330 Bad Zurzach

Re: Batterieproblem?

Beitragvon soulbrother » Di 25. Apr 2017, 16:11

Das heißt, die 12 V Batterie hat nur 24 Monate Garantie statt 7 Jahre? Gibts noch mehr Teile, die keine 7 Jahre Garantie haben?
soulbrother
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 17. Nov 2016, 17:47

Re: Batterieproblem?

Beitragvon e-rwin » So 28. Mai 2017, 21:18

Hallo zusammen,
habe mir dieses Thema heute noch mal komplett angesehen und mich würde interessieren ob die Probleme nach dem Batterietausch beseitigt waren.
Ich habe seit ein paar Wochen auch so ein Kombimeßgetät Temperatur/Spannung im Zigarettenanzünder und messe fast ständig 14,6 V Bordnetzspannung, also auch Ladespannung für die 12V Batterie. Das kann ja auf Dauer nicht gut gehen.
Bei der Inspektion (30.000 km) habe ich diese Sache reklamiert. Der Mechaniker sagte mir, das sich die Software " aufgegangen" hat und er dies durch einen Neustart beseitigt hat. Funktionierte genau einen Tag. Voltmeter zeigte zunächst tatsächlich 12,3 V aber am nächsten Tag wieder 14,6 V. Selbst heute nach 2,5 h Fahrt blieb die Spannung bei 14,6 V.
Allerdings konnte ich den vielfach beschriebenen Spannungsabfall der Bordnetzbatterie bisher nicht feststellen. Wenn ich den Starttaster bediene ohne das Bremspedal zu treten messe ich 12,5 V.
Kia Soul EV seit 28.08.2015
e-rwin
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 19:54
Wohnort: Hauptstadtregion

Re: Batterieproblem?

Beitragvon Elko » Mo 29. Mai 2017, 04:01

14 - 14,5V ist die normale Ladespannung einer Auto Batterie, die 12,5V ist die Spannung wenn nicht geladen wird

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Batterieproblem?

Beitragvon e-rwin » Mo 29. Mai 2017, 11:29

Elko hat geschrieben:
14 - 14,5V ist die normale Ladespannung einer Auto Batterie, die 12,5V ist die Spannung wenn nicht geladen wird

elektrische Grüße
Thomas (Elko)

Hallo Thomas,
das ist mir schon klar. Mich beunruhigt, das die 14,6 V ständig anstehen. Die Battetie müßte ja irgendwann mal voll sein und dann müßte die Ladespannung ja auf Erhaltingsladung abregeln.
Kia Soul EV seit 28.08.2015
e-rwin
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 19:54
Wohnort: Hauptstadtregion

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste