Probefahrt mit dem e-Niro

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon voltmeter » Do 10. Jan 2019, 16:34

Justus65 hat geschrieben:
Die Gewichtsverteilung ist einfach Mist für einen Vorderradantrieb und mit jedem Passagier, mit jedem Gepäckstück und mit jedem Prozent Steigung wird es schlimmer.


man kann natürlich alles schlechtreden, auch nen tesla
voltmeter
 
Beiträge: 237
Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:24
Wohnort: Deutschland

Anzeige

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon Hansi090 » Do 10. Jan 2019, 16:38

Schau mal hier da geht es bei dem Kona um Schnee und EPS hilft gut.
kona-allgemeines/hyundai-kona-elektro-im-schnee-t37589.html
Im Oktober 2017 den Sion bestellt #2028
KONA 64E am 12.Oktober 2018 bestellt in Dark Knight, Liefertermin Februar 2019
PV-Anlage 30,6 kWp - seit 2009
Benutzeravatar
Hansi090
 
Beiträge: 1166
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 13:44
Wohnort: Wiesmoor

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon AgV8DdmU » Do 10. Jan 2019, 16:49

Justus65 hat geschrieben:
[…]
In einem anderen Faden hat ein Kona Fahrer dazu geschrieben, dass er auf Schnee die Schlupfregelung ausschalten musste, da diese sonst teilweise auf Null runterregelt. Da kannst du dann soviel Gefühl haben wie du willst. Die Gewichtsverteilung ist einfach Mist für einen Vorderradantrieb und mit jedem Passagier, mit jedem Gepäckstück und mit jedem Prozent Steigung wird es schlimmer.


Und? Das ist bei fast jedem Frontantrieb-Verbrenner (mit leichten Benzin-Motor) genauso.
Ich habe auch hin-und-wieder mal die Schlupfregelung ausgeschaltet. Man muss die Steigungen auch flott hochfahren und nicht vom Gas gehen. Traut sich halt nicht Jede(r)…

Ich sehe da jetzt kein e-Auto spezifisches Problem mit Frontantrieb.

Zur Not halt die Steigung rückwärts hochfahren - wenn es möglich ist. Habe ich erst letztes WE bei 15-20% Steigung und viel Schnee gemacht...
Oder bessere Winterreifen nehmen - oder Schneeketten...
Rettet das Internet: https://xkcd.com/386/
AgV8DdmU
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 23:59

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon Fotograf » Do 10. Jan 2019, 17:48

Ein paar wenige Leute müssen sich bestimmt solche Gedanken machen, also wie schnell/ langsam der Niro (oder ein anderes E-Auto) bei Temperatur X während einer Langstrecke lädt, aber oftmals habe ich das Gefühl manche wollen nicht Auto fahren sondern nur theoretische Zahlen auswerten. Als Berufsfotograf werde ich ab und zu von ambitionierten Hobbyfotografen nach bestimmten Objektiven, Kameras etc. gefragt und in Foto-Foren das selbst Spiel, meistens kommt es nicht drauf an wie gut oder schlecht das Material ist, sondern wie man es nutzt.

Das soll nicht heißen, dass Tests, Zahlen etc. keine Berechtigung haben, aber ich möchte vermeiden, dass solche Sachen zB E-Auto-Neulinge abschreckt. Man könnte meinen, dass die Autos absolut nicht praxistauglich sind. Jeder muss für sich individuell überlegen welchen Anspruch bzw. welche Anforderungen er wirklich an ein Auto stellen muss.

Zum Thema durchdrehende Reifen: Ich bin den e-Niro auf nasser Fahrbahn gefahren und ja, wenn man das Fahrpedal (vor allem im Sportmodus) voll Durchtritt, drehen die Reifen natürlich kurz durch. Nachdem ich das wusste, war es kein Problem mehr. Bisher bin ich nur E-Smart gefahren, daher war ich das nicht gewohnt ;) Man kann das Fahrpedal sehr fein dosieren und so konnte ich auch auf nasser Bahn sehr schnell beschleunigen ohne dass die Reifen durch drehten.
Wuppertal ist schön :)
Benutzeravatar
Fotograf
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 11:15
Wohnort: Wuppertal

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon Hansi090 » Do 10. Jan 2019, 22:24

Fotograf hat geschrieben:
Zum Thema durchdrehende Reifen: Ich bin den e-Niro auf nasser Fahrbahn gefahren und ja, wenn man das Fahrpedal (vor allem im Sportmodus) voll Durchtritt, drehen die Reifen natürlich kurz durch. Nachdem ich das wusste, war es kein Problem mehr. Bisher bin ich nur E-Smart gefahren, daher war ich das nicht gewohnt ;) Man kann das Fahrpedal sehr fein dosieren und so konnte ich auch auf nasser Bahn sehr schnell beschleunigen ohne dass die Reifen durch drehten.

Sehr gut beschrieben :thumb:
Im Oktober 2017 den Sion bestellt #2028
KONA 64E am 12.Oktober 2018 bestellt in Dark Knight, Liefertermin Februar 2019
PV-Anlage 30,6 kWp - seit 2009
Benutzeravatar
Hansi090
 
Beiträge: 1166
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 13:44
Wohnort: Wiesmoor

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon Justus65 » Fr 11. Jan 2019, 13:45

Hansi090 hat geschrieben:
Fotograf hat geschrieben:
Zum Thema durchdrehende Reifen: Ich bin den e-Niro auf nasser Fahrbahn gefahren und ja, wenn man das Fahrpedal (vor allem im Sportmodus) voll Durchtritt, drehen die Reifen natürlich kurz durch. Nachdem ich das wusste, war es kein Problem mehr. Bisher bin ich nur E-Smart gefahren, daher war ich das nicht gewohnt ;) Man kann das Fahrpedal sehr fein dosieren und so konnte ich auch auf nasser Bahn sehr schnell beschleunigen ohne dass die Reifen durch drehten.

Sehr gut beschrieben :thumb:

Es geht nicht um möglichst schnelles beschleunigen auf nasser Fahrbahn. Es geht um anfahren am Berg auf schneebedeckter Fahrbahn. Und kommt mir keiner mit rückwärts fahren, das geht vielleicht bei einer kurzen Auffahrt, nicht aber im Verkehr am Berg. Man kann sich ja das YT Video von Michael Schmitt dazu anschauen. Unabhängig von seinen Fahrkünsten hatte der sogar Anlauf auf ebener Strecke.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 714
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon PapaCarlo » Fr 11. Jan 2019, 14:27

Justus65 hat geschrieben:
Da kannst du dann soviel Gefühl haben wie du willst. Die Gewichtsverteilung ist einfach Mist für einen Vorderradantrieb und mit jedem Passagier, mit jedem Gepäckstück und mit jedem Prozent Steigung wird es schlimmer.


Wie ist denn die Gewichtsverteilung - ich habe versucht das Teslabjorn video zu finden, kann ich aber momentan nicht!

Kannst du mir sagen wie viel Gewicht vorne und hinten stehen, 1800kg sollten Gesamtgewicht sein?
PapaCarlo
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon derbe » Fr 11. Jan 2019, 15:36

Wenn ich es recht in errinerrung habe sind es 55%/45%
derbe
 
Beiträge: 46
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 13:39

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon ComputerEgo » Fr 11. Jan 2019, 15:42

https://www.youtube.com/watch?v=RjFE1mNtUcc

etwa ab Minute 4 wird der e-Niro gewogen.

Vorne 1020 kg
hinten 840 kg
ComputerEgo
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 15:20

Re: Probefahrt mit dem e-Niro

Beitragvon mantasonne » Fr 11. Jan 2019, 15:43

Meinst du die Achslast?
KIA e-Niro 64 kWh, Spirit, Gravity Blue Metallic, Innenraum Schwarz WK ==> wird heiß ersehnt :roll:
mantasonne
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 18:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia e-Niro

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cologner, mantasonne, nirokona und 6 Gäste