auch beim Kia EV gelandet

auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon sstalz » Mi 27. Mai 2015, 09:01

Hallo zusammen,

nach drei Jahren und 40.000 km elektromobiler Erfahrung mit einem umgebauten Golf City Stromer haben wir jetzt einen neuen Daily Driver für die Zeit von März bis Oktober ... im Winter geht noch der kleine Turbodiesel zu Werke, um die Batterien des Kia ein wenig zu schonen.

Die ersten 2.000 km liefen recht problemfrei (meist im ECO Modus mit maximaler Rekuperation, d.h. sensiblem Gasfuß), lediglich ein Phänomen ließ sich erkennen ... schnell starten und schnell ausschalten mag der Kia nicht ... es dauert, bis er sein Startprogramm bzw. sein Abschlußprogramm durchlaufen hat ... wer vorher einen nächsten Schritt (Fahrstufe einlegen oder Tür aufmachen und aussteigen) versucht, wird mit irgend einer Fehlfunktion bestraft ... haben wir uns mittlerweile dran gewöhnt.

Auch beim Laden an der heimischen Steckdose mit Bordlader und ca. 2,1kW gibt es ab und zu mal Fehler in der Ladekiste ... Neustart des Ladevorgangs behebt diesen wieder ... bein Anschluß über das Adapterkabel Typ2 auf Typ1 unter Verwendung der vollen 6,6kW Leistung kommt dieser Fehler nicht vor ... das ist mittlerweile aus Zeitgründen die gewählte Variante.

Mit CHAdeMO konnten wir noch keine Erfahrung sammeln, da der Daily Driver selten den Umkreis verläßt und es hier keine solche Ladesäule gibt. Auch eine derartige Ladebox für zuhause wäre aktuell etwas teuer.

Ich freue mich auf interessante Themen hier im Forum und werde mich beim einen oder anderen Beitrag vielleicht auch einmal zu Wort melden.

Mit elektromobilen Grüßen
Stephan
sstalz
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 08:46

Anzeige

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon Digitaldrucker » Mi 27. Mai 2015, 09:07

Hallo Stephan!

Als vor wenigen Tagen noch "Neuer" heisse ich Dich dann heute mal hier im Forum willkommen! ;)

Schön zu hören, wie immer mehr auf den Soul aufmerksam werden... ein wirklich gelungenes Fahrzeug.

Und für alle hier wertvoll, wieder neue Erfahrungen von einem Nutzer zu lesen. All diese gesammelten Informationen machen es Leuten wie mir, die ihn noch nicht fahren, leichter, ihn einzuschätzen.

Wenngleich die Überzeugung bei mir längst da ist und es nur noch eine Frage des "wie" und "wann" ist...


Allzeit gute Fahrt wünsche ich Dir!

Holger
KIA Soul EV bestellt 15.06.15, produziert 18.06., 30.07. in D, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 40.800 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon 300bar » Mi 27. Mai 2015, 09:11

Hallo sstalz,

Glückwunsch zum neuen Soul. Wünsche Dir viel Spass damit.

Das Starten nach drücken von Power dauert tatsächlich 2-3 Sekunden. Habe daran auch gewöhnen müssen.
Chademo ist problemlos. Einstecken und laden...

sstalz hat geschrieben:
Auch beim Laden an der heimischen Steckdose mit Bordlader und ca. 2,1kW gibt es ab und zu mal Fehler in der Ladekiste ... Neustart des Ladevorgangs behebt diesen wieder ... bein Anschluß über das Adapterkabel Typ2 auf Typ1 unter Verwendung der vollen 6,6kW Leistung kommt dieser Fehler nicht vor ... das ist mittlerweile aus Zeitgründen die gewählte Variante.

Hast Du das schon mal an einem anderen Steckdose getestet.
Bislang hatte ich mit dem Kia-Ziegel noch nie ein Problem. Einstecken und lädt.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon E_souli » Mi 27. Mai 2015, 09:33

WILLKOMMEN bei UNS !

Supi

KIAs Soul EV reagiert eben wie ein Computer und der Bordcomputer braucht eben einen Momentund ich finde paar Sekunden sind akzeptabel

Ein Tablet, ein Laptop, ein Smartfone brauchen auch einen Moment

Das Laden an der Schuko läuft bei mir auch problemlos

Einfach die Steckdose mal prüfen lassen - das sollte man eh, weil es schon eine Dauerlast ist wenn der Soul an der Dose über Stunden nuckelt

Ansonsten ganz viel Spass bei uns und frage und lese und tausch dich aus - das hilft !
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon ^tom^ » Mi 27. Mai 2015, 17:36

@Ein Tablet, ein Laptop, ein Smartfone brauchen auch einen Moment

Das ist doch kein Argument!
Bei einem Benziner muss das Motorsteuergerät auch bereits gestartet haben, sonst läuft die Kiste auch nicht.
Dort kann ich aber den Schlüssel von Stellung AUS voll durchdrehen und er springt sofort an!
Einen Inverter zu starten kann doch nicht so schwierig sein.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon Greenhorn » Mi 27. Mai 2015, 17:47

Herzlich Willkommen und viel Spaß.

Der Leaf benötigt beim Starten ja auch immer seine Zeit. Reinsetzen, Start drücken und dann erst anschnallen. Dann ist er fertig und Du kannst gleich losfahren.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon 300bar » Mi 27. Mai 2015, 17:59

Greenhorn hat geschrieben:
Der Leaf benötigt beim Starten ja auch immer seine Zeit. Reinsetzen, Start drücken und dann erst anschnallen. Dann ist er fertig und Du kannst gleich losfahren.

Genau so mache ich es auch. Habe einfach die Reihenfolge der Handgriffe geändert.. ;)
Nach längstens zwei Tagen hat sich das eingespielt.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon E_souli » Mi 27. Mai 2015, 18:13

genau so - klappt und warum so ne Eile tom

DOCH es ist ein Argument, weil beim starten der Bordcomputer hochgefahren wird und alle beteiligten Programme zusammengeführt werden

Immer diese Ungeduld und der Vergleich zum Stinker ist ja wohl total daneben oder ?
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon sstalz » Mi 27. Mai 2015, 19:57

Hallo zusammen

und danke für die Kommentare ...

Ich habe das mit den beiden mir aufgefallenen 'Problemchen' nur angemerkt, um zu hören, ob jemand vielleicht eine stabilere Software mit neuerer Kennung hat ...

Langsam Start und Abschalten stört mich nicht mehr, jetzt nachdem ich es weiß ... ich habe mich, als es auftrat, nur gewundert ... und ich besitze weder Smartphone noch Tablet ... und mein alter Notebook braucht auch immer sehr lange zum Starten ... er ist allerdings kein Auto ...

Das mit der Steckdose ist kein Problem der Installation, sondern der Software ... ich habe bemerkt, daß mit dem Schuko-Ladegerät bei recht niedrigem Batteriestand zunächst eine falsche Ladezeit berechnet wird und dann nach ca. einer oder zwei Stunden das Teil in Fehler geht ... wenn ich dann wieder neu starte (Stecker raus und rein), gibt es eine kürzere Zeit und die Ladung läuft bis zum Ende fehlerfrei durch ...

Aber von diesen beiden kleinen Mankos lasse ich mir den Spaß an der kleinen Kiste nicht vermiesen ... sie fährt auf jeden Fall um Welten besser als der Golf (der mittlerweile verrostet ist), wenn auch ihre Reichweite etwas geringer ist (der Golf hatte mehr LiFePO-Kapazität verbaut).

Bei den vor dem Kauf getesteten weiteren Fahrzeugen waren der Leaf und der Zoe nicht so überzeugend und der BMW ging mit seinen Vatermördertüren hinten für vier Personen gar nicht. Leaf und Golf waren von der Reichweite (bei meiner Fahrweise, die bei allen gleich war) sehr bescheiden ... somit wurde es der Soul ... in schwarz mit rotem Dach, weil wir das die coolste Farbkombi fanden ...

Mit elektromobilen Grüße
Stephan
sstalz
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 08:46

Re: auch beim Kia EV gelandet

Beitragvon 300bar » Mi 27. Mai 2015, 20:18

sstalz hat geschrieben:
... somit wurde es der Soul ... in schwarz mit rotem Dach, weil wir das die coolste Farbkombi fanden ...

In dieser Farbe sieht man den Soul recht selten. Sieht schick aus.
Dann sollte das gute Stück auf jeden Fall in die Garage.. http://www.goingelectric.de/garage/

Upps, kein Smartphone. Vielleicht kann jemand in der Umgebung mit einer Digitalkamera aushelfen.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste