IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

Beitragvon chrisgrue » Mi 28. Dez 2016, 18:41

Servus

Vielleicht eine blöde Frage, aber: Zuhause kann man den IONIC ja nur mit 3,7kWh Laden, an Ladesäulen soll man aber mit 6,6kWh AC Laden können? (Ja, mit DC CCS geht es erheblich schneller ;-), gibt es aber nicht immer)

Laden die Ladesäulen das über 1 Phase und pfeifen einfach auf die Schieflast, oder bündeln die 2 Phasen Stromseitig auf 1 Phase Typ2 Stecker?

Oder funktioniert das in D, A etc. eh nicht und an einer 22/43Kw Säule lädt der dann auch nur mit 3,7kWh?

Aber könnte man das auch zuhause machen? Wohl nur mit, auf Schieflast pfeifen, braucht man aber 32A Anschluss, oder? Mit 16A Drehstromleitung/Sicherung ist bei 3,7kWh Sense?
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 334
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 10:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Anzeige

Re: IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

Beitragvon gekfsns » Mi 28. Dez 2016, 18:58

Du kannst auch zu Hause mit 6.6kW AC laden wenn Du eine entsprechend starke Zuleitung hast, angeblich ist es aber wegen der Schieflast nicht erlaubt aber ob das wirklich jemand feststellen kann.....
Mit dem beigefügten Typ2 Kabel kannst Du maximal 20A laden, also 4.6kW. Meiner Meinung nach wird das von Hyundai mit Absicht so gewählt worden zu sein um konform mit den Vorschriften zu sein. Wer dagegen verstoßen will kann sich ja ein 32A zulegen.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1454
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

Beitragvon e_el » Mi 28. Dez 2016, 19:08

Es wird wenn öffentlich mit 6.6kWh geladen wird nichts gebündelt od. transformiert.

Gibt es eigentlich Messungen die Ladegeschwindigkeit gegenüber Verlustleistungen (Ladegerät + Akku) aufzeigen?
e_el
 
Beiträge: 68
Registriert: So 2. Aug 2015, 19:38

Re: IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

Beitragvon dieter32 » Mi 28. Dez 2016, 19:08

Öffentliche Typ2 Ladesäulen pfeiffen auf Schieflast oder geben dir nur 16A Einphasig, gibt solche und andere :D .

Zuhause geht 6,6kW nur mit 32A Zuleitung mit entsprechendem Querschnitt und Absicherung. Ich Arbeite beim Energieversorger und da interessiert Schieflast eigentlich keinen, auch wenn offiziell nicht erlaubt.
Ioniq Premium Aurora Silver Bestellt, Nr. 33, Produktion 07.01.2017, Abholung Landsberg am 29.03.2017, 3 Stunden nachdem der LKW abgeladen hatte :mrgreen:
dieter32
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 28. Apr 2016, 14:07
Wohnort: 50374 Erftstadt

Re: IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

Beitragvon DELHA » Mi 28. Dez 2016, 19:21

dieter32 hat geschrieben:
Zuhause geht 6,6kW nur mit 32A Zuleitung mit entsprechendem Querschnitt und Absicherung. Ich Arbeite beim Energieversorger und da interessiert Schieflast eigentlich keinen, auch wenn offiziell nicht erlaubt.


Man kann ja auf den verbleibenden Phasen Kochplatten, Heizlüfter, etc. einschalten dann merkt das keiner :lol:
DELHA
 
Beiträge: 288
Registriert: So 20. Dez 2015, 17:26

Re: IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

Beitragvon gekfsns » Mi 28. Dez 2016, 21:23

dieter32 hat geschrieben:
.... Ich Arbeite beim Energieversorger und da interessiert Schieflast eigentlich keinen, auch wenn offiziell nicht erlaubt.

Kannst Du nicht mal bei Deinem Arbeitgeber nachfragen warum es diese Schieflastthematik überhaupt gibt ?
Ist es wegen der Spannungsdifferenz zwischen dem Nullleiter und Schutzleiter wenn der Nullleiter wegen der Unsymmetrie einen Stromfluss hat der bei gleicher Belastung aller 3 Phasen nicht vorhanden wäre ?
Es gibt verschiedene Hausanschluss-Varianten, wie z.B. TN-C-S, TN-S. Ist die Schieflastproblematik eventuell nur für bestimmte Varianten relevant ?
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1454
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: IONIC AC Laden 3,7 vs 6,6?

Beitragvon JohannesHimmelbeer » Fr 30. Dez 2016, 09:58

chrisgrue hat geschrieben:
Servus

Vielleicht eine blöde Frage, aber: Zuhause kann man den IONIC ja nur mit 3,7kWh Laden, an Ladesäulen soll man aber mit 6,6kWh AC Laden können? (Ja, mit DC CCS geht es erheblich schneller ;-), gibt es aber nicht immer)

Laden die Ladesäulen das über 1 Phase und pfeifen einfach auf die Schieflast, oder bündeln die 2 Phasen Stromseitig auf 1 Phase Typ2 Stecker?

Oder funktioniert das in D, A etc. eh nicht und an einer 22/43Kw Säule lädt der dann auch nur mit 3,7kWh?

Aber könnte man das auch zuhause machen? Wohl nur mit, auf Schieflast pfeifen, braucht man aber 32A Anschluss, oder? Mit 16A Drehstromleitung/Sicherung ist bei 3,7kWh Sense?
Wenn Sie eine 32a + -Gruppe, dann sollte es kein Problem sein. Es sei denn, Sie haben mehrere andere elektrische Anwendungen auf dieser Gruppe (was meist der Fall ist)

Es ist schwer, eine 32 Amp-Gruppe zu realisieren, zumindest in den Niederlanden. Ich habe es untersucht, aber es ist wirklich teuer, auf 3x35 amp zu wechseln (der Standard ist 3x25 amp - der Unterschied im Preis pro Monat ist 55 Euro). Leider kenne ich keine Wallbox, die 2x16amp (was mehr Verbraucherfreundlich ist) kombinieren kann.
JohannesHimmelbeer
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 15:50
Wohnort: Nijmegen, Niederlande

Anzeige


Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast