[UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Täglich, CCS/Typ 2 öffentlich/zuhause
33
41%
Mehrmals die Woche, CCS/Typ 2 öffentlich/zuhause
34
42%
Einmal in der Woche, CCS/Typ 2 öffentlich/zuhause
11
14%
Sonstige
3
4%
 
Abstimmungen insgesamt : 81

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 11:57

MineCooky hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Versteht ihr?


Nein :|


Ok dann nochmal.
Es ging mir nur darum zu sagen, dass in den Menschen mittlerweile die Ladeleistung als "Garant" für schnelles vorankommen sich manifestiert hat.
Was ja auch grundsätzlich stimmt.

Aber redet man beim Nissan Leaf über 6,6 kW heißt es: Lahm... das dauert ja ewig.
Beim IONIQ aber trifft die Ladezeit zwar auch zu, aber er macht aus 6,6 kWh pro Std (ohne Verluste über den Daumen gerechnet) mehr als ein Leaf.

Mir ging es nur um die Relation, dass 6,6 kW beim IONIQ durchaus wie zB. 9 kW beim ZOE wirken oder 10 kW beim Leaf.
Die entscheidende Rolle ist nicht, wie schnell lädt man auf, sondern wieviel km kriege ich da effektiv in der Stunde zusammen.

Das war die Aussage meiner Nachricht.
Dass das sonst natürlich egal sein kann ob 3,7 über Nacht oder 4,6 oder 6,6 und dass es dann egal ist ob 6 Std. oder 8 Std. Ladezeit, ist mir klar.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon MineCooky » Di 9. Mai 2017, 13:20

Das ist wohl eine Sache dessen wie mans gerne möchte. Die einen haben lieber den Akku in % und die anderen lieber in KM. Einigen wir uns drauf das es ne feine Sache ist wenn man selbst einstellen kann ob man in KM oder % und kW haben möchte.
Früher 451er ED (Schnarchlader, 166.666km), nun ein 453er ED mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 13:53

Ja, da hast du natürlich recht aber wie gesagt darum ging es mir garnicht :D
Ich wollte einfach nur zeigen, dass die Leute derzeit sehr oberflächlich oft sagen:

Ja die Reichweite des IONIQ ist nicht so gut weil der hat ja 28 kWh.
Und das wird gerne dann gedanklich mit Leaf 30 kWh oder Kia Soul EV gleichgestellt.
Und da weiß man ja, wie weit die kommen.
Der IONIQ ist ja noch "zu jung".
Dass der aber mit dem ZOE 41 kWh mithalten kann ganz gut, kommt erst langsam raus.
Deshalb sehe ich bei 6,6 kW kein Problem wenn man aus 1 Std. Ladezeit fast dieselbe Winterreichweite zB. rausbekommt, wie jemand mit 11 kW Lader, der effektiv nur 8 kW reinbringt weils kalt ist und dann mit 18 kWh / 100 km fährt und der IONIQ mit 14 kWh / 100 km immernoch (Vermutung, Annahme!).

War nur ein Gedankenspiel.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Tigger » Di 9. Mai 2017, 14:11

Es ist sicher eine Sache auf Bedenken von "Unwissenden" einzugehen und sie mit sachlichen Argumenten zu entkräften.

Problematisch finde ich halt den Beißreflex, den man hier immer wieder schön beobachten kann:
Paradebeispiel #1: Der Ioniq hat aber nur einen 1P-Lader...
Paradebeispiel #2: Der Ioniq hat aber nur 28kWh...

Wenn dies hier im Forum von einem User, der bereits einen dreistelligen Beitragscounter hat, geschrieben wird, so will er imho nur provozieren. Und jetzt kommt der Beißreflex: Anstatt einfach mal für sich zu denken "Lass ihn doch Unsinn erzählen..." wird angefangen die längst bekannten Tatsachen wieder und wieder zu schreiben. Das führt dann, zumindest für mich, dazu, dass man irgendwann keine Lust mehr hat einen prinzipiell interessanten Thread weiter zu verfolgen.

Aber zurück zum Thema. Es war, glaube ich, Opel, die Werbung gemacht haben "lädt 150 km in einer halben Stunde"? Bei so was rollt es mir die Zehennägel auf, weil in dieser Aussage irgendwie so gar keine Information steckt.
Szenario: Ich fahre mit Vollstrom die Alpen hoch und verbrauche auf 50 km 30 kWh. Wenn ich jetzt also laden gehe, dann lade ich mit 90 kW? WOW!
Wenn ich auf normaler Strecke mit 10 kWh auf 100 km auskomme, dann lade ich an der Ladesäule nur noch mit 15 kW?
Also fahre ich am besten immer so, dass ich möglichst viel Strom brauche, denn umso schneller lädt mein Auto!?

Das war jetzt mein Gedankenspiel zum Thema "Ich lade soundsoviel Kilometer pro Zeiteinheit..." :-D
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1217
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 14:17

Eigentlich haben wir alle Recht.

Die einen werben mit 400 km NEFZ wo im Winter 180 und im Sommer 260/300 km übrig bleiben.
Auch da hängt es ab vom Messzyklus, vom Fahrer, Wetter, Heizung usw.

Eh klar.

Dann gibts das Thema Laden.
Der eine schreibt 6,6 kW. Der andere schreibt 80 km pro Stunde und der dritte schreibt: in unter 5 Std. aufgeladen!

:D

Also mein IONIQ fährt übrigens im Ortsgebiet 6 Std. durch... danach ist er leer :D
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon MineCooky » Di 9. Mai 2017, 14:20

Ich war letztens 4 Tage lang auf der Stuttgarter Messe. Kein einziger konnte mit den kWh Angaben was anfangen. Dem entsprechend hat auch kein Mensch behauptet der ionic käme nicht sehr weit. Im Gegenteil, das der vergleichsweise weit kommt wussten viele. Aber ob er dazu nun 15kWh oder 15.000kWh hat, wusste keiner. Interessierte auch keinen.

Das Du unbedingt die Schnarchladung als schnell bezeichnen willst will nicht in meinen Kopf. Schon allein weil ich unterwegs weder mit 3,7; noch 4,6kW und auch nicht miz 7,2kW lade. Dann lade ich CCS mit Minimum 50kW. 20min nach dem Anstecken geht's weiter. Wie viele Kilometer es dann weiter geht interessiert keinen. Die Frage ist "Wie lange geht's bis er wieder voll ist". Die Antwort ist "20 Minuten". Damit ist alles geredet. 20 Minuten sind okay, dann wird er akzeptiert. Fertig. Kein Mensch interessiert sich für die Kilometer die geladen werden.
Früher 451er ED (Schnarchlader, 166.666km), nun ein 453er ED mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 14:25

Ich sage ja auch nicht, dass alle Menschen sagen, der IONIQ käme nicht weit.
Ich sagte auch nicht, dass 6,6 kW schnell seien.

Ich meine nur, dass ich, seit ich sehe was aus 28 kWh herausgeholt werden kann - wie wir unlängst sahen eine Differenz von 5 kWh / 100 km zum ZOE, was auf 200 km auch 10 kWh ergäbe. Allein das wäre schon die Differenz zum ZOE bald - anders denke.

Ich bin übrigens nach wie vor für 11-22 kW AC - schon allein weil es das fast überall gibt.
An den Autobahnen finde ich es mit DC überhaupt nicht schlimm.

Bin halt vom ZOE im Winter jetzt gebrandmarkt worden (Q210 war da um Welten anders...).
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 17:00

Genau das vom User Abringoi habe ich gemeint:

Jap, das übersehen viele. Wenn man einem Tesla Fahrer sagen würde, 6,6kW Ladeleistung, der dreht sich weg und ignoriert dich nicht einmal...

Wenn man aber den Verbrauch dazurechnet, zum Beispiel mal die so bildlich dargestellten 104km/h vom ZOE und vom IONIQ. Dann würde man bei 17kWh/100km und 6,6kW Ladeleistung auf eine sogenannte Ladegeschwindigkeit von 38km/h für die ZOE und 55km/h für den IONIQ bei 12kWh/100km Verbrauch..
Der Tesla hat dann an 6,6kW und einem Verbrauch von 28kWh eine Ladegeschwindigkeit von 23km/h...
(Ladegeschwindigkeit gibt an, wie viele Kilometer ich in einer Stunde in den Akku laden würde, wenn ich eine Stunde lang laden würde/könnte)

Umso mehr natürlich am CCS: 70kW bei einem Verbrauch von 12kWh/100km ergeben eine Ladegeschwindigkeit von 583km/h !!! und das ist schneller als jeder Tesla!!!

Und noch ein Vergleich, der zeigt, dass Ladegeschwindigkeit auch vom Verbrauch abhängt: Eine ZOE am so hoch gelobten 22kW AC Typ2 beim Verbrauch von 17kWh/100km eine Ladegeschwindigkeit von 130km/h und ist damit gerade mal ein wenig mehr als doppelt so schnell an 3p wie der IONIQ an 1p...

Zur Veranschaulichung als Tabelle:

IONIQ an 6,6kW AC: 55 km/h
ZOE an 6,6kW AC: 38 km/h (hier fehlt noch die Lade Effizienz, die hab ich für 6,6kW grad nicht bei der Hand..)
Tesla an 6,6kW AC: 23 km/h
IONIQ an 70kW DC: 583km/h
Tesla an 125kW DC: 464 km/h
ZOE an 22kW AC: 130 km/h
ZOE an 40kW AC: 235 km/h
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Tigger » Di 9. Mai 2017, 17:52

Twizy, das ist schon alles klar... Aber es sind halt in meinen Augen komplett unbrauchbare Angaben, bzw. unpräzise. Denn es fehlt die Angabe des zugrunde liegenden Durchschnittsverbrauchs:

IONIQ an 6,6kW AC: 55 km/h

Ist ja eine tolle Angabe. Aber 55 km/h bei Twizy-Verbrauch oder 55 km/h bei tabora-Verbrauch? Deswegen vollkommen unerheblich - die einzig interessante und belastbare Angabe sind die 6,6kW.

Gegenbeispiel:

Audi A6, 80l Tank - einmal pro Woche tanken
Hyundai Ioniq Hybrid, 45l Tank - wöchentlich tanken

Toll, oder? Sagt aber halt nichts verwertbares aus.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1217
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 21:33

Ja ich verstehe schon wie du es meinst
Fakt ist aber, dass der IONIQ bei gleicher Fahrweise aus 6,6 kWh mehr km rausholt als ein Leaf zB
So wars zu verstehen :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast