AC-Lader aufrüsten

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon HubertB » Do 2. Feb 2017, 15:58

NoComment hat geschrieben:
Ganz sicher bin ich mir noch nicht, was der Benefit sein soll von 2-Phasen-Ladern. Die Spannung muss man sowieso regeln für die DC-Seite, 2-phasige Verbraucher an unsere Drehstromnetze zu hängen wird die Netzbetreiber nicht freuen (sofern überhaupt erlaubt).

Ist doch klar, 2 Phasen mit 16A statt einer Phase mit 32A. So lange die Last pro Phase unter 16A liegt juckt das den Netzbetreiber nicht.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2306
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon NoComment » Do 2. Feb 2017, 16:09

Nenene, in einem Drehstromnetz sind das nicht 16A pro Phase, da täuschst Du Dich. Es sind 32A pro Phase (der Strom muss ja, da kein Nullleiter, wieder bei einer Phase "raus"), aber eben 400V (230V * Wurzel aus 3). Wobei natürlich die Stromstärke Auslegungssache ist.

Wenn Du 16A pro Phase haben willst brauchst Du wieder einen Nullleiter, und damit bist Du dann nicht mehr weit weg vom 3-Phasen-Lader (der dann halt statt den 2 Strängen, die Dein Vorschlag hat, noch einen weiteren Strang hat).
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 399
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon umrath » Mo 27. Feb 2017, 08:37

Ich muss hier nochmal einhaken: Gibt es wirklich nirgendwo Firmen, die eine Aufrüstung von AC-Ladern durchführt und die man mal fragen könnte, was das für einen Ioniq kosten würde?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2231
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon chrisgrue » Mo 27. Feb 2017, 08:40

Kreisel macht dir das sicher!

cu Chris
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 334
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 10:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon umrath » Mo 27. Feb 2017, 08:41

chrisgrue hat geschrieben:
Kreisel macht dir das sicher!


Aus deren FAQ: "Wir können im Moment keine Einbauten von Ladegeräten anbieten."
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2231
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon chrisgrue » Mo 27. Feb 2017, 08:43

Hm, wenn Arnie anfragen würde, wäre das sicher kein Problem ;-)

cu Chris
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 334
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 10:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon Tho » Mo 27. Feb 2017, 08:44

NoComment hat geschrieben:
Frage an die, die das so gerne haben würden: was wäre auch denn das Feature als Aufpreis wert?
- €1000
- €2000
- €3000
- €4000
Würde mich wirklich interessieren.

5.000€.
Weil ohne täglich die Gefahr besteht einen 30-60Miniten extra Aufenthalt unterwegs einzulegen oder auf längeren Touren im Osten ganz zu stranden.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6035
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon kassiopeia » Mo 27. Feb 2017, 09:09

NoComment hat geschrieben:
HubertB hat geschrieben:
NoComment hat geschrieben:
Ganz sicher bin ich mir noch nicht, was der Benefit sein soll von 2-Phasen-Ladern. Die Spannung muss man sowieso regeln für die DC-Seite, 2-phasige Verbraucher an unsere Drehstromnetze zu hängen wird die Netzbetreiber nicht freuen (sofern überhaupt erlaubt).

Ist doch klar, 2 Phasen mit 16A statt einer Phase mit 32A. So lange die Last pro Phase unter 16A liegt juckt das den Netzbetreiber nicht.

Nenene, in einem Drehstromnetz sind das nicht 16A pro Phase, da täuschst Du Dich. Es sind 32A pro Phase (der Strom muss ja, da kein Nullleiter, wieder bei einer Phase "raus"), aber eben 400V (230V * Wurzel aus 3). Wobei natürlich die Stromstärke Auslegungssache ist.
Wenn Du 16A pro Phase haben willst brauchst Du wieder einen Nullleiter, und damit bist Du dann nicht mehr weit weg vom 3-Phasen-Lader (der dann halt statt den 2 Strängen, die Dein Vorschlag hat, noch einen weiteren Strang hat).

So ganz sicher bin ich mir nicht wie du das meinst.
Wenn man am Drehstromnetz 2 Phasen nutzt gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten:

- man nutzt keinen Neutralleiter, dann hat man eine Spannung von 400 V. Bei 16 A Stromstärke erreicht man damit 6400 W statt 3680 W bei Nutzung einer Phase gegen den Neutralleiter

- man nutzt zwei Phasen jeweils gegen den Neutralleiter, hat also intern eigentlich zwei getrennte Lader. Dann erreicht man 2*3680=7360 W Ladeleistung

In beiden Fällen erreicht man also eine höhere Ladeleistung bei 16 A ohne gegen evtl. Schieflastregelungen zu verstoßen
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon Poolcrack » Mo 27. Feb 2017, 09:16

midget77 hat geschrieben:
Soeben "entdeckt": BMW lässt sich 11kW-Lader in Ö mit EUR 1.608,- bezahlen
Da sollte es Hyundai mit 22kW für EUR 2.500,- doch möglich sein!
Schön wär's...

Nicht vergessen: da ist auch das CCS im Paket dabei, das kostet ja auch etwas. In Deutschland kostet die AC+DC Schnellladeoption nur 990 €.

Zum Thema Zweiphasenladung: Ein Forumsmitglied hat hier auch schon mal einen Trafo beworben, der das dann ohne Schieflast (im Sinne der Schieflastverordnung) bereitstellt. Er hatte den auch bei eBay für 990 € reingestellt. Gewicht ca. 35 kg. Beim Laden hat noch einen kleinen zusätzliche Ladeverlust durch die Transformation.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >88.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2093
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: AC-Lader aufrüsten

Beitragvon Gambiter » Mo 27. Feb 2017, 09:24

Würdet ihr wirklich den Verzicht auf euere Garantie in kauf nehmen?

Einen AC-Lader aufrüsten ist doch ein ganz massiver Eingriff in die Fahrzeugelektronik!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste