Laden über PV-Strom

Re: Laden über PV-Strom

Beitragvon chrisgrue » Di 28. Nov 2017, 14:26

Servus

So, meine Ladesteuerung 2.0 ist seit gestern Fertig.

Hardware:
Loxone Server (Hausautomatisierung, war schon vorhanden) inkl. IR Lesekopf für den SMART Stromzähler
WB von Ratio Electric 3,7kW inkl. Spiralkabel/Typ2 (Bestand)
Simple EVSE WB inkl. BT Modul von elektrofahrzeug-umbau.de
Mach3 Board über Amazon (wandelt PWM in 0-10V Signal um, habe keine Loxone Erw. mit 0-10V Ausgang, aber PWM war noch frei)
ELEGIANT AC 100A Digital LED Wechselstromzähler Stromzähler Power Voltmeter Amperemeter über Amazon - was fürs Auge
SDM120D - digitaler LCD Wechselstromzähler für Hutschiene mit S0 über Amazon - Energiezähler für Loxone


Zuerst wurde die Ratio WB ausgeweidet und das Mach3 Board, Simple EVSE WB + BT Modul verbaut, ebenso ein 20A Schütz (1ph) und der SMD120 Stromzähler.
Danach wurde noch ein Ausschnitt für die Elegiant LED Anzeige gemacht.
Der Orig. Knopf der Ratio WB wurde in einen 'Reset' Knopf (an Loxone) umfunktioniert (bei drücken, wird die WB für 10 Sek. Ausgeschaltet, warum auch immer sie an war, um jederzeit einfach und leicht das Auto abstecken zu können).

WB_2-0.jpg


Sieht man auf dem Bild kaum/nicht - unter dem Stromzähler ist ein 4mm Loch, da sieht man die grüne LED der Simple EVSE WB und in der Mitte unten ist eine 'Buchse' wo der Typ2 reingesteckt wird, wenn er nicht im IONIQ steckt.

Kabel zur Box: ein dickes (eigene Leitung) welches nur zum Schütz geht fürs Laden selbst, ein dünnes (von einem Relais kommend - über Loxone geschaltet) für die Stromversorgung der Simple EVSE WB. CAT7 Kabel für 24VDC, GND (Mach3 Board), und jeweils 1 Leitung PWM Signal, S0 Signal und Reset Taster, natürlich noch das Spiralkabel mit Typ2 zum BEV.

Dann noch die Steuerung der Ladeleistung, es wird ein gleitender Mittelwert (alle 2 Min.) mit 5 Werten verwendet, also die letzten 10 Min., dieser Wert entscheidet dann, mit welcher PWM % Wert das Mach3 angesprochen wird, die Werte habe ich vorher durch manuelles Verstellen ermittelt, was die Simple EVSE WB dem BEV dann anbieten würde (von 6A bis 18A).

Auf dem Bild nicht ersichtlich, links neben der WB ist ein Mini AP Schrank mit einem 0/1 Schalter, mit diesem kann eine 'Sofortladung' angefordert werden, bei Sofortladung wird immer 18A eingestellt = 4kW (ebenso wenn über Zeitschaltung in der früh die WB aktiv ist - Vorheizen).

Ansonsten wird bei einem PV Überschuss über 800W die WB aktiviert (unter 300W wieder abgeschaltet) und dann lt. dem Schema die Max. Ladeleistung der Simple EVSE WB eingestellt.

Ladesteuerung_Loxone.JPG


Mit den Werten werde ich mich noch spielen müssen, Feintuning etc., bin mir noch nicht sicher ob die Änderung alle 2 Min. (möglich) so gut ist etc., aber das wird dann die Praxis zeigen (dazu müsste halt mal die Sonne scheinen...) :D
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 365
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Anzeige

Re: Laden über PV-Strom

Beitragvon E-lmo » Di 28. Nov 2017, 18:51

Es ist schon toll wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt, den Netzbezug auf Null zu regeln.
Damit ist aber der Ladestand des Fahrzeugs beim Losfahren kaum planbar.

Praktikabel ist das doch eher bei einer großen Akkukapazität, die die tägliche Fahrtstrecke um ein mehrfaches übersteigt. Sonst ist das Fahrzeug je nach Sonnenschein entweder zu früh voll, oder der Ladestand für die nächste Fahrt zu gering.

Wenn das Fahrzeug tagsüber zu Hause steht, nutze ich mit einer Zeitschaltuhr die Zeit zwischen 10 bis 14 Uhr und stelle den Ladestrom so ein, dass das Fahrzeug in der Zeit auf den gewünschten Ladestand lädt. Dadurch ist sichergestellt, dass der Akku genügend Ladung für die nächste Fahrt hat, egal wie stark die Sonne scheint.
Wenn das Fahrzeug tagsüber nicht laden kann, habe ich ein zweites Ladefenster von 1-5Uhr vorgesehen. Für netzdienliches Laden mit einem prozentual höherem Grünstromanteil.
Mit der Zeitschaltuhr unterbreche ich lediglich den CP zwischen Ladecontroller (EVSE-wb) und Ladekabel. -Wenig Aufwand und selbst mit einer kleinen PV-Anlage kommt ein großer Teil Sonne in den Akku.
Vorher hatte ich versucht, die Ladung mit einer Ladestromvorgabe von 0 zu stoppen, doch dann schläft das Fahrzeug zu schnell ein.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 906
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Laden über PV-Strom

Beitragvon chrisgrue » Di 28. Nov 2017, 20:11

PV Überschussladen ist ja nur 1 Option. Jetzt in der dunklen Zeit bei mir nur am WE möglich.
Bald in der früh Di-Fr schaltet sie sich über Zeitprogrammierung ein und dadurch wird so viel nachgeladen, daß der Akku am Fr nach der Arbeit relativ leer ist.
Von So auf Mo wird er voll gemacht (nachgeladen, falls er über PV nicht voll wurde).
Mache ich jetzt seit einem halben Jahr so, seit gestern wird jetzt die Ladeleistung dyn. an den Überschuss angepasst, vorher ging das nur manuell.
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 365
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Laden über PV-Strom

Beitragvon Chrisludwigs » Mi 29. Nov 2017, 11:52

Mit Überschuss ist ja erstmal sowieso nix mehr. Ich schalte mein Akkus im Keller im Dezember jetzt auch ab, Vor Februar gehen die auch nicht mehr online.
Chrisludwigs
 
Beiträge: 193
Registriert: Do 2. Mär 2017, 03:56

Re: Laden über PV-Strom

Beitragvon chrisgrue » Mi 29. Nov 2017, 13:28

Chrisludwigs hat geschrieben:
Mit Überschuss ist ja erstmal sowieso nix mehr. Ich schalte mein Akkus im Keller im Dezember jetzt auch ab, Vor Februar gehen die auch nicht mehr online.


Akkus wären auch mal nett, aber dazu müsste ich meine kleine 5,13kWp erstmal verdoppeln, damit das überhaupt Sinn macht, dazu müsste aber die Solarthermie weg, irgendwie schade drum, ist schon lange abgezahlt und macht Warm für Heizung und Brauchwasser.... für fast lau (Strom für die Umwälzpumpen kommen von der PV)

Ich speise unter 5% des Produzierten in das Netz ein, Eigenverbrauchsoptimierung halt ;-)
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 365
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Laden über PV-Strom

Beitragvon Chrisludwigs » Mi 29. Nov 2017, 14:05

Habe 8 KW Peak und habe mit 13,4 kw Akkus mein Eigenverbrauch auf 70% erhöht, weiter komme ich nicht. Mein Traum wäre eine "Insellösung" mit Fallback aufs Netz im Notfall (Allein das ist nicht billig). Hier sollte das Auto dann auch mitversorgt werden, aber bei den künftigen Akkugrößen, müsste man ja schon 60-80 kw nur fürs Auto schaffen. Um diese Akkus aber dann voll zu kriegen (So 100 KW) müsste ich wahrscheinlich noch den Wind ins Boot nehmen, was aber dann wirklich nur noch als Hobby zu rechtfertigen wäre. Sinn macht es nicht. Aber Spaß. :)
Chrisludwigs
 
Beiträge: 193
Registriert: Do 2. Mär 2017, 03:56

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste