Ladeleistung Hyundai IONIQ

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Twizyflu » Do 15. Jun 2017, 21:41

Es sollten knapp 4 kWh sein (netto zu brutto).
Dann is der Zellendrift bei den ZOEs wohl immer höher?!
Denn meist dauert das Balancen ja seine 20-30 Minuten.

Beim IONIQ nicht. Trotzdem wird ein Zellendrift irgendwann vorhanden sein.
Beim Leaf habe ich mal beobachtet, dass morgens die Zellenspannungen alle ausgeglichen waren - am Vorabend beim Einparken nicht.

Aber mir solls bitte ja recht sein - Hauptsache ich habe ordentliche Ladeleistung und Reichweite :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop | Nachhaltige Accessoires: https://www.holzreich.shop |
YouTube Kanal: We Drive - Der Blog für Elektromobilität
Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 19138
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon herbhaem » Fr 14. Jul 2017, 09:41

Helfried hat geschrieben:
Ist es eigentlich normal, dass der Ioniq bei den langsamen 20kW-CCS-Ladern bis 94% mit vollen 20 kW lädt?

Ja, es ist so. Ich habe es mit dem Designwerk MDC22 getestet, von 14% auf 94% in ca. 70min.
Bis 86% war die Leistung auf den vollen 21kW, die der Lader DC-seitig geliefert hat. Die letzen Minuten wurde ich in ein Gespräch verwickelt und konnte die Leistung vor dem Abschalten nicht mehr beobachten.

In diesen 70min wurden vom Netz 24,7kWh bezogen, DC-seitig wurden 23,6kWh abgegeben.

Bild

DC-Spannung/Strom bei ca. 86% SOC:

Bild

So schaut das Teil aus - die Aufnahmen entstanden während der eTour-Europe in Budapest, der Lader war über einen NRGkick an eine CEE32 angeschlossen.

Bild
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 410
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon noradtux » Fr 14. Jul 2017, 12:23

Ist das Ding so schwer wie es aussieht?
Seit 7.7.2017 nach 8 Monaten warten endlich elektrisch mit dem Ioniq unterwegs :)

Wenig Hubraum ist nur durch kein Hubraum zu ersetzen.
Benutzeravatar
noradtux
 
Beiträge: 222
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
Wohnort: Rellingen

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Impact » Fr 14. Jul 2017, 12:25

Ein Blick ins Wiki (www.goingelectric.de/wiki/DC_L%C3%B6sungen) ergibt:
Mobile DC Lader 22 kW und 44 kW, 22.5 kg und 47 kg
Impact
 
Beiträge: 193
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 26. Jul 2017, 13:05

Ich denke, dass es logisch ist, dass er am CCS eine zu lange Ladedauer vorhersagt. Das Fahrzeug kann nicht die maximale Leistung der Säule wissen. Da am Anfang wegen zu geringer Spannung mit etwas weniger Leistung geladen wird (z.B. 38 kW), kann der Ioniq nicht wissen, ob die Ladesäule auch tatsächlich mehr als 38 kW abgeben kann, und rechnet daher mit dieser Maximalleistung.

So stelle ich mir das zumindest vor.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon sai3ot » So 1. Okt 2017, 18:39

Hallo Zusammen,

Ich hoffe ich bin hier richtig. Ich wollte für meine Frage jetzt auch nicht gleich einen neuen Thread aufmachen ^^.
Ich habe ein Wochenende mit einem Ioniq electric geschenkt bekommen und halte nun schonmal bei mir in der nähe nach Ladestationen ausschau.
In meiner Stadt (Brandenburg an der Havel) gibt es fast nur 22kw Typ 2 Ladestationen, welche durch das einphaseige Laden beim Ioniq für mich ehr eine schlechte Alternative darstellen.
Jedoch gibt es bei uns auch die Möglichkeit einen 43kw CEE Lader zu benutzen. Wenn ich mich nicht komplett irre, ist Drehstrom aber auch Wechselstrom, deswegen meine Frage, kann ich auch an diesem Lader mit höchstens 6,6kw rechnen oder bekomme ich da doch die volle Leistung?

Grüße

Sai3ot.
sai3ot
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Nov 2015, 08:45

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon TeeKay » So 1. Okt 2017, 18:51

Da gibts auch nicht mehr als an 22kW. Du brauchst CCS, wenn du schneller laden willst. Must du denn schneller laden? Warum lässt du das Auto dort nicht über Nacht stehen oder lädst zuhause über Nacht an Schuko?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10990
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon sai3ot » So 1. Okt 2017, 18:59

Danke erstmal für die schnelle Antwort.

Zuhause über Nacht kann ich das Auto leider nicht laden, da ich in einer Wohnung lebe und weder Garage noch sonstiges habe um das Auto an eine Schuko anzuschließen. Das ist auch der Haupgrund, warum ich mir noch kein Elektroauto gekauft habe.
Deswegen suche eine eben eine Alternative. Wir wollen am nächsten Tag dann eine Längere Tour (ca 300km) auf der Autobahn unternehmen. Da habe ich dann wieder keine Probleme, da genug CCS Ladesäulen vorhanden sind. Aber für den Start wäre es mir schon lieber, dass das Auto voll ist.
Ich werde den Ioniq wohl oder übel mit 6.6 kw an den Typ 2 Säulen auf laden müssen denke ich.
sai3ot
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Nov 2015, 08:45

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon gekfsns » So 1. Okt 2017, 19:12

Hier wird meiner Meinung nach ziemlich gut alles über's Laden erklärt. Der Unterschied zwischen AC und DC Laden, die verschiedenen Stecker usw.
https://www.goingelectric.de/wiki/Ladun ... adestecker
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1447
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: AW: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon T1D » So 1. Okt 2017, 20:08

Helfried hat geschrieben:
Hoffentlich ist die Torte für die Feier dann nicht geschmolzen, wenn die Kühlung früher abschaltet als geplant.
Nutzt Du Deinen Ioniq als mobilen Kühlschrank? - Wenn ich auf Tour bin, bin ich im Regelfall ein paar Minuten vor Ladeende am Wagen. Ich will ja vom Fleck kommen.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste