Wallbox Hyundai

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon biker4fun » Do 18. Mai 2017, 18:45

Man braucht einen CEE rot 32A-Starkstromanschluss. Der liefert 22 kw 3-phasig, d.h. pro Phase 7,2 kw. Der Ioniq kann dann zu Hause mit mit 6,6 kw (Begrenzung durch AC-Bordlader des Ioniq) 1-phasig geladen werden. Manche Netzbetreiber meckern aber wohl wegen "Schieflast". Aber wo kein Kläger, da kein Richter...
IONIQ Prem. seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18, Nr. 4008
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp + 9,3 kWp + 10.2 BYD B-Box HV Speicher (im Aufbau)
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1407
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Anzeige

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Barthi » Do 18. Mai 2017, 19:12

Vielen Dank.
Angeblich kann man ja bei öffentlichen Ladestationen auch 6,6 kW ziehen. Wie kann das sein, die müssen sich doch an die Gesetze halten?
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon IO43 » Do 18. Mai 2017, 19:23

Barthi hat geschrieben:
Angeblich kann man ja bei öffentlichen Ladestationen auch 6,6 kW ziehen. Wie kann das sein, die müssen sich doch an die Gesetze halten?


:ironie: Du sollst als Ioniq-Fahrer auch unbedingt das originale Typ2-Ladekabel verwenden, das ist auf 20A begrenzt. :ironie:

Merkst was? Irgend womit muss man ja versuchen den braven Bürger zu gängeln. :lol:
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2930
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Barthi » Do 18. Mai 2017, 19:32

Verstehe, durch das Mitliefern dieses Ladekabels, welches durch diese Widerstands-Codierung auf 20A begrenzt ist, gewährleistet Hyundai gegenüber dem Gesetz, dass das Auto nur 4,6 kW zieht.
Finde ich klasse, dass diese "Gesetzestreue" im Kabel eingebaut ist und nicht irgendwie im Auto fest programmiert ist.
Dann verwendet man einfach ein anderes Kabel und dann kann man mit 6,6 kW laden.
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Olaffit » Do 18. Mai 2017, 19:39

Vor allem weil man bei BMW ganz offiziell und "legal" ein 6,6 kW einphasiges Ladekabel kaufen kann (was natürlich auch am IONIQ funktioniert). Hyundai ist da manchmal schon sehr vorauseilend im Gehorsam. Aus dem Grund kann man die Fenster wohl auch nicht durch langen Druck auf der FB schließen oder hinten die Tür von innen nicht durch einfaches ziehen am griff öffnen wenn sie noch verriegelt ist...
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 271
Registriert: Di 31. Jan 2017, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Barthi » Do 18. Mai 2017, 19:42

Olaffit hat geschrieben:
[...] sehr vorauseilend im Gehorsam. Aus dem Grund kann man die Fenster wohl auch nicht durch langen Druck auf der FB schließen oder hinten die Tür von innen nicht durch einfaches ziehen am griff öffnen wenn sie noch verriegelt ist...
Was hat das mit Gehorsam zu tun?
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Olaffit » Fr 19. Mai 2017, 07:31

Barthi hat geschrieben:
Olaffit hat geschrieben:
[...] sehr vorauseilend im Gehorsam. Aus dem Grund kann man die Fenster wohl auch nicht durch langen Druck auf der FB schließen oder hinten die Tür von innen nicht durch einfaches ziehen am griff öffnen wenn sie noch verriegelt ist...
Was hat das mit Gehorsam zu tun?


na weil sie halt übervorsichtig sind.
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 271
Registriert: Di 31. Jan 2017, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Rocco Granata » Fr 19. Mai 2017, 12:25

Ich kann Olaffit nur zustimmen, das ist für mich seitens Hyundai ein seltsames Gebahren bis hin zu Bevormundung (wobei man anderseits natürlich froh sein kann, dass überhaupt ein Typ2-Kabel dabei war). Hyundai selber verstößt doch gegen keinerlei Verordnungen, sondern wenn tue ich das als mündiger Bürger, der über diesen Verstoß doch noch gerne selber entscheiden würde.

So wahnsinnig viel teurer wäre das 32A-Kabel einphasig sicherlich nicht geworden, dafür hätte man an all den ganzen 22kW-Säulen ohne integriertes Kabel schön mit 6,6kW laden können. Die hätten doch auch ohne Probleme die sonst üblichen DinA4-Hinweisblätter hinzufügen können: "das Laden mit mehr als 4,6kW einphasig ist im privaten Bereich nicht zulässig". Meines Erachtens sollte es - wenn es denn schon sein muss - eher so sein, dass der Elektriker, der die Ladestation montiert, diese auf eine maximale Ladung 4,6kW konfiguriert.

Die Schieflastproblematik mit der Brenzung auf 4,6kW bei einphasiger Ladung gilt doch meines Wissens nur bei privat. Warum eigentlich nicht für öffentliche / gewerbliche Ladepunkte? Die dahinter stehende elektrotechnische Sachlage ist doch nicht anders. Wie wird das denn begründet?
Rocco Granata
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:58

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast