Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon ClarkKent » Di 31. Okt 2017, 08:07

Gibt es eine Empfehlung, welche Ladekarten für NÖ/Wien die meisten Ladesäulen abdecken? Bei uns in der Gegend gibts vorallem Smatrics und TANKE bzw. die von der EVN. Und gabs nicht mal von Hyundai selbst eine Ankündigung für eine universelle Ladekarten für Österreich? Da hab ich auch nix mehr gehört...

Ich selbst hab fürs erste nur die Smatrics-Karte. Es gibt eine recht gute Versorgung hier von Smatrics, wobei ich aber deren Preispolitik eher eine Frechheit finde, da kostet der Strom mit der kostenlosen Karte so viel wie Benzin oder Diesel. Und Mitgliedsgebühren fürs Tanken? Man stelle sich nur vor, es gäbe eine Shell-Karte für die monatliche Gebühren zu zahlen wären und man könnte seinen Verbrenner nur mehr bei Shell volltanken...

Wobei ich noch immer hoffe, dass es mal was Universelles gibt, wobei es überhaupt am Vernünftigsten wäre, wenn man an jeder Säule mit Kredit- bzw Bankomatkarte zahlen könnte - dann gäbe es diesen vermaledeiten Karten-Dschungel nicht mehr!
ClarkKent
 
Beiträge: 497
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Anzeige

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon 0x00 » Di 31. Okt 2017, 08:55

ich hab hier gestern so eine ähnliche frage gestellt, hab auch Tarife bisschen zusammengefasst, denke EVN und Tanke Wien sind am günstigsten.

oeffentliche-ladeinfrastruktur/zeittarif-in-oesterreich-x-t26839-20.html#p624589
Nissan Leaf 2.ZERO Edition 40kWh seit 17.3.2018!
Blog: Erfahrungsbericht neuer Nissan Leaf 2018 40kWh 2.Zero - https://e-klar.xyz/2018/03/16/der-umsti ... -ein-ende/
0x00
 
Beiträge: 758
Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon ClarkKent » Di 31. Okt 2017, 10:41

Oh, danke! Ist schon mal sehr interessant!

Der Ioniq lädt ja bei CCS im Regelfall so um die 15 Minuten (weil ganz leer fahre ich ja nicht hin).

Mir gehts eigentlich in erster Linie darum, dass ich nur eine Karte brauche, um an allen Ladesäulen zu laden. Da hab ich heute eine Meldung vom April oder Mai diesen Jahres gefunden, dass es einen Zusammenschluß von fast allen Betreibern unter dem Namen BEÖ gibt - außer Smatrics, die kochen ihre eigene Suppe. Somit sollte es reichen, wenn man für Niederösterreich/Wien zwei Ladekarten hat (BEÖ und Smatrics).

Wenn noch jemand mehr Infos hat, bitte hier posten!
ClarkKent
 
Beiträge: 497
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon Helfried » Di 31. Okt 2017, 10:52

Wenn du EVN direkt zahlst, fährst du aber billiger als über Roaming, soferne ich das richtig sehe.
Helfried
 
Beiträge: 7954
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon Thopomas » Di 31. Okt 2017, 11:25

Mit Bankomat- oder gar Kreditkarte zu zahlen ist für den Betreiber zu teuer!

Was viele nicht wissen ist, dass die Firma, die den Service "Kartenzahlung" bereitstellt, bei jedem Bezahlvorgang einen Fixbetrag und einen prozentuellen Anteil des Betrages einhebt. Im normalen Supermarkt wird diese Summe einfach vorher auf die Preise aufgeschlagen.
Derzeit noch Smart-Verbrenner :oops:
Thopomas
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 11:21
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon GuggiEV » Di 31. Okt 2017, 18:05

Ich finde das man in Österreich die meisten Vorteile mit der EMC Mitgliedschaft hat weil jetzt haben die eine Ladekarte und es kommen immer mehr Partner hinzu.
Tarife sind die von der Linz AG für alle BEÖ Partner Österreichweit 20ct/min das heist so in ganz Österreich und Ella ist auch schon ein Partner da kostet es 30ct/min
Hyundai Ioniq Elektro Premium Polar White "NR 56" Bestellt am 06.12.2016
Abgeholt in Landsberg am 17.05.2017
Spritmonitor: https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 31190.html
Benutzeravatar
GuggiEV
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 10. Nov 2016, 21:30
Wohnort: Österreich 4062 Thening

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon 0x00 » Di 31. Okt 2017, 18:17

zu EMC, enio ist auch bereits/bald ein partner, wird jetzt mit einem prepaid Guthaben funktionieren, wenn ich mich richtig erinnere 5 euro Gutschrift für Mitglieder
Nissan Leaf 2.ZERO Edition 40kWh seit 17.3.2018!
Blog: Erfahrungsbericht neuer Nissan Leaf 2018 40kWh 2.Zero - https://e-klar.xyz/2018/03/16/der-umsti ... -ein-ende/
0x00
 
Beiträge: 758
Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon ClarkKent » Di 31. Okt 2017, 19:46

Ich mag nur keine Mitgliedsgebührt zahlen, darum dachte ich mir ja auch, dass BEÖ am besten wäre - eine Karte für alle sozusagen (außer Smatrics halt)...

Und könnte mir mal jemand das mit dem Roaming erklären?
ClarkKent
 
Beiträge: 497
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon Zoelibat » Di 31. Okt 2017, 20:12

BEÖ ist ein Verband aus 11 Energieunternehmen: http://www.beoe.at/ueber-uns/

Die Theorie:
http://www.beoe.at/2017/02/03/beitrag-e-laden-zahlen-3/

Die Praxis schaut noch etwas anders aus, d.h. es sind mit einer Karte nicht alle Ladestationen der Mitglieder des BEÖ freizuschalten. Hab ich aber selber noch nicht getestet.

Die EMC Karte sollte derzeit die meisten Ladestationen in Österreich abdecken (BEÖ-Mitglieder, ELLA, Enio). Voraussetzung ist aber eine EMC Mitgliedschaft. Diese kann ich aber sehr empfehlen, vor allem bringt der EMC die eMobilität in Österreich weiter.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon Zoelibat » Di 31. Okt 2017, 20:20

Thopomas hat geschrieben:
Mit Bankomat- oder gar Kreditkarte zu zahlen ist für den Betreiber zu teuer!
.

Zumindest für die Zahlung mittels der NFC Funktion (paypass) der Bankomatkarte stimmt das nicht. Diese soll nicht so teuer sein. Wurde mir zumindest mal von der AAE gesagt, die setzen an Ihren Terminals NFC-Bezahlung ein.
http://www.aae.at/show_content.php?hid=44
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste