Ist ein Ladelimit möglich?

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon MaLa » Mi 29. Mär 2017, 11:36

Ich denke auch dass es dem Akku, auf lange Auto-Lebenszeit-Sicht, vielleicht lieber ist im Alltag doch nur auf 90/95% zu laden. Ich werde versuchen das mit dem Timer einzustellen. Sodass der ladevorgang erst 4-5h vor abfahrt beginnt und ich dann bei Abfahrt um die 90% bin.
Aber ganz klar- der Akku ist ausgelegt für die tägliche Ladung auf 100%.
Autohaus Sangl Reservierung Kona#15 :mrgreen:
Photovoltaik 8kwp
MaLa
 
Beiträge: 178
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 23:44

Anzeige

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon freifallspoiler » Mi 29. Mär 2017, 11:48

Danke für die vielen Antworten. Ich verstehe das dann so, dass der Akku des IONIQ eh nicht so stark ans Limit ausgenutzt wird wie beim Tesla, wo dann im Alltag eine schonendere Ladung sinnvoll ist.
Nissan Leaf 2. Zero Edition springcloud
bestellt: 19.12.2017
Lieferung 23.8.2018
http://www.elektrisch-ist-besser.de
freifallspoiler
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 6. Aug 2015, 16:11

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon Twizyflu » Do 30. Mär 2017, 09:30

Lawikhan hat geschrieben:
Moin,
nicht nur Tesla schont so die Akkus. Auch die Nissan-Modelle sind dazu in der Lage.
Im Ioniq-Handbuch habe ich allerdings keinen Hinweis auf dieses Feature finden können.


Die 24er Nissan Leaf, ja.
Der 30er Leaf hat das 80% Feature nicht mehr.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon kassiopeia » Fr 7. Apr 2017, 16:28

100% angezeigter Ladestand sind ja 95% BMS
und per CCS stoppt er ja bei 94% lt. Anueige

folglich lädt der Ioniq langsam nie über 95% und schnell nie über 89% lt. BMS, ich denke das sollte einen guten Schutz darstellen...
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Anfang 2019 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 624
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 01:21

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon Twizyflu » Mo 10. Apr 2017, 11:25

Aber die angezeigten 100% (die also 95% effektiv sind) entsprechen 28 kWh!
Das ist also nutzbar.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon kassiopeia » Mo 10. Apr 2017, 11:39

ja klar, es ging ja um den Puffer, der oben zusätzlich existiert und damit aus der scheinbaren 100%-Ladung eine reale 95%-Ladung macht.
Würde man also aus Akkuschongründen nur bis 80% laden wäre es real (BMS) nur 75%, das sollte man bei dieser Fragestellung bedenken...
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Anfang 2019 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 624
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 01:21

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon Twizyflu » Mo 10. Apr 2017, 11:57

Ist auch gut so. Ich habe mit 94% auch kein Problem.
Also nutzbare 26-27 kWh. Die paar Prozent Rest dauern dann zulange.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon pottle » Mo 10. Apr 2017, 22:41

Je kleiner die Zyklentiefe ist, umso länger lebt die Batterie.
Es macht also sehr wohl Sinn, nicht unnötig auf 100% zu laden, wenn ich die Reichweite am nächsten Tag nicht brauche.
Ich lade dann gerne auf etwa 80%.

Tatsächlich ist der IONIQ sehr schwach, was die Konfigurierbarkeit der Ladung mit der mitgelieferten ICCB betrifft:

-- Der Strom kann während der Ladung nicht verstellt werden (jedenfalls habe ich das bei meinem Auto nicht geschafft).
-- Es können keine genauen Stromwerte (z.B.in 1A-Stufen) eingestellt werden (etwa auf 10A, wie es beim Tesla geht).
-- Die Ladung kann nicht per Menü beendet werden, es muss dazu brutal der Schukostecker unter Strom abgezogen werden.
-- Es kann weder eine Ladedauer noch ein SOC-Wert eingestellt werden.

Sehr wohl geht das aber durch Auslesen des Ladezustands mittels OBD und Ansteuerung der Wallbox oder noch einfacher mit einer Schaltuhr für jene, die es simpel haben wollen. Die erforderliche Ladedauer bis zum angepeilten SOC ist ja sehr einfach und ausreichend genau vorhersagbar (L = ca. 1100W, M = ca. 1750W, H = ca. 2450W, wovon um die 90% in der Batterie ankommen, am Anfang der Ladung geht eventuell ein Teil der Energie in die 12V-Batterie, was aber zumeist vernachlässigbar sein wird).

Anmerkung an die OBD-Interessierten: Während des Ladevorgangs sind alle ECUs munter, auch wenn das Fahrzeug an sich "ausgeschaltet" ist. Auch die 12V-Batterie wird geladen, weil ja die Leistungselektronik läuft. Das Scannen der relevanten OIDs führt daher nicht zum "Leersaugen" der 12V-Batterie, wie es im tatsächlich abgeschalteten Zustand recht rasch der Fall ist.
Ioniq Elektro seit 3.4.2017 und mit grünem Kennzeichen, endlich ein Computer mit Batterie und Rädern in meiner Menagerie!
pottle
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:17

Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon umrath » Mo 10. Apr 2017, 23:26

Es gibt eine 8 Jahres-/200.000 km-Garantie auf den Akku. Warum um alles in der Welt macht ihr euch Sorgen über die Haltbarkeit?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2527
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Ist ein Ladelimit möglich?

Beitragvon MaLa » Mo 10. Apr 2017, 23:57

Ich mache mir keine Sorgen um die Haltbarkeit....jedoch benötige ich im Pendler Alltag nie die volle Reichweite und muss somit den Akku auch nicht voll laden.
Ich hoffe dadurch (reine persönliche Spekulation) die Degeneration, auch bei einer Laufleistung von über~100000 KM, im niedrigen einstelligen Bereich zu halten. Bzw. bessere Werte zu haben als Nutzer die immer bis "Max." laden.
Das der Akku 200TKM aushält - da mache ich mir garkeine Sorgen...
Autohaus Sangl Reservierung Kona#15 :mrgreen:
Photovoltaik 8kwp
MaLa
 
Beiträge: 178
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 23:44

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste