Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon gekfsns » So 23. Apr 2017, 19:12

Wie ist Eure Erfahrung mit den Tritium Veefil Schnellladern ?
tritium_Veefil.jpg

Ich versuche schon seit Weihnachten erfolglos an der Säule in Straubing zu laden
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-3/1986/
Habs bisher vielleicht 5x probiert, 4x hat es sofort nach dem Anstecken eine Fehlermeldung gegeben, einmal hat er tatsächlich 5 Minuten geladen. Bekomme verschiedene Fehlernummern
tritium_veefil_Fehlermeldung.png

Der Automat blinkt wie ein Flipperautomat, aber eine vernünftige Fehlerbeschreibung gibt's nicht.

Hab die gleiche Säule in Bogen probiert
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-26/3649/
Dort hat die Ladung bis kurz vor Schluss einwandfrei funktioniert, etwas über 90% war dann plötzlich Schluss, Säule brachte eine 50er Fehlernummer und am Ioniq gabs eine DC-Lader Fehlfunktion Meldung. Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich die das nächste mal mit fast leerem Akku anfahren kann.

Hab e-Wald schon öfters angeschrieben, angeblich gibt's immer wieder erfolgreiche Ladevorgänge, könnten aber auch Chademo-Ladevorgänge gewesen sein. Den Hersteller Tritium aus Australien hab ich auch versucht zu kontaktieren ob es evtl. bekannte Kompatibiltätsprobleme gibt, die antworten mir aber nicht.

Jetzt würd mich interessieren ob ich der einzige bin der seinen Ioniq nicht zuverlässig dran laden kann. Inzwischen sind ja schon mehrere Ioniqs unterwegs :)
Beide Säulen laufen übrigens im Messemodus weil sie Probleme mit der Netzwerkanbindung haben - d.h. Ladevorgänge sind kostenlos (wenn es funktioniert).
An den T&R und Aldi DC-Säulen hatte ich bisher keinerlei Probleme.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1452
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Anzeige

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon Impact » So 23. Apr 2017, 20:29

Vielleicht hilft ja die Bedienungsanleitung weiter: http://tritium.com.au/wp-content/upload ... Manual.pdf
Impact
 
Beiträge: 193
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon Greenhorn » So 23. Apr 2017, 20:59

Hamburg baut ja auch die Dinger auf. Da haben bestimmt einige Erfahrungen.
Mit Chademo bisher keine Probleme. Außer, dass der Stecker schon mit Nachdruck gesteckt werden muss.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4178
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon gekfsns » So 23. Apr 2017, 21:08

Danke für den Link.
Einen Fehlerfall haben die von Tritium anscheinend gar nicht vorgesehen :roll:
An der Säule in Bogen war z.B. der Notausgang gedrückt, nach dem deaktivieren vom Notaus hat ein 5 Minuten Countdown gestartet und danach hat sie funktioniert. Auf den Notaus bin ich nur zufällig gekommen denn der Fehlercode war da nicht besonders hilfreich. Sowas gehört aber in eine vernünftige Anleitung rein, auch die Bedeutung der vielen anderen Fehlercodes.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1452
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon Impact » So 23. Apr 2017, 21:40

Im Australian Leaf Owners Forum werden Listen mit "error codes" besprochen:
http://ozleaf.proboards.com/thread/805/ ... mmon-field
Sind aber nur nach Anmeldung zugänglich.
Impact
 
Beiträge: 193
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon gekfsns » Mo 24. Apr 2017, 20:46

@Impact :danke:
Hab mir die beiden Listen runter geladen
Mein Fehler an der Straubinger Säule war
73 Charger CCS software problem
Stellt sich nun die Frage - ist nun die Säule oder der Ioniq daran Schuld ?

Ich werd mir mal Anhand der Liste mal die anderen Fehler raus suchen.
Die Listen haben ein © Vermerk, werd die daher lieber hier nicht hochladen, bei Interesse gerne per PN.
Wenn jemand an so einen australischen Läder gerät wäre es nett wenn er hier kurz reinschreiben könnte ob es problemlos lief.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1452
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon wnjwd » Mo 24. Apr 2017, 21:24

An meinem Lieblingslader scheint es ja zu klappen. http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Laatzen/Schnellladesaeule-ADAC-ServiceCenter-Luebecker-Strasse-17/12759/
Hat vielleicht eine andere Software.

Vor einiger Zeit stand da ein e-Golf mit error 50x Meldung. Den wollte ich neu anklemmen damit er weiter lädt, hat aber den Stecker nicht hergeben.
Grüße Andreas ...........................Leaf Acenta 6,6kW-Lader (EZ 7/14) seit 18.3.2016................... 80Mm davon 47Mm selbst erfahren!
wnjwd
 
Beiträge: 201
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:47
Wohnort: Springe

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon Langsam aber stetig » Mo 24. Apr 2017, 21:24

Etwas off-topic, aber das mit den Säulen (allgemein) muss echt besser werden:

  • Ladungsabbrüche - wenn man wieder ansteckt, funktioniert es. Wieso versuchen Säule und Auto nicht einfach, von alleine den Ladevorgang neu zu starten?
  • Keine Kommunikation mit Server - dann muss die Säule eben kostenlos Strom abgeben.
  • Softwarefehler - besser testen in Zusammenarbeit mit den Autoherstellern

Verlässlichkeit der Säulen ist erstmal das wichtigste! Bei Tesla ist alles aus einer Hand und funktioniert fast immer wunderbar. Autohersteller und Säulenhersteller müssen verstehen, dass sie komplementäre Produkte anbieten, und eng zusammenarbeiten.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon harlem24 » Mo 24. Apr 2017, 21:29

Irgendwie scheint es am Installationsort zu liegen.
In Norwegen gibt es wohl ziemlich viele dieser Säulen und die scheinen keine größeren Probleme zu haben.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2987
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Erfahrung mit Tritium Veefil Schnellladern

Beitragvon Twizyflu » Di 25. Apr 2017, 13:04

Nur ein kurzer Tipp bei CCS.
Ihr wisst schon, dass es meistens hilft, wenn man erst mal die Ladung an der Säule aktiviert und DANN wenn die sagt: Kommuniziere... oder Verbindung wird aufgebaut, dann erst steckt ihr den Combo 2 Stecker an!
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop | Nachhaltige Accessoires: https://www.holzreich.shop |
YouTube Kanal: We Drive - Der Blog für Elektromobilität
Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 19145
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste