Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen West

Re: Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen Wes

Beitragvon Greenhorn » Di 24. Okt 2017, 20:46

Ich bin euch ja noch die Ladekurve aus dem neuen Lader in Wittenburg schuldig.
Obwohl ich den Ioniq noch leer fahren musste (120 km/h über 40 km), war der Akku anscheinen nicht ganz warm. Er stand vorher über Nacht. Ist aber am Vortag gut 300 km von den Kollegen getestet worden. Die verdammte Kiste lädt ja immer so schnell wieder nach und es war nicht einfach ihn ständig leer zu bekommen. Kurz, er gin nicht auf die vollen 68 kW. Am Vortag hat er die mehrfach erreicht. Ich habe in den Anzeigen nichts gefunden, was nach Akkutemperatur aussieht. Dazu kann ich also nicht liefern.

Habe die beiden Ladekurven mal in ein pdf gepackt.
Die angezeigte Temperatur ist nicht die Akku Temperatur, sondern die der Ladesäule.

Ioniq Ladekurve Wittenburg.pdf
(129.22 KiB) 20-mal heruntergeladen


Hier noch ein paar Werte der Säule:
geladen wurden 27,24 kWh
automatisches beenden nach 33:23 Minuten
Beginn bei 2 %
Ende bei 94 %
Maximal abgegebene Leistung 66,7 kW
Maximal aufgetretene Spannung 396,9 V
Maximal aufgetretener Strom 174 A

Ich habe die kompletten 30 Minuten mit der Action Cam auf das Display gehalten. Wenn euch das interessiert, bitte Bescheid sagen.

Übrigens: Der Ioniq zeigt bei 4% Rest die Schildkröte. bei 2 % Rest fängt die Schidlkröte an zu blinken und es kommt eine Warnung im Navi, dass die Leistung reduziert wird.

Hoffe das hilft euch.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4177
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen Wes

Beitragvon Tom_N » Di 24. Okt 2017, 20:55

Greenhorn hat geschrieben:
Hier noch ein paar Werte der Säule:
geladen wurden 27,24 kWh
automatisches beenden nach 33:23 Minuten
Beginn bei 2 %
Ende bei 94 %

Hast du bei deinem schon den größeren 2018er Akkupack verbaut ?
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 784
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Re: Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen Wes

Beitragvon Greenhorn » Di 24. Okt 2017, 21:04

War ein Vorführer. Ich fahre Leaf.
Wieso?

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4177
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen West

Beitragvon bangser » Di 24. Okt 2017, 21:05

@Tom_N: Ladeverluste nicht vergessen!

Somit geht eine Vollladung an 70kW 6 Minuten schneller, als an 50kW. 15% immerhin. Von Villach nach Frankfurt wäre ich ca. 20 Minuten schneller gewesen. Nimmt man gerne mit.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 960
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen Wes

Beitragvon Helfried » Di 24. Okt 2017, 21:13

bangser hat geschrieben:
6 Minuten schneller als an 50kW


Ja, Wahnsinn! Wenn ich keinen Staubsauger statt der Rücksitzbank zur Kühlung der Akkus montieren muss (wie neulich in einem Video), ist der Ioniq ein gutes Auto.
Helfried
 
Beiträge: 5562
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen Wes

Beitragvon gekfsns » Di 24. Okt 2017, 21:16

@Greenhorn, Danke für die Messwerte.
Die Säulentemperatur scheint bis zum Ladeende anzusteigen. Dachte dass die ab 80% wieder schnell abnimmt da auch die Lüfter der LadeSäule dann anfangen leiser zu werden.
Bin gespannt was sich bei den DC Ladesäulen in Zukunft noch verbessert, kann mir vorstellen dass die noch um einiges kleiner und vor allem günstiger werden wenn die Stückzahlen stark zunehmen.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1446
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen Wes

Beitragvon TeeKay » Mi 25. Okt 2017, 10:26

gekfsns hat geschrieben:
Bin gespannt was sich bei den DC Ladesäulen in Zukunft noch verbessert, kann mir vorstellen dass die noch um einiges kleiner und vor allem günstiger werden wenn die Stückzahlen stark zunehmen.

Tun sie doch schon in rasantem Tempo. ABB bot ohne groß verhandeln schon vor 2 Jahren die Terra 53 CJG zum gleichen Preis an wie zwei Jahre zuvor e8energy 20kW Triplelader verkaufte. Inzwischen kriegst du 175kW in weniger Volumen unter als 2011 50kW. Vergleiche mal den 175kW Lader in Fürholzen mit den alten Kleiderschrank-Chademos von RWE. 50kW passen inzwischen in eine 215l Volumen umfassende Wallbox.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10974
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ioniq Ladekurve am 175A Ultrafast-Lader in Fürholzen Wes

Beitragvon IO43 » Mi 25. Okt 2017, 10:45

Wobei der Schrank dahinter nicht klein ist.

20171025_114323.jpg
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2063
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste