Ladeleistung Hyundai IONIQ

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon SaschaB » Sa 17. Mär 2018, 19:59

Also, entschuldigt...
Bin da auch nicht so technisch.
Die „stärkeren“ Ladesäulen (50 kw etc) haben ja in der Regel ein fest installiertes Ladekabel.
Die „kleineren“ Säulen (z.B. 22 kw) aber nicht. Wenn ich da mit meinem mitgeliefertem Typ 2 -Kabel von Hyundai ran gehe, bekomme ich nur 6,6 kWh, weil das Kabel nicht mehr kann.
Bis hierhin richtig???

Jetzt möchte ich mir für unterwegs ein anderes Spiralkabel kaufen, welches auch die 22 kw schafft.
Habe ich auch gefunden. 32 A, dreiphasig, Typ 2 auf Typ 2.
Ist das das richtige???!

Oder benötige ich dann auch einen anderen Stecker?
DANKE
Hyundai Ionic, 6,6 kWp PV, 2x wallbe-Ladepunkte am Haus.
SaschaB
 
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Mär 2018, 12:00

Anzeige

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon gekfsns » Sa 17. Mär 2018, 20:10

Der Ioniq lädt an 1 Phase mit dem mitgelieferten Kabel max 20A (um die 4kW) und mit dem 32A Kabel mit ca. 7kW.
Die 22kW sind nur mit der ZOE, einem 3-Phasenlader möglich.
Hätten schon lange keine 3-Phasen Diskussion mehr :lol:
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1750
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Segeberger » Sa 17. Mär 2018, 20:29

SaschaB hat geschrieben:

Jetzt möchte ich mir für unterwegs ein anderes Spiralkabel kaufen, welches auch die 22 kw schafft.
Habe ich auch gefunden. 32 A, dreiphasig, Typ 2 auf Typ 2.
Ist das das richtige???!


Wenn man deine Frage exakt beantwortet hieße die Antwort ja ;)
Ja das genannte Kabel schafft 22kW ,der Ioniq nur leider nicht :(

wenn du eine Steigerung zum originalen Kabel erreichen möchtest dann kaufe dir ein 32A in einphasig
es ist leichter und damit besser zu händeln
Die Leistungssteigerung von 3kW wie von gekfsns schon geschrieben ist deutlich zu spüren .
Mit dem original Kabel hat sich früher das einstecken zb während des Einkaufens kaum gelohnt mit dem 32A Kabel mache ich es wieder :)
Ioniq Style Phoenix-Orange , bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Kona Elektro Trend 64kWh Acid Yellow bestellt am 18.06.18 in Hamburg AH Bopp+Siems
Segeberger
 
Beiträge: 579
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 20:53

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon herbhaem » Sa 17. Mär 2018, 21:59

Segeberger hat geschrieben:
SaschaB hat geschrieben:
Die Leistungssteigerung von 3kW wie von gekfsns schon geschrieben ist deutlich zu spüren .
Mit dem original Kabel hat sich früher das einstecken zb während des Einkaufens kaum gelohnt mit dem 32A Kabel mache ich es wieder :)


Gegenüber dem iMiEV mit 3,2 kW (mein Vorgängerfahrzeug) eine schöne Steigerung, zumal der IONIQ fast so sparsam wie der iMiEV ist.

Eine Zwischenladung beim Mittagessen ist sehr ergiebig.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 458
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Twizyflu » So 18. Mär 2018, 08:36

Evtl nur zur Sicherheit der Hinweis;
Das eine (50 kW) meint GLEICHSTROM (DC) - geht direkt in die Batterie
Das andere (6,6 kW effektiv 7 kW) meint WECHSELSTROM (AC) und hier limitiert das interne Ladegerät des IONIQ einfach
Es kann nur einphasig 32A Max.

Habe oft für meine Kunden so allgemeine Infos
https://www.nic-e.shop/wissenswertes
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21536
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Jan » So 18. Mär 2018, 10:00

Unser Ioniq lädt gerade nur mit 3459 Watt. Woran das wohl liegen mag? :))
So geht Zukunft, was für eine coole Technik und die auch noch mit jeder Menge Fahrspaß.
Dateianhänge
3597CAC2-2FB3-4CEF-A49A-52210EEBC2D5.jpeg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2418
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon herbhaem » So 18. Mär 2018, 10:13

Jan hat geschrieben:
Unser Ioniq lädt gerade nur mit 3459 Watt. Woran das wohl liegen mag? :))
So geht Zukunft, was für eine coole Technik und die auch noch mit jeder Menge Fahrspaß.
Externe Quelle...
Wasserkraftwerk oder Stirlingmotor oder...?
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 458
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Segeberger » So 18. Mär 2018, 10:18

Jan hat geschrieben:
Unser Ioniq lädt gerade nur mit 3459 Watt. Woran das wohl liegen mag? :))
So geht Zukunft, was für eine coole Technik und die auch noch mit jeder Menge Fahrspaß.


:thumb: :thumb:

Perfekt !

Bei mir kommen jetzt auch gerade mächtig Elektronen vom Dach ;)

Das ich diese nicht in den Ioniq pumpe sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge, meine Anlage stammt aus 2010 und ist auf Volleinspeisung ausgelegt
Eine Umstellung wäre wirtschaftlich gesehen Unsinn ;)
Ioniq Style Phoenix-Orange , bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Kona Elektro Trend 64kWh Acid Yellow bestellt am 18.06.18 in Hamburg AH Bopp+Siems
Segeberger
 
Beiträge: 579
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 20:53

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon SaschaB » So 18. Mär 2018, 11:55

Aaaha...
Vielen Dank für die Antworten.
Einige davon klangen auch gar nicht so technisch, so dass ich sie sogar verstanden habe.


Ich darf mal zusammenfassen:
Ein dreiphasiges Kabel ist Blödsinn, weil der Ionic nur einphasig kann?!
Mit einem 32 A, einphasigem Kabel kann ich an einer 22 kw - Säule max. 7 kWh ziehen, rund 3 kWh mehr als mit dem Original-Kabel?!
Richtig??

Frage:
Also ist es auf gar keinen Fall möglich die ganzen 22 kw einer 22 kw - Säule zu ziehen?
Aber an einer 50 kw -Säule mit CCS bekomme ich 50 kWh?

Kann man die 22 kw vielleicht mit einer anderen Steckerkombination erhalten? Z.B. Typ 2 (Säulenseitig) auf CCS (Fahrzeugseitig)? (Weiß ja gar nicht ob es so etwas gibt)

Ich verstehe halt nicht warum der Ionic 50 kw mit CCS kann, aber an einer 22 kw - Säule nur max. 7 kw, mit Typ 2 lädt.
Vielleicht kann mir das nochmal jemand mit „einfachen Worten“ erklären (bin bloß ein Gärtner.. )?!
Seit nachsichtig.

Vielen Dank und Euch einen schönen Sonntag.
Hyundai Ionic, 6,6 kWp PV, 2x wallbe-Ladepunkte am Haus.
SaschaB
 
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Mär 2018, 12:00

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon gekfsns » So 18. Mär 2018, 12:18

Für den Typ2 Stecker nutzt der Ioniq das interne Ladegerät um aus den 230V Wechselspannung die 400V Gleichspannung von der Batterie zu erzeugen und sie damit zu laden. Das eigene Ladegerät nutzt 1"Phase und kann max 32A.
Lädst Du am Schnellader mit dem CCS Stecker, wird die Gleichspannung von der Ladesäule direkt an den Akku gelegt. Der Akku darf mit max 70kW geladen werden, so ist momentan die CCS Ladesäule meist noch das schwächste Glied.
Wenn man Mal neben einem CCS Lader steht, der gerade den Akku mit 70kW volllpumpt, ist auch schnell klar wieso der Lader dazu nicht im Auto steckt. Der wäre riesengroß, schwer und hätte Probleme die ganze Verlustleistung los zu werden.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1750
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste