[UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Täglich, CCS/Typ 2 öffentlich/zuhause
33
41%
Mehrmals die Woche, CCS/Typ 2 öffentlich/zuhause
34
42%
Einmal in der Woche, CCS/Typ 2 öffentlich/zuhause
11
14%
Sonstige
3
4%
 
Abstimmungen insgesamt : 81

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Ilchi » Di 9. Mai 2017, 10:09

Ilchi hat geschrieben:
biker4fun hat geschrieben:
Wird idR zu Hause geladen, wenn die PV-Anlage entsprechend Strom liefert, ansonsten wegen Pendelei spätestens nach 3 Tagen. Für längere Strecken (gelegentlich) normalerweise CCS, bei Ausflügen ohne Zeitdruck auch Typ 2.

Bei uns ist das genau so. Der Ioniq hängt zuhause immer an der Wallbox. Er lädt aber nur, wenn die Sonne scheint (Mennekes zzgl Sunny Home Manager). Wenn ich doch ein wenig Strom brauche, sage ich der Mennekes, wie viel ich bis zu welcher Zeit brauche, dann lädt sie das ebenfalls mit maximalem PV-Anteil rein.
Sonst wie bei biker4fun: Unterwegs am Ziel oft Typ2 oder unterwegs CCS.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

PS: Mit dieser Konfiguration schaffen wir ca 25 bis 30 Tkm im Jahr - stressfrei ohne Angst, nur langsam laden zu können. Die Wallbox zuhause schafft 3,7 kW, was uns leicht reicht, da man ja unterwegs meist 50 kW oder mindestens 7 kW nutzen kann. Bei unserem Profil absolut ausreichend.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 367
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Anzeige

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 10:23

Man muss sich mal gedanklich von den 3,7 bis 6,6 kW lösen.
Wichtig ist, was mache ich an km pro Ladestunde.

Ein Tesla macht aus 6 kWh so um die 25-30 km.
Ein ZOE macht daraus so 40 km.
Ein IONIQ macht aus 6 kWh 50 km.

Beispielhaft jetzt gerechnet.
Wenn ein IONIQ mit 28 kWh schon in die Sphären eines ZOE 41 kWh kommt, dann realisiert man erst, was 28 kWh wirklich sein können.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon MineCooky » Di 9. Mai 2017, 10:27

Hattest Du beim Verbrenner auch gerechnet wie viele Kilometer Du getankt hast? Oder doch in Liter?
Früher 451er ED (Schnarchlader, 166.666km), nun ein 453er ED mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 10:33

Natürlich in Liter.
Aber da wusste ich: Der braucht 6 Liter auf 100 km +/-

Beim Elektroauto sieht man ja wie brutal das differenziert.

Ich lasse den Vergleich so nicht gelten.

Ein Auto macht aus 10 kWh 60 km das andere 80 km.
Das heißt beim Laden daheim und öffentlich entstehen MEHR KOSTEN für dieselbe Strecke.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Tigger » Di 9. Mai 2017, 10:39

Jetzt wird's aber sehr abstrus, Twizy. Denn ein Auto macht aus 6 Litern 100 km, ein anderes 50 km...

Das heisst beim Tanken entstehen je nach Auto Mehrkosten für dieselbe Strecke...
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1217
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon MineCooky » Di 9. Mai 2017, 10:47

Tigger hat geschrieben:
Jetzt wird's aber sehr abstrus, Twizy. Denn ein Auto macht aus 6 Litern 100 km, ein anderes 50 km...

Das heisst beim Tanken entstehen je nach Auto Mehrkosten für dieselbe Strecke...


Danke :thumb:
Sehe ich genau so.
Früher 451er ED (Schnarchlader, 166.666km), nun ein 453er ED mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 10:57

Ok und wo ist dann euer Problemchen?

Ihr wollt wohl nicht verstehen.
Mir ist schon bewusst, dass der eine Verbrenner wie beim E-Auto anders "konsumiert".
Aber die LEUTE denken derzeit nur: Oh nein 28 kWh... so wenig... oh nein 6,6 kW... so wenig.

Tja und was dann realistisch herauskommt, da schauen alle groß und sagen: BOAH...

Versteht ihr?
Man muss mal differenzieren und sagen:

1 Std. bei 6,6 kW sind zwar nur 6,x kWh - da wie dort - aber der IONIQ kommt damit um einiges weiter als andere.
Somit sind 6,6 kW zwar beim ZOE zB. wenig oder beim Leaf. Aber beim IONIQ "mehr".
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon Tigger » Di 9. Mai 2017, 10:59

Doch, ich verstehe schon. Deswegen habe ich beim A6 den 80l-Tank geliebt und hadere mit dem 60l-Tank des Mondeo. Aber trotzdem denke ich beim Tanken nicht "Ich habe jetzt x km getankt", ich denke da eher an x Liter, bzw. x Euro, wenn ich zum Bezahlen gehe. ;-)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1217
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon hghildeb » Di 9. Mai 2017, 11:10

Twizyflu hat geschrieben:
Man muss sich mal gedanklich von den 3,7 bis 6,6 kW lösen.
Wichtig ist, was mache ich an km pro Ladestunde.

Tatsächlich ist im Alltag nichtmal das wirklich relevant. Wichtig ist -für mich- dass in der Früh genug Saft drin ist um über den Tag zu kommen. Das ist auch ein wichtiger Aspekt, den man EV-Neulingen immer wieder klar machen muss.
Ob das nun zwei Stunden dauert oder acht, kann mir in 95% aller Fälle schnurz sein. Und das gilt für fast alle, die zuhause laden können.
Wohlgemerkt im Alltag. Auf der Langstrecke sieht's anders aus - aber da reden wir auch nicht von 3,7kW. Da zählt jedes kW und jede Minute Ladezeit.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black
Benutzeravatar
hghildeb
 
Beiträge: 271
Registriert: Do 1. Dez 2016, 00:35
Wohnort: WUG

Re: [UMRAGE] Wie oft und wie viel lädt ihr euren IONIQ?

Beitragvon MineCooky » Di 9. Mai 2017, 11:25

Twizyflu hat geschrieben:
Versteht ihr?


Nein :|
Früher 451er ED (Schnarchlader, 166.666km), nun ein 453er ED mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast