Laden Ioniq

Re: Laden Ioniq

Beitragvon Wiese » Di 25. Jul 2017, 15:43

15% Verlust machen sich übers Jahr schon bemerkbar.
Ich brauch mit dem Ioniq 12 kWh. Plus Winterbetrieb dann warscheinlich 14. Plus 2 kWh Ladeverluste sind es dann 16 kWh. Das ist immer noch ok, gehört aber schon dazu, wenn man den Verbrauch ausrechnet. Bei meiner Sprittkutsche rechne ich ja auch das was ich tanke.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Wiese
 
Beiträge: 668
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Stutensee

Anzeige

Re: Laden Ioniq

Beitragvon HubertB » Di 25. Jul 2017, 15:54

Twizyflu hat geschrieben:
Ja heißt aber im Umkehrschluss beim Zoe auch: einphasig ist es so grottig mit den Verlusten :/ beim Zoe


Beim Ioniq ist der AC Lader mit Schuko aber auch 30% ausgelastet, bei der Zoe 5-10%.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2588
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Laden Ioniq

Beitragvon Tompressor » Mo 16. Okt 2017, 20:42

Ich traue mich ja fast nicht zu schreiben, tue es aber trotzdem. Ich kann mir jetzt nicht alle 25 Seiten durchlesen falls das evtl. schon mal jemand gefragt hat. Also ich bin was laden angeht totaler Laie auf der technischen Seite. Im Zusammenhang mit PV-Anlagen kam aber bei mir folgende Frage auf. PV-Anlagen produzieren ja erstmal Gleichstrom wenn ich das richtig weiß. Durch den Wechselrichter wird das dann zu Wechselstrom umgewandelt. Könnte man theoretisch den Gleichstrom vor der Umwandlung in den Akku laden? Also technisch gesehen? Um es zu veranschaulichen (technisch wird das ja vermutlich nicht so einfach gehen) auf der einen Seite des Kabels die PV-Anlage und am anderen Ende des Kabels ein CCS Stecker im Auto. (Ich weiß, da fehlt noch Elektronik usw.) Aber ich frage mich das ernsthaft, weil ja Akku und PV-Anlage beide Gleichstrom machen/abgeben/aufnehmen.
Sangl-Nr. 240 "Blackperl" abgeholt, gefahren und gegrinst
Benutzeravatar
Tompressor
 
Beiträge: 192
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:29

Re: Laden Ioniq

Beitragvon gekfsns » Mo 16. Okt 2017, 21:28

Technisch kein Problem, wäre ein CCS Lader mit eingebautem DCDC Wandler.
Hab ich aber noch nicht zum Kaufen gesehen.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1862
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Laden Ioniq

Beitragvon bangser » Mo 16. Okt 2017, 21:33

Ja, nur haben DC DC Wandler haben fast immer einen Wechselrichter in der Mitte. Wechselstrom ist viel einfacher zu regeln. Und dann kannst du gleich den Wechselstrom via Typ2 laden. Machen glaube ich alle so, die eine PV haben.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1132
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Laden Ioniq

Beitragvon gekfsns » Mo 16. Okt 2017, 21:42

Da muss ich dir widersprechen, DC auf DC geht viel einfacher :)
Das was es schwierig macht ist die CCS Kommunikation
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1862
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Laden Ioniq

Beitragvon drilling » Mo 16. Okt 2017, 21:49

Ist das CCS Kommunikationsprotokoll eigentlich irgendwo öffentlich dokumentiert?
Oder ist die Dokumentation nur gegen Bezahlung und/oder Mitgliedschaft erhältlich?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4471
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Laden Ioniq

Beitragvon TheFuzzChaosBear » Mo 16. Okt 2017, 23:23

drilling hat geschrieben:
Ist das CCS Kommunikationsprotokoll eigentlich irgendwo öffentlich dokumentiert?
Oder ist die Dokumentation nur gegen Bezahlung und/oder Mitgliedschaft erhältlich?

Huhu,
hier:
https://media.ccc.de/v/32c3-7202-stromtankstellen_eine_neue_offentliche_infrastruktur wird ab Minute ~20 auf ein käuflich erwerbbares "normwerk" verwiesen.
Wohlfeil für 262,20€
https://www.beuth.de/de/technische-regel/din-spec-70121/224350045
Zusammengefasst: XML via IP via GreenPHY (quasi IP over DC :shock: )
Benutzeravatar
TheFuzzChaosBear
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 11:43

Re: Laden Ioniq

Beitragvon drilling » Mo 16. Okt 2017, 23:38

Schade, hätte mir gern mal das Kommunikationsprotokoll im Detail angeschaut aber 262,20€ ist mir das nicht Wert.

Trotzdem vielen Dank für die interessanten Links.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4471
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Laden Ioniq

Beitragvon Twizyflu » Do 19. Okt 2017, 18:26

HubertB hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Ja heißt aber im Umkehrschluss beim Zoe auch: einphasig ist es so grottig mit den Verlusten :/ beim Zoe


Beim Ioniq ist der AC Lader mit Schuko aber auch 30% ausgelastet, bei der Zoe 5-10%.


Ja, aber der Punkt ist, dass der IONIQ auch ein dezidiertes Ladegerät verwendet - wie alle anderen Autos auch.
Das ist einfach technisch bedingt...
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste