Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Rinax » Sa 10. Jun 2017, 01:22

Hallo zusammen,

ich bin vor ein paar Tagen den Hyundai Ioniq probegefahren und war begeistert bin aber absolut neu in der EMobilität. Da sich aktuell die Gerüchte um eine größere Akkuvarainte verbreiten und ich meinen Verbrenner auch noch gerne fahren will, bis er nicht mehr will, nutze ich die Zeit um mir ein wenig KnowHow draufzuschaffen.

Was ich nicht verstehe und ich hoffe die Frage ist nicht blöd, kann mir einfach mal jemand das Thema Laden beim EAuto speziell beim Ioniq erklären ? Ampere, Kwh, Typ 2 Stecker, Einphasig usw. sind für mich aktuell noch spanische Dörfer, ich möchte es aber gern verstehen.

Ich lebe in Trier, dort sind offenbar nur 22kw Ladesäulen vorhanden (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... z-1/18118/), wie lange brauch ich um den Ioniq (als Referenzmodel) zu laden, ich kann nicht zuhause laden.

Ich weis das sind viele Fragen und ich hoffe es kann mir jemand gut (wie für einen 3 jährigen) erklären und für die Arbeit danke ich schon im Vorraus

Gruß
Rinax
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 01:12

Anzeige

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Widdy2000 » Sa 10. Jun 2017, 03:29

Wenn Du nur diese AC Säulen mit 22 kW zur Verfügung hast wirst Du an einer solchen ca. 3,5h brauchen einen so gut wie leeren Akku des Ioniq wieder zu füllen.
Ioniq lädt nur mit einer Phase.
Der 22kW AC Lader mit Typ 2 Stecker hat 3 Phasen zu je 7,360 kW. Macht rund weg 22kW.
Davon nutzt Du jedoch nur eine Phase => 7,360 kW => Real sind rund 7 kW.

28kWh in den Akku laden dauert dann also 28kWh/7kW=4h => Wenn ganz leer.
Im Alltagbetrieb sind dann weil Du nie ganz leer fährst 3,5h Ladezeit einzuplanen.

Das ist ja schlimm bei Dir in Trier (reimt sich höhö) gibt es ja in der Tat weit und breit kein CCS :-(
KIA Soul EV Play mit Komfortpaket EZ 02/2017

BMW i3 94Ah Suite mit 19" Turbinenstyle 428
inkl. allem bis auf Schiebedach, Onlineentertainment und Fußgängerschutz
Bestellt am 22.05.2017
Auslieferung/Übergabe 27.07.2017
Widdy2000
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 13:39

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon kub0815 » Sa 10. Jun 2017, 05:38

Will die EnBW / tundr nicht auch bald die Pfalz ausbauen?

https://tank.rast.de/emobility/
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon corwin42 » Sa 10. Jun 2017, 07:36

Widdy2000 hat geschrieben:
Der 22kW AC Lader mit Typ 2 Stecker hat 3 Phasen zu je 7,360 kW. Macht rund weg 22kW.
Davon nutzt Du jedoch nur eine Phase => 7,360 kW => Real sind rund 7 kW.


Dazu muss man noch anmerken, dass man dafür dann aber ein neues Ladekabel mit 32Ampere kaufen muss, damit diese Rechnung auf geht.

Das beim Ioniq mitgelieferte Kabel kann nur max. 20 Ampere. D.h. die Ladeleistung ist damit auf 4,6kW beschränkt. Daraus ergibt sich dann eine Ladezeit von 6 Stunden für einen komplett leeren Akku.


Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 727
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Sebastian » Sa 10. Jun 2017, 08:32

Bezüglich CCS-Lader: Es mag vielleicht auf den ersten Blick nicht so gut aussehen, aber im Grunde stehen die CCS Ladesäulen bei dir genau in der richtigen Entfernung. Ich sehe da beispielsweise welche in Bingen und Koblenz, alle in einer optimalen Entfernung von ca. 130km. Das geht sich auch im Winter mit einer 80% Ladung hübsch aus. Lediglich nach Mannheim müsstest du wohl etwas gemächlicher fahren oder bis 94% laden, aber auch die 180km sind mit dem IONIQ gut machbar. Aber wie ich das verstehe willst du ja ohnehin auf die größere Version warten, dann sind diese ja an sich auch noch zu nah.

Was du dir überlegen musst, ist ob es von den 22kW Säulen in deiner Umgebung welche gibt, wo du in deinem Alltag einmal 4 Stunden in der Nähe verweilen musst / kannst. CCS - Ladung als Regelfall würde ich der Akkulebensdauer zuliebe ohnehin nicht empfehlen.

Es kann aber genauso gut sein, dass der Ioniq mit dem größeren Akku auch dreiphasig laden kann - das ist meines Wissens noch nicht bekannt.
Fahrzeug:
VW Käfer Elektro, BJ. 1996/2012 | Verbrauch ab Steckdose: Bild
Bestellt: Hyundai IONIQ Style, Polar White - Sangl Nr. 141 ...kommt hoffentlich im April/Mai. Abgeholt :)
Sebastian
 
Beiträge: 174
Registriert: So 23. Feb 2014, 09:03
Wohnort: A - St. Pölten

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon gekfsns » Sa 10. Jun 2017, 09:15

Rinax hat geschrieben:
... und ich meinen Verbrenner auch noch gerne fahren will, bis er nicht mehr will...

Herzlich willkommen im Forum.
Das ist etwas zocken, das funktioniert gut bei einem langsamen Verschleiß, gibt der Verbrenner dagegen von jetzt auf gleich den Geist auf und wâren dann z.B. plötzlich 1500€ für eine Reparatur fällig, dann gibt es eine geschätzte 8 Monate Lieferzeit, die man irgendwie überbrücken muss. Will man sich dagegen einen gebrauchten Golf Verbrenner kaufen stehen gefühlte 100 Kandidaten sofort kaufbereit rum.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1632
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon nr.21 » Sa 10. Jun 2017, 09:58

Rinax hat geschrieben:
meinen Verbrenner auch noch gerne fahren will, bis er nicht mehr will


genau das ist mir passiert, er wollte nicht mehr
in irgendeinem Dorf in Sachsen-Anhalt, lang ist´s schon her.
Durch dieses tolle Forum hier
habe ich kurz entschlossen
einen der letzten Sangl-Vorlaufsioniqs geschossen.
nr.21
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon hk12 » Sa 10. Jun 2017, 10:45

Hallo und willkommen,

in Trier gibt es min einen 22KW TripleCharger in einem Parkhaus (ich meine Nähe Porta Nigra), der hat auch CCS .
Das heißt, hier kannst Du in etwas über 1Stunde laden. Es fallen allerdings auch Parkgebühren an.

Wenn Du Zuhause nicht laden kannst, ist eine Anfrage beim Arbeitgeber hilfreich. Damit könnte man einen Großteil des jährlichen Ladebedarfes bereits abdecken. Bei 8Stunden Verweilzeit, reicht dann idR die kleine Dose mit Notladekabel.

Gruß
Horst
hk12
 
Beiträge: 176
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:21

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon wp-qwertz » Sa 10. Jun 2017, 12:20

für dich ein paar links in unser wiki hier:
1) GRUNDLAGEN zum Strom
http://www.goingelectric.de/wiki/Was_is ... ndbegriffe)
http://www.goingelectric.de/wiki/Grundlagen

2) STECKER
http://www.goingelectric.de/wiki/Steckersysteme
http://www.goingelectric.de/wiki/Ladestandards

das reicht erst einmal :D
schau dir einfach das wiki nach und nach an und vieles bekommt erste bilder.

der ccs-stecker ist eigentlich ein typ2-stecker + zwei zusätzlichen stecker/pins.
d.h.: der ioniq hat in seinem anschluss die möglichkeit

ENTWEDER
einen einfachen typ2-stecker zu stecken (hier läd er leider seeeeeeeeeeehr gemütlich (um nicht langsam zu sagen :D)

ODER
den ccs-stecker, den du aber i.d.r bisher nur an den BAB findest. hier läd er so schnell, wie z.zt. kein anderer (mit diesem ccs) auf dem markt.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4718
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Rinax » Sa 10. Jun 2017, 15:49

Widdy2000 hat geschrieben:
Wenn Du nur diese AC Säulen mit 22 kW zur Verfügung hast wirst Du an einer solchen ca. 3,5h brauchen einen so gut wie leeren Akku des Ioniq wieder zu füllen.
Ioniq lädt nur mit einer Phase.
Der 22kW AC Lader mit Typ 2 Stecker hat 3 Phasen zu je 7,360 kW. Macht rund weg 22kW.
Davon nutzt Du jedoch nur eine Phase => 7,360 kW => Real sind rund 7 kW.

28kWh in den Akku laden dauert dann also 28kWh/7kW=4h => Wenn ganz leer.
Im Alltagbetrieb sind dann weil Du nie ganz leer fährst 3,5h Ladezeit einzuplanen.

Das ist ja schlimm bei Dir in Trier (reimt sich höhö) gibt es ja in der Tat weit und breit kein CCS :-(


Da hast du vollkommen recht, dafür haben wir jetzt eine KarlMarx Statue und machen eine sehr lebhafte Tankstelle zu (da hätte man ja mal überlegen können, dort beide Antriebsformen versorgen zu können). Wenn ich irgendwo die Chance hätte binnen 45 oder 60 Minuten 1x die Woche vollladen zu können, wäre das mehr wie ok und ausreichend, aber die aktuellen LAdesäulen machen die Entscheidung schwer. Ich hoffe, das in 2-3 Jahren wenn mein Verbrenner dann vielleicht auch abgestoßen werden muss, dann neue Ladesäulen da sind.
Rinax
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 01:12

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste