1 Jahr Soul EV

1 Jahr Soul EV

Beitragvon E_souli » Di 23. Feb 2016, 11:22

Am kommenden Freitag jährt sich unser einjähriges mit unserem Soul EV, die 3. Wartung ist nächsten Dienstag bei 45000 km ebenso.
Diesmal dauert alles ein wenig länger. Nicht wegen der Wartung, sondern weil auch die Seiten Airbags getauscht werden müssen und sollen (stiller Rückruf, wie berichtet)
Ebenso steht ein weiteres Update laut meinem :D dazu an.
Dazu kommt ne "Akkutiefenprüfung" und eine kleine Dekoschiene, die beim Heckstossstangenwechsel vergessen wurde, wird getauscht..
Eine angeforderte Überprüfung der Ladeelektronik steht an, weils bei 20 kw Ladungen per Chademo manchmal nicht funzt.
Ob schon das "klappern der Heizung" bei Temperaturerhaltung und das "Softwareproblem" mit der fehlerhaften Einstellung der Vorklimatisierung gelöst werden kann, steht noch nicht fest.

Fazit:

Der Soul EV ist toll !

Viele tolle, vor allem lange Touren haben wir in dem Jahr gemacht, 2 x sind wir liegen geblieben.
Nicht wegen dem Fahrzeug, sondern wegen Mangel an Ladeinfrastruktur, die kaputt war. Aber das ist ausgestanden.
Der OSTEN des Landes ist halt ein Desaster, laut E Verzeichnis aber ein wenig besser geworden.

Ich würde den Soul EV immer wieder kaufen und weiter empfehlen.

Man muss damit arbeiten und schauen, wie man zurecht kommt, was der Wagen leisten kann, gerade bei langen Strecken, Aber auch die langen Strecken gehen, wenn man versteht wie sich Langstrecke, Temperatur und Geschwindigkeit ergänzen, optimieren oder eben nicht funktionieren, wenn die Infrastruktur da ist.
Es geht. Es geht immer besser und ich hätte NIE gedacht, das der Wagen so unkompliziert, fast problemlos vor sich hinschnurrt.

Der Soul EV macht Spass, macht Sinn und ist absolut alltagstauglich.

Aktuell nach dem Model S von TESLA das derzeit beste E Modell am Markt !
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon midimal » Di 23. Feb 2016, 11:50

E_souli hat geschrieben:
Am kommenden Freitag jährt sich unser einjähriges mit unserem Soul EV, die 3. Wartung ist nächsten Dienstag bei 45000 km ebenso.
Diesmal dauert alles ein wenig länger. Nicht wegen der Wartung, sondern weil auch die Seiten Airbags getauscht werden müssen und sollen (stiller Rückruf, wie berichtet)
Ebenso steht ein weiteres Update laut meinem :D dazu an.
Dazu kommt ne "Akkutiefenprüfung" und eine kleine Dekoschiene, die beim Heckstossstangenwechsel vergessen wurde, wird getauscht..
Eine angeforderte Überprüfung der Ladeelektronik steht an, weils bei 20 kw Ladungen per Chademo manchmal nicht funzt.
Ob schon das "klappern der Heizung" bei Temperaturerhaltung und das "Softwareproblem" mit der fehlerhaften Einstellung der Vorklimatisierung gelöst werden kann, steht noch nicht fest.

Fazit:

Der Soul EV ist toll !

Viele tolle, vor allem lange Touren haben wir in dem Jahr gemacht, 2 x sind wir liegen geblieben.
Nicht wegen dem Fahrzeug, sondern wegen Mangel an Ladeinfrastruktur, die kaputt war. Aber das ist ausgestanden.
Der OSTEN des Landes ist halt ein Desaster, laut E Verzeichnis aber ein wenig besser geworden.

Ich würde den Soul EV immer wieder kaufen und weiter empfehlen.

Man muss damit arbeiten und schauen, wie man zurecht kommt, was der Wagen leisten kann, gerade bei langen Strecken, Aber auch die langen Strecken gehen, wenn man versteht wie sich Langstrecke, Temperatur und Geschwindigkeit ergänzen, optimieren oder eben nicht funktionieren, wenn die Infrastruktur da ist.
Es geht. Es geht immer besser und ich hätte NIE gedacht, das der Wagen so unkompliziert, fast problemlos vor sich hinschnurrt.

Der Soul EV macht Spass, macht Sinn und ist absolut alltagstauglich.

Aktuell nach dem Model S von TESLA das derzeit beste E Modell am Markt !


Trotzdem erwarte ich dass KIA sehr bald die Akkukapazität aufbohrt (Minimum 36kWh besser aber 48: ))
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon Soul EV » Di 23. Feb 2016, 22:19

midimal hat geschrieben:

Trotzdem erwarte ich dass KIA sehr bald die Akkukapazität aufbohrt (Minimum 36kWh besser aber 48: ))


Ja wenn der Leaf 4 Jahre gebraucht hat um das zu haben was der Kia schon hat kann sich Kia ruhig Zeit lassen. Es liegt nicht an der Akkugrösse sondern an den Ladesäulen. Die sind noch nicht Flächendeckend.
Gruss Joe

20.09.2009 bis 02.07.2015 Zebra Twingo
23.03.2012 bis 03.02.2015 Opel Ampera
10.09.2013 I-Miev 1
23.04.2015 Soul EV
10.07.2015 I-Miev 2
Benutzeravatar
Soul EV
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 20. Jan 2015, 22:49

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon midimal » Mi 24. Feb 2016, 00:23

Soul EV hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:

Trotzdem erwarte ich dass KIA sehr bald die Akkukapazität aufbohrt (Minimum 36kWh besser aber 48: ))


Ja wenn der Leaf 4 Jahre gebraucht hat um das zu haben was der Kia schon hat kann sich Kia ruhig Zeit lassen. Es liegt nicht an der Akkugrösse sondern an den Ladesäulen. Die sind noch nicht Flächendeckend.

KIA ist doch 4Jahre später eingestiegen
Nissan hat schon SOul bereits überholt. BMW kommt ja im SOmmer auch mit mehr Akku als SoulEV. Bolt sowieso. Benz hatte ja von Anfang an mehr Akku. Da MUSS und wird KIA nachziehen.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

1 Jahr Soul EV

Beitragvon PeaG » Mi 24. Feb 2016, 00:47

E_souli hat geschrieben:
. Seiten Airbags getauscht .... weiteres Update .... "Akkutiefenprüfung" ..... kleine Dekoschiene, ... Heckstossstangenwechsel .. Überprüfung der Ladeelektronik ... "klappern der Heizung" .... "Softwareproblem"...
Fazit:

Der Soul EV ist toll !

Echt jetzt?
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon ^tom^ » Mi 24. Feb 2016, 02:57

midimal hat geschrieben:
KIA ist doch 4Jahre später eingestiegen
Nissan hat schon SOul bereits überholt. BMW kommt ja im SOmmer auch mit mehr Akku als SoulEV. Bolt sowieso. Benz hatte ja von Anfang an mehr Akku. Da MUSS und wird KIA nachziehen.


Es muss wohl schon so viele BEV geben, dass hier der Durchblick verloren geht?

Der Soul kam 2014 (Californien und Norwegen) mit dem 30kWh Akku auf den Markt.
Hat Nissan den 30kWh Akku noch im 2015 geschafft auf den Markt zu bringen, oder doch erst 2016 (was ja dann nicht grösser ist als der KIA)? Also wie auch immer, auf jeden Fall mindestens 16 Monate später.
Der i3 wird vermutlich kaum mehr als 30kWh haben (es war von 50% mehr Reichweite und nicht 50% grösserem Akku die Rede), also erst mal Luft holen und abwarten.
Und der Bolt; Der ist mal gerade gar nicht auf dem Markt zu kaufen oder zu bestellen.
Ich versteh eigentlich nicht, was es immer soll ein bestehendes BEV welches auf dem Markt ist schlecht machen zu wollen, resp. auf was kommt zu verweisen!
Du kannst doch von mir aus im Jahre 2030 dann ein BEV kaufen und hier nicht immer so provokatives spekulatives Zeugs über aktuelle EV's schreiben als seien sie den letzten Schrott nur weil Du dies offenbar nicht besitzt.
Anstatt immer alles in Frage zu stellen, wäre ein paar handfeste Fakten und praktische Erfahrungen deutlich mehr Wert.

Am Schluss kommt dann das gejammer das die grossen Akkus zu teuer seien und man hätte gerne kleine günstige Akkus, die ja dann an jeder Ecke nachgeladen werden können.....wenn es dann mal von nöten sein sollte.

Ach ja: Und der Benz hat ja auch noch der grössere Akku als der Soul....und ne 8 im Fahrrad. Nur blöd das die DC Option vergessen wurde.

Rumheulen hilft hier gar nichts. Besser was kaufen, denn der Zug der Chinesen rollt direkt auf Europa zu!
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon E_souli » Mi 24. Feb 2016, 10:12

komish das immer die gleichen nach MEHR Akku schreien.
Wozu noch mehr Gewicht rumschleppen um MAL eine weitere Strecke zu fahren ?
Kann man gut, wenn die Infrastruktur stimmt und das kommt (vielleicht). Zumindest hat man angefangen.

Ich muss kein 40/50/60 kwAkku mit dem Fahrzeug rumschleppen, was zu weiten Teilen auf der Kurztrecke gefahren wird, wenn dann macht es mehr Sinn ein Standard Akku (so wird es auch kommen) zu haben und weitere (kostenpflichtige) Optionen mit grösseren Akkus, ähnlich wie bei Verbrennern, die eben mit gleichen Modellen unterschiedliche Motoren anbieten.

Für Langstrecken haben wir seid kurzem Jahr ein 90D und der ist prima und sinnvoll, allein wenn man schaut das wir mit dem Soul in 12 Monaten über 45000 km gefahren sind - incl. Langstrecken. Und da Langstrecken bei uns immer nötig sind, macht der 90D mehr Sinn.

Das wichtigste ist Infrastruktur, Ladesäulen, Schnelllader, gut markierte Ladesäulen, Abschleppen für Falschparker, klare Regeln dazu, wenige Karten und Apps, unkomplizierter Zugang und und und. Das macht mehr Sinn
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon E_souli » Mi 24. Feb 2016, 10:20

PeaG hat geschrieben:
E_souli hat geschrieben:
. Seiten Airbags getauscht .... weiteres Update .... "Akkutiefenprüfung" ..... kleine Dekoschiene, ... Heckstossstangenwechsel .. Überprüfung der Ladeelektronik ... "klappern der Heizung" .... "Softwareproblem"...
Fazit:

Der Soul EV ist toll !

Echt jetzt?



ja, nächste Woche wird in einer mehrere Std Aktion die Seiten Airbags getauscht - Herstellervorgabe.
Betrifft viele, aber nicht alle Fahrzeuge heisst es dazu.

Akkutiefenprüfung ist normal, wird immer mal gemacht

weitere Updates, ja liegen neue seitens des Herstellers vor, heisst es

heizung klappert, jep, wenn es beonders kalt ist, nix schlimmes, manche andere jaulen. Sie geht ja trotzdem

uns hatte im Sommer jemand beim ausparken die Stossstange angefahren, die wurde dann gewechselt, die Dekoschiene war noch nicht da, wird nächste Woche getauscht

Überprüfung der Ladeelektronik, auch klar, weil er bei 20 kw Chademo dann und wann zickt, sonst alles gut

Das "Softwareproblem" mit der Vorprogrammierung haben einige hier. Nervt und wird gegengecheckt

und nochmal für dich: JA, der Soul EV ist toll !!!
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon JuergenII » Mi 24. Feb 2016, 14:47

E_souli hat geschrieben:
komish das immer die gleichen nach MEHR Akku schreien.
Wozu noch mehr Gewicht rumschleppen um MAL eine weitere Strecke zu fahren ?

Also mit dem Argument brauchst Du nicht zu kommen. Warum wohl verkaufen sich die Fahrzeuge so bescheiden? Liegt hauptsächlich an der Reichweite , die noch nicht mal vernünftige Wochenendausflüge zu lässt.
Selbst wenn jetzt die 50 bis 60 kWh Akkus auf dem Markt erscheinen, kann ich Dir jetzt schon Schlagzeilen der Autopresse sagen: "Bolt kam bei Wintertests am Gletscher nicht über 120 km heraus. Und die Aufladung an der Hüttensteckdose hat bis zu 18 Stunden gedauert..... Was sich einprägen wird sind 120 km und 18 Stunden, auch wenn das dann wieder mal ein komplett weltfremder Test war.

Die größeren Akkus sind überlebensnotwendig, wenn das EV Erfolg haben soll. Les doch nur mal die Einträge bei GoingElectric durch! Hinter Lkws herfahren, im Winter mit ausgeschalteter Heizung nur Sitzheizung, und wo vorhanden Lenkradheizung wird benutzt. Mitführen von Decken etc., max. Geschwindigkeit von Reisebussen auf der Autobahn. Alle 100 km mindestens 40 Minuten nachladen müssen etc. etc.!

Das kann man doch keinem normalen Menschen vermitteln. Die Preise wären wohl den meisten fast egal, wenn nur die gewohnte Altgasnutzen einigermaßen vorhanden wäre. Schließlich will man auch mal am Wochenende ohne über Ladeinfrastruktur und deren Zugang nachzudenken 200 oder 300 km fahren. Da kommt dann auch Bolt und Co. an seine Grenzen - vor allem im Winter.

Das Hauptproblem ist doch, dass bis auf 4 Fahrzeughersteller alle anderen mehr oder weniger lieblos umgebaute fossile Verbrenner produzieren. Das scheint sich aber allmählich auch in den Etagen der Hersteller herumgesprochen zu haben. Mit dem Bolt oder auch dem Ioniq kommen jetzt wirklich neu konstruierte Fahrzeuge auf den Markt. Übrigens kostet der Ioniq Hybrid in Korea nur 17.550 Euro! Leider stehen die Preise für die E- Mobilvariante noch noch nicht fest, denke aber sie dürfte im Bolt Bereich liegen.
Das wichtigste ist Infrastruktur, Ladesäulen, Schnelllader, gut markierte Ladesäulen, Abschleppen für Falschparker, klare Regeln dazu, wenige Karten und Apps, unkomplizierter Zugang und und und. Das macht mehr Sinn

Vollkommen richtig, und hierfür sollte die Bundesregierung auch sorgen. E-Prämie nur, wenn sich die Hersteller verpflichten einen Großteil der Ladeinfrastruktur zumindest an Schnellstraßen bereitzustellen und zwar mit fest definierter Anzahl und Zeitrahmen. Das können die zur Zeit aus der Portokasse zahlen, gut VW wahrscheinlich nicht mehr lange... Und der Rest der Forderungen wäre mit ein paar Zeilen Gesetzestext auch kein Problem.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: 1 Jahr Soul EV

Beitragvon midimal » Mi 24. Feb 2016, 17:26

<Die größeren Akkus sind überlebensnotwendig, wenn das EV Erfolg haben soll. Les doch nur mal die Einträge bei GoingElectric durch! Hinter Lkws herfahren, im Winter mit ausgeschalteter Heizung nur Sitzheizung, und wo vorhanden Lenkradheizung wird benutzt. Mitführen von Decken etc., max. Geschwindigkeit von Reisebussen auf der Autobahn. Alle 100 km mindestens 40 Minuten nachladen müssen etc. etc.!>

E-Souli macht das doch Spass so zu "reisen" Er hat ja doch bereits 61000 km elektrische Erfahrung (hinterm LKW`?)

<Das kann man doch keinem normalen Menschen vermitteln>
Normalen nicht - aber wir sind auch nicht normal :lol: :lol: :lol: :lol:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste