langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

Beitragvon CurtRod » Sa 13. Jan 2018, 10:51

Hallo zusammen,

das ist mein erster Thread hier, nachdem ich schon einige Zeit mitlese und bisher nahezu alle Antworten gefunden habe, gabs bisher nie Anlass für Nachfragen ;)

Ich fahre seit mitte Dezember den IONIQ electric. Da Hyundai ja nur ein Ladekabel beilegt, welches mit maximal 20A belastbar ist, (PP-PE-Widerstand 680 Ohm, 3x2,5mm²) habe ich mich dazu entschieden, mir ein Ladekabel vom BMW i3 zuzulegen, da dieses ja bis 32A ausgelegt (PP-PE-Widerstand 220 Ohm, 3x6mm²) ist. Die Wahl fiel auf das BMW-Kabel, da es preislich einfach am attraktivsten war. Heute hatte ich die Möglichkeit an einer Ladesäule, welche 22kW Ladestrom abgibt, mal mit Torque auszulesen, was denn wirklich in der Batterie ankommt - mit überraschendem Ergebnis.

Der erste Ausschlag bei ca. 23kW stammt noch vom DC-Laden, also den kann man ignorieren. Die X-Achse zeigt "SOC-Display". Habe zuerst mit dem Ladekabel vom Lieferumfang geladen (20A). Alle Verbraucher waren ausgeschaltet. Keine Heizung oder sonst was. Das Fahrzeug war abgesperrt und ich stand draußen in der Kälte. Battery Power liegt dann bei ca -2,96kW, was mich doch etwas überrascht hat. Aufgrund der Übersichtlichkeit habe ich die Werte für das Diagramm (*-1) genommen. Mit dem BMW-Kabel (32A) lädt der IONIQ mit ca 6,35kW.

Müsste mit 20A Ladestrom nicht etwas mehr drin sein? Ist der Lader bei 20A so ineffizient, oder verstehe ich etwas falsch? Kann es sein, dass die Ladesäule auf 16A reduziert, wenn nur ein 20A-Kabel angeschlossen ist? Ich hätte mit dem 20A-Kabel wenigstens 3,8 oder 3,9kW erwartet. Leider konnte ich AC-Seitig nicht messen und die Ladesäule zeigt den aktuellen Ladestrom auch nicht an.

Geladen habe ich übrigens an dieser Ladesäule:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -66/21221/

Grüße
Curt
Dateianhänge
Battery_Power_20A_vs_32A_Kabel_Mittelwert.png
CurtRod
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 12. Dez 2017, 08:28

Anzeige

Re: langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

Beitragvon gekfsns » Sa 13. Jan 2018, 12:06

Deine 2.96A Werte decken sich mit meinen Torque-Messwerten an meinem 16A ICCB von Mennekes.
Er zieht dabei aber nicht wirklich 16A an der blauen CEE sondern etwas weniger.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1454
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

Beitragvon stinnux » Sa 13. Jan 2018, 12:32

Ohne da jetzt genaueres zu wissen, könnte ich mir vorstellen das manche Ladesäulen nur gewisse Amperezahlen liefern können, also nicht stufenlos sind. Die müssten dann also auf die nächst niedrigere Stufe zurück schalten, was ggf. 16A sind.
stinnux
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 27. Okt 2017, 20:43

Re: langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

Beitragvon Nasenmann » Sa 13. Jan 2018, 15:18

Das Thema hatten wir schon mal, dass manche Säulen auf 16A zurückfallen mit dem 20A-Kabel.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und jetzt Abzockerpreise -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

Beitragvon stinnux » So 14. Jan 2018, 12:40

War das nicht bei einphasigem Laden?
stinnux
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 27. Okt 2017, 20:43

Re: langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

Beitragvon Chrissy_el » So 14. Jan 2018, 12:56

Mit dem mitgelieferten 20A Kabel sind bis zu 4,6 kW (einphasig) möglich.
Ich habe aber schon von Usern gelesen, dass es wohl dann und wann zu Problemen beim Laden kommt wenn man das 20A Hyundai- Kabel an "öffentlichen" 22kW AC- Ladern verwendet. Den genauen Grund kenne ich leider nicht.
Ich nutze seit jeher das Mennekes 32A Kabel für unterwegs welches ich bei Twizyflu gekauft habe bevor ich den IONIQ bekommen habe: https://www.nic-e.shop/produkt/mennekes ... p-2-typ-2/
Damit sind immer 7 kW einphasig möglich und es gibt keine Probleme mit der Kommunikation zwischen Säule und Auto.
Liebe Grüße
Christian
Strombezug: EW Schönau
Ab Ende November wirklich im IONIQ unterwegs??? Ich kann es noch kaum glauben :D
UPDATE Oktober 2017 Mythbuster E-Auto: http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta/Mythbuster-Elektroauto-Rotta.pdf
Chrissy_el
 
Beiträge: 123
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 18:54

Re: langsames Laden mit Hyundai 20A Kabel?

Beitragvon chilobo » So 14. Jan 2018, 19:39

Die Werte decken sich mit denen, die in einem anderen Thread diskutiert wurden:
https://www.goingelectric.de/forum/hyundai-ioniq-laden/an-22kw-ac-ladestation-nur-ladung-mit-3-7-kw-t27708-30.html
Sangls Ioniq #237 lädt seit dem 6.10.17 teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2
chilobo
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:59
Wohnort: Bensheim

Anzeige


Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ernie59 und 2 Gäste