12V Batterie entleert - aber wie?

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon solar man » Fr 4. Aug 2017, 05:25

@Tom
Habe ich mir auch überlegt anzuschaffen. Doch auf längere Zeit gesehen ist es besser die 12V Autobatterie vor Tiefenentladung zu schützen.
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Anzeige

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon Michael_Ohl » Fr 4. Aug 2017, 05:36

Zumal übliche Starterbatterie bei ein mal unter 10 Volt zwischen 30% und 50% ihrer Kapazität verlieren. Die Dinger sind einfach nicht für zyklische Entladungen gemacht.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon DavidW » Sa 5. Aug 2017, 21:02

Am Freitag Abend wollten wir in den Urlaub starten. Auto tot, nix ging mehr.

3 Stunden davor hatte ich es 20 Minuten geladen auf 94% Schnelllader.
In dieser Zeit habe ich im Navi die Route mit Wegpunkten eingestellt. War das erste Mal, hab deshalb die ganze Zeit gebraucht und anderes angeschaut. OHNE den Wagen laufen zu lassen.

Lüftung aus
Klima aus
Nur Navigationssystem an.

Ich starte das Auto ohne Probleme, 5 Minuten nach Hause und abgestellt.
Später beladen und Kofferraum immer wieder mal auf.
Innen Licht ist immer aus.

Dann ins Auto, starten und erst kam ein Fehler und dann ging auch der Display aus.

Freunde geholt, Batterie überbrückt und OHNE Probleme nach Italien gekommen.
War aber erst mal ein Schock. 12 Volt zu schwach wegen 20min am Navigationssystem spielen.
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 260
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon Gambiter » So 6. Aug 2017, 07:01

Bei solchen Aktionen das Auto immer laufen lassen (Fuß auf die Bremse und Startknopf drücken)
dann passiert nichts. Der 12V Akku wird immer nachgeladen!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 301
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon Odysseus » So 6. Aug 2017, 10:28

Wer sich mit Elektronik etwas auskennt, der kann sich auch folgendes einbauen:



DSCF1069.JPG

Unten ist der Accu und oben ein Kuststoffrohr mit der Diode und dem Taster. Beides mit Tesa zusammengebunden. Den 12VAutostecker in eine 12V Buchse einstecken und immer drinlassen. Die Buchse muß man in der Werkstatt auf Dauer-12V schalten lassen. Über die Diode wird der Akku am Entladen gehindert. Durch drücken der Taste wird kurzzeitig der Hilfsakku mit der 12V Batterie verbunden. Man muß dann sofort starten(innerhalb 1 bis 2 sec) und der Bordcomputer fährt hoch. Das verhindert aber kein Tiefentladen der Batterie. Besser ist natürlich die Votronic 40.

Gruß Ody
Dateianhänge
Schaltbild-Hilfsakku.jpg
Schaltbild-Hilfsakku.jpg (23.83 KiB) 301-mal betrachtet
1992-1998 Fiat Panda selbst auf E-Antrieb umgebaut: 60Km/h schnell und 40Km weit.
1998-2005 Cinque Cento fertig gekauft, 90Km/h schnell und 40Km weit.
2005-2017 Prius Hybrid
ab 11.7.2017 Kia Soul EV Play
Benutzeravatar
Odysseus
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 22:02
Wohnort: 85521 Riemerling

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon mcb » So 6. Aug 2017, 12:41

DavidW hat geschrieben:
Am Freitag Abend wollten wir in den Urlaub starten. Auto tot, nix ging mehr.

3 Stunden davor hatte ich es 20 Minuten geladen auf 94% Schnelllader.
In dieser Zeit habe ich im Navi die Route mit Wegpunkten eingestellt. War das erste Mal, hab deshalb die ganze Zeit gebraucht und anderes angeschaut. OHNE den Wagen laufen zu lassen.

Lüftung aus
Klima aus
Nur Navigationssystem an.

Ich starte das Auto ohne Probleme, 5 Minuten nach Hause und abgestellt.
Später beladen und Kofferraum immer wieder mal auf.
Innen Licht ist immer aus.

Dann ins Auto, starten und erst kam ein Fehler und dann ging auch der Display aus.

Freunde geholt, Batterie überbrückt und OHNE Probleme nach Italien gekommen.
War aber erst mal ein Schock. 12 Volt zu schwach wegen 20min am Navigationssystem spielen.



Du hattest vermutlich zum Laden/Navi einstellen beim Zündung einschalten nicht die Bremse getreten?
Soul und Ioniq unterscheiden sich da nicht.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon DavidW » So 6. Aug 2017, 21:09

Genau. Hab das Auto nicht richtig angemacht. Nur “Zündung an“ wie man das vom Verbrenner gewohnt ist.
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 260
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon Michael_Ohl » So 6. Aug 2017, 21:59

20 Minuten Zündung an ist schon lustig. Als ich 1980 den Führerschein gemacht habe, könnt man so noch viele Autos killen. War der Unterbrecherkontakt der Zündung geschlossen hat's nach gut 10 Minuten nach brennender Zündspule gerochen.
Fehler die man üblicherweise nur einmal macht.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon umali » Di 8. Aug 2017, 10:27

Odysseus hat geschrieben:
... Das verhindert aber kein Tiefentladen der Batterie. Besser ist natürlich die Votronic 40.
Gruß Ody

Moin,
angenommen es wird das kleine Votronic 40 verbaut (hat feste Ab- und Wiederanschaltspannungsschwellen).
Was passiert, wenn das mal während der Fahrt (z.B. beim Einschalten eines größeren 12V-Verbrauchers) auslöst und die 12V-Batterie komplett unterbricht?

Es gibt beim Vortronic 40 die speziellen "Motor"-Versionen mit höherem Abschaltspannungslevel (11,8V), was wohl Startvorgänge beim Verbrenner absichern soll. Die würde ich ja wegen fehlendem Anlasser beim BEV nicht nehmen und auf die Versionen ohne "Motor" mit nur 10,7V Abschaltspannung gehen. Die genauen Stromstärken beim Aktivieren eines BEV kenne ich leider noch nicht.
http://www.votronic.de/index.php/de/pro ... e-waechter
Man könnte das recht einfach mit einer Stromzange am Plus- oder-Minuskabel des 12V-Batterieanschlusses messen. Fühlt sich jemand in der Lage?

Dennoch wäre interessant zu wissen, was bei einer Abschaltung des 12V-Stranges im Fahrbetrieb passiert. Man greift ja voll in die Bordelektronik ein. Ich vermute, dass der DC/DC übernimmt und das BEV nach dem Abstellen einfach nicht mehr startet.
Kann das mal jemand testen?

Mit 10,7V dürfte man die 12V-Batterie maximal ausreizen. Die 100A-Version hat noch 3 Feinabstufungen bzw. einen Automatismus, dem ich nicht so recht traue.

Hintergrund:
Ich möchte meine 12V-Batterie absichern, wenn eine Dieselstandheizung im Winter beim Vorheizen werkelt. In diesem Zustand ist kein DC/DC aktiv.
VG U x I
umali
 
Beiträge: 295
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Re: 12V Batterie entleert - aber wie?

Beitragvon Gambiter » Di 8. Aug 2017, 11:45

Was wärend der Fahrt passiert möchte ich erst gar nicht wissen!

Probier doch mal im Stillstand was passiert wenn du die 12V abklemmst!

Bordcomputer, Audio und Navisystem, Fenster, Fernbedienung der Türen...

Im Handbuch steht einiges darüber!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 301
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste