Lügen Ladesäulen?

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon Karlsson » Mi 29. Nov 2017, 14:30

HeinHH hat geschrieben:
Und bei allen BEVs (egal ob AC oder DC) kommen natürlich Verbraucher hinzu, die während des Ladens im Betrieb sind.

Ähm, das ist aber so als ob Du Dich beklagst, dass Du von der Pommesbude nicht die volle Tüte mit heim nimmst, weil Du direkt am Tresen schon was genascht hast. Die Schnittstelle ist der Stecker.

drilling hat geschrieben:
Die werden aber normalerweise alle von der 12V Batterie gespeist (außer Heizung und Klima).

Und die wird wieder vom Traktionsakku aus nachgeladen.

iOnier hat geschrieben:
Allerdings wird die 12V-Schiene möglicherweise (fahrzeugspezifisch? Nur bei DC-Ladung?) nicht während der Ladung der Fahrbatterie aus dem Hochspannungskreis auf Spannung gehalten?

Das wäre ziemlich doof, weil dann ist der Fall, dass das Fahrzeug nach einigen Jahren bei der Ladung mit dem 12V Akku in Unterspannung rutscht, ja vorprogrammiert.
Wenn der 12V Akku hier längere Zeit Verbraucher speisen muss, sollte er auch nachgeladen werden.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13649
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon Priusfahrer » Mi 29. Nov 2017, 15:24

Geeichte Gleichstromzähler sind deutlich teurer und haben nur 4 Jahre Eichfrist. Aus diesem Grund denke ich, dass nur auf der AC Seite gemessen wird. Somit werden die Verluste des Gleichrichters mit gemessen.

In wie weit das zu beanstanden ist, werden wohl im Streitfall die Gerichte noch klären müssen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon iOnier » Mi 29. Nov 2017, 15:44

@Karlsson: bei AC- / Normalladung sehe ich da auch technisch kein Problem. Bei Schnellladung liegen aber zeitweise höhere und evtl. auch rasch wechselnde Spannungen an. Klar kann man den Inverter darauf auslegen, nur wird er dann teurer. Wenn die 12V-Batterie so ausgelegt ist, dass sie Zeiträume von Schnellladungen locker puffern kann, dürfte das günstiger sein. Du weißt, welchen Kostendruck die Controller bei den Autoherstellern erzeugen? Jeder Cent wird da gespart.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon HeinHH » Mi 29. Nov 2017, 16:07

Karlsson hat geschrieben:
HeinHH hat geschrieben:
Und bei allen BEVs (egal ob AC oder DC) kommen natürlich Verbraucher hinzu, die während des Ladens im Betrieb sind.

Ähm, das ist aber so als ob Du Dich beklagst, dass Du von der Pommesbude nicht die volle Tüte mit heim nimmst, weil Du direkt am Tresen schon was genascht hast. Die Schnittstelle ist der Stecker.

Sorry, wenn ich da missverstanden wurde. Ich stelle nur fest, dass hier häufig in Form von "in meinem Akku sind 20kWh angekommen" und die will ich auch bezahlen argumentiert wird. Der von Dir zitierte Satz sollte Deine Anmerkung zu den Wandlungsverlusten ergänzen.

Priusfahrer hat geschrieben:
Aus diesem Grund denke ich, dass nur auf der AC Seite gemessen wird. Somit werden die Verluste des Gleichrichters mit gemessen.

Hm, langsam eher ein Thema für den Bereich "Öffentliche Lade-Infrastuktur". Zwei, drei Posts vorher hat mir hier jemand geschrieben, dass exakt die am Stecker gelieferten DC-kWh angezeigt und somit ggf. berechnet werden. Ist das nun so oder nicht? Sehr intransparent das Ganze.

Gut das ihr das DC-Zeuch jetzt alles ausprobiert und ich mich mit meinem nächsten BEV ins gemachte Bett begeben kann :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon iOnier » Mi 29. Nov 2017, 16:12

Du gehst mit Deinem Auto ins Bett? Strange ... ;-)
SCNR :-D
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon Karlsson » Mi 29. Nov 2017, 23:11

Priusfahrer hat geschrieben:
Geeichte Gleichstromzähler sind deutlich teurer und haben nur 4 Jahre Eichfrist. Aus diesem Grund denke ich, dass nur auf der AC Seite gemessen wird. Somit werden die Verluste des Gleichrichters mit gemessen.

Meines Wissens ist das nicht zulässig. Die Eichrechtkonforme Abrechnung ist in der Tat ein Problem, deshalb sind ja viele erst auf Zeittarife gegangen, weil das einfacher abzurechnen ist.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13649
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon Priusfahrer » Do 30. Nov 2017, 08:30

Karlsson hat geschrieben:
Meines Wissens ist das nicht zulässig. Die Eichrechtkonforme Abrechnung ist in der Tat ein Problem, deshalb sind ja viele erst auf Zeittarife gegangen, weil das einfacher abzurechnen ist.


Warum soll das nicht zulässig sein? Steht das irgendwo? In der Wärmelieferung wird ja auch oft vor dem Wärmetauscher gemessen. Oder bei Gaskesseln das Gas und nicht die Energie die dann aus dem Kessel kommt.

Wobei das mit einer DC Säule jetzt nur bedingt vergleichbar ist.

Ich denke hier wird der Gesetzgeber auch noch etwas regeln. Ob das dann sinnvoller ist, bleibt abzuwarten.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon HeinHH » Do 30. Nov 2017, 09:31

Priusfahrer hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Meines Wissens ist das nicht zulässig. Die Eichrechtkonforme Abrechnung ist in der Tat ein Problem, deshalb sind ja viele erst auf Zeittarife gegangen, weil das einfacher abzurechnen ist.

Warum soll das nicht zulässig sein? Steht das irgendwo?

Wahrscheinlich im Eichgesetz? Könnte man aber auch durch Nachdenken drauf kommen. Eine für die Abrechnung relevante Eichung, die nicht am Übergabepunkt stattfindet, sondern irgendwo in der Lieferkette, ist sinnfrei.

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon Priusfahrer » Do 30. Nov 2017, 11:17

HeinHH hat geschrieben:
Wahrscheinlich im Eichgesetz? Könnte man aber auch durch Nachdenken drauf kommen. Eine für die Abrechnung relevante Eichung, die nicht am Übergabepunkt stattfindet, sondern irgendwo in der Lieferkette, ist sinnfrei.

Bye Thomas


Nee im MessEG steht nur wie so ein Zähler beschaffen sein muss und was für Eichfristen gelten. Ferner Regelungen zum Inverkehrbringen, Konformität und Kennzeichnung.

Natürlich wird auch erwähnt, dass ein messrichtiger Einbau vorausgesetzt wird.

Bei einer Messung auf der AC-Seite ist dies aber gegeben. Dass der so gemessene Strom dann erst umgewandelt wird, ehe er beim Verbraucher ankommt, ist dem MessEG egal.

Aber ich bin sicher, dass sich mit dem Thema irgendwann ein Gericht und/oder der Gesetzgeber beschäftigen wird.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Lügen Ladesäulen?

Beitragvon anibager » Do 30. Nov 2017, 11:54

Priusfahrer hat geschrieben:

Aber ich bin sicher, dass sich mit dem Thema irgendwann ein Gericht und/oder der Gesetzgeber beschäftigen wird.


Die Wandlungsverluste muss man so odrr so zahlen. Da ist mir aber lieber, die gemessenen Verluste zu zahlen, als die maximal möglichen als Pauschale ... siehe Netzverluste Netzbetreiber in der Stromrechnung.

Daher bin ich der Meinung, sollte da wirklich geklagt werden, wird schnellauf Zeitmodell umgestellt.
Wie gesagt, der Strozähler muss geeicht sein, wenn eine Abrechnung nach Arbeit erfolgt.

LG Gerhard
anibager
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast