Wallbox Hyundai

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Great Cornholio » Fr 27. Jan 2017, 09:44

Ernesto hat geschrieben:
Wenn ich für den Ioniq nun Zuhause eine Wallbox in die Garage hängen möchte. Was wäre denn dann zu empfehlen? Besser eine 22KW 3ph. oder lieber eine 32A 1ph. und vor allem , muss es unbedingt ein Typ B FI sein oder reicht ein Typ S FI? Ich bin bei dem Thema echt a bissel ratlos?


Hi Ernesto,

für einen Renault ZOE sollte es ein FI Typ B sein. Da hier höhere Fehlerströme auftreten können. Die Uterverteilung für eine 22kW Wallbox sollte man mit ausreichenden Kabelquerschnitt und direkt am an der Hauptverteilung anschließen. ( davor natürlich der FI-Typ B oder FI EV. Was soll der FI TYP S sein? Ist es an deinem Hausanschluß überhaupt möglich 3x32 A abzunehmen ? Wenn du dir einen IONIQ holst, empfehle ich dir die Tesla Wallbox und einen FI Typ EV.

Grüße
Markus
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 21:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Anzeige

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Ernesto » Fr 27. Jan 2017, 10:15

Danke Markus, soll nicht Typ S heißen, verschrieben. :-( Habe inzwischen viel gelesen und halbwegs einen Durchblick bekommen.
Jetzt für die Testwochen, wo ich den Ioniq bekomme habe ich mir erst einmal eine blaue Campingdose inc Zähler davor verbaut.
Dazu das Volvo Ladekabel und kann dann mit 3,7KW laden. Später wenn ich ein EV kaufe, wird ein seperates Kabel vom Hauptverteiler gelegt.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- Sono Motors Sion Reservierung since 11.Juni 2018 #4760
- PV-Anlage 7,95kWp + Tesla PW2
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
Wohnort: Thüringen

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon IO43 » Fr 27. Jan 2017, 12:22

Ich habe mich persönlich für eine Mennekes Amtron entschieden. Nicht weil ich das Geld im Keller liegen habe, sondern weil ich daheim eine solide Lösung haben möchte, bei der ich den mobilen Lader nicht immer an- und abstöpseln muss und die App zur Kontrolle und Steuerung bereits vorhanden ist.

Im Gegensatz zu früher mag ich einfach nicht mehr basteln, dafür fehlt mir die Zeit und die Lust. :oops:
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2932
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Ilchi » Fr 27. Jan 2017, 12:30

Lustig, sehe ich genauso und habe auch eine Amtron bestellt. Wobei die Teslalösung oder andere günstigere sicherlich auch hochwertig sind. Bei uns kam hinzu, dass wir die Amtron sehr einfach in unsere PV-Anlage einbinden können. Zusammen mit dem Sunny Home Manager ist das Plug and Play, und dann wird vorrangig mit Solarstrom geladen. Das ganze rechnet sich sicherlich nur sehr schwer, ist bei mir als Hobby und Beitrag einer sinnvollen Stromnutzung verbucht.
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 429
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Siggi » Fr 27. Jan 2017, 22:12

Ich habe mich auch nächtelang mit dem Thema beschäftigt, bin aber zu einem anderen Schluss gekommen, obwohl meine PV-Anlage mit 18 MWh im Jahr ordentlich Strom liefert und ich auch einen SMA Home Manager nutze. Wenn der sehnlich erwartete Ioniq tagsüber in der Garage stehen würde und nachts unterwegs wäre, hätte ich mir auch die Amtron gegönnt.

Es wird aber umgekehrt sein, und wenn ich (bzw. meine Frau) das Auto am Abend zum Laden anschließt, dann wird eben in der sonnigen Jahreszeit die PV-Energie noch bis zum Sonnenuntergang genutzt. Da wird auch eine intelligente Steuerung nichts anderes tun können. Zum Wochenende hin wird dann erst am Samstag (oder Sonntag) tagsüber eingesteckt. Da könnte die Steuerung ein wenig optimieren, aber woher soll der Home Manager wissen, wann das Auto dann mal vollgeladen benötigt wird, und wann es nur ein bisschen zum Einkaufen gehen soll?

Daher habe ich mich für das Mennekens Ladekabel in der Volvo-Edition für 333 € entschieden und schaue mal, wie sich die Technik entwickelt. Vielleicht lässt sich die Steuerung in ein paar Jahren auch preiswerter realisieren.
Aber da hat ja nun jeder seine Prioritäten und unterschiedliche Gegebenheiten.

Nebenbei gesagt: Ich finde den Home-Manager schon sehr nützllich, um den Überblick über die Energieflüsse im Haus zu haben. Aber all die tollen Steuerungsmöglichkeiten für die Großverbraucher im Haushalt habe ich längst wieder aufgegeben. Die Frau an meiner Seite hat ganz andere Prioritäten fürs Heizen (natürlich mit WP) Wäschewaschen oder Geschirrspülen als den Stand der Sonne, und wenn der Wäschetrockner erst morgen fertig sein muss, dann stelle ich halt nach dem Beladen eine passende (verzögerte) Startzeit nach Sonnenaufgang ein. Solange die smarte Elektronik nicht auch die diversen Maschinen be- und entlädt, bleibt vieles doch Theorie, zumindest in einem Familienhaushalt. Das scheint mir auch beim EV-Laden über die PV-Anlage so zu sein.
Sangl#18 IONIQ Electric Premium in blau seit 03/2017, 2 E-Bikes, PV-Anlage 18,3 kWp, Heizen+Lüften elektrisch mit LL-WP, Sunny Home Manager
Siggi
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 10. Okt 2016, 16:12

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Pepe-VR6 » Do 2. Feb 2017, 21:23

Wieso finde ich im link zum Tesla SeC nicht die Wallbox? Da stehen nur Installationsanleitungen.
Mich würde mal interessieren ob die Tesla Wallbox auch für Outdoor geeignet ist. Ansonsten habe ich die eMh1 von ABL im Visier, die aber mehr kostet.
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)
Kona Sangl-Nr. 61 reserviert :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 703
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Segeberger » Fr 3. Feb 2017, 16:12

Pepe-VR6 hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren ob die Tesla Wallbox auch für Outdoor geeignet ist.


Ja ,ist auch für draußen geeignet !
( IP44 )
Ioniq Style Phoenix-Orange , bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Kona Elektro Trend 64kWh Acid Yellow bestellt am 18.06.18 in Hamburg AH Bopp+Siems
Segeberger
 
Beiträge: 595
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 20:53

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Pepe-VR6 » So 12. Feb 2017, 20:16

Noch mal zum Thema nachgehakt:
Den Typ B FI installiert man weil es hohe Fehlerströme geben kann, korrekt?
In der Montageanleitung der Tesla Wallbox steht Typ B nicht drin. Nun kann der Ioniq ohnehin nur einphasig laden, daher wäre es prinzipiell egal, aber man guckt ja nach vorne.

Die Frage wäre: Reicht nicht ein Typ A EV oder muss es zwingend ein Typ B sein?
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)
Kona Sangl-Nr. 61 reserviert :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 703
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Ernesto » Di 14. Mär 2017, 20:07

Gibts etwas neues zur Original Hyundai Wallbox?
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- Sono Motors Sion Reservierung since 11.Juni 2018 #4760
- PV-Anlage 7,95kWp + Tesla PW2
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
Wohnort: Thüringen

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Heavendenied » Mi 15. Mär 2017, 10:56

@Pepe:
Typ B braucht man bei Gleichstrom Fehlerströmen. Mit hohen oder niedrigen Fehlerströmen hat das nix zu tun. Aber meines Wissens nach ist die Zoe das einzige EV, bei welchem Gleichströme als Fehlerstrom zurück fließen könnten. Bei allen anderen können die Fehlerströme nur auf der Wechselstromseite zurück fließen und somit reicht da auch ein ganz normaler Typ A RCD. Wenn du natürlich auf Nummer Sicher gehen willst nimm einen Typ A EV, der reicht in jedem Fall, weil er eben auch auf Gleichströme reagiert. Was jetzt der Typ B nochmal zusätzlich besser kann weiß ich nicht.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1106
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste