Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagramme)

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon TiJ » So 21. Mai 2017, 15:25

E-lmo hat geschrieben:
Vielleicht könntest Du das vergleichend durch mehrere kurze Ladevorgänge mit längeren Pausen dazwischen überprüfen, indem Du die netto-Ladezeit mit einem durchgängigen Laden gleicher Ladezeit gegenüberstellst?

Das ist ein interessanter Vorschlag, nur dass ich in beiden Fällen die gleiche Energie ans Fahrzeug liefern muss (nicht netto-Ladezeit). Die nötige Netto-Ladzeit wird unterschiedlich sein, da die Ladesäule zu Ladebeginn erst "anläuft".

G8_Ladeleistung_50kWh-DC.jpg
TiJ
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:11

Anzeige

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon Barthi » Mi 14. Jun 2017, 13:01

@TiJ: Im Ersten Beitrag hast du in Diagramm 1: niedrige Ladeleistungen vier Leistungsstufen.
2,1kW, 1,5kW, 1,1kW und 0,7kW.

Warum 2,1 kW? Der Ioniq zieht doch bei der höchsten Einstellung "Maximal" übers Notladekabel (siehe Bild) 10A.
10A x 230V ergibt doch 2,3kW und nicht 2,1kW.

Noch eine Frage: Stimmt es, dass "Maximal" 10A, "Reduziert" 8A, und "Minimum" 6A sind?
Ladeströme Einstellung.png
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 319
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon TiJ » Do 15. Jun 2017, 21:10

@Barthi:
Das kommt daher, weil ich am Fahrzeug die Ladeeinstellung "Maximum" gewählt habe und am Notladekabel "Level M". Dadurch bekomme ich eine Ladeleistung von 2,1kW (je nach Netzspannung, sonst können es auch mal nur 2kW sein).

Ich habe die neun möglichen Einstellungen (Einstellungen am Fahrzeug und am Notladekabel) der Ladeleistung damals grob ermittelt (aus: http://www.goingelectric.de/forum/hyundai-ioniq-laden/schuko-portables-ladegeraet-t23198.html):
Bild

Hier siehst Du auch den ungefähren Ladestrom, je nach Einstellungen - es hängt nicht nur von den Fahrzeugeinstellungen ab, sondern auch von denen am Notladekabel.

Bei "Maximum" und "Level H" zieht der Ioniq z.B. 11A. Dass der Ioniq etwas mehr zieht als theoretisch angegeben, haben auch schon viele andere hier im Forum beobachtet.
TiJ
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:11

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon Barthi » Do 15. Jun 2017, 21:14

interessant, das wusste ich noch nicht. danke
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 319
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon elektroautofan » Do 15. Jun 2017, 22:53

Sehr interessante Auswertung.
Ohne mich in den Schwankungen zu verlieren scheint es ja einige grundsätzliche (z.T. erwartete) Erkenntnisse zu geben:
1. Nur kurz laden ist ungünstig.
2. DC besser als AC.
3. Manche AC-Ladeleistungen scheinen günstiger zu sein als andere? (Auswahl Ladenschluss zu Hause...)

Danke für die Mühe!
Ioniq Electrice Style in Phoenix Orange seit dem 26. März 2018
(LZ 10 Monate)
elektroautofan
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 30. Mai 2017, 21:03

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon gekfsns » Do 20. Jul 2017, 19:47

Ein Kollege hat mir die Messswerte seiner letzten 7 Ladungen mit dem Mennekes ICCB (16A blauer Campingstecker) zukommen lassen. Fer Mittelwert über alle Ladungen lag bei durchschnittlich 85% Effizienz, oder aus der Sichtweise vom User TiJ 15% Ladeverlust
ladeverluste_Mennekes_ICCB.png

Hier ein Bild vom Ladeziegel (den die meisten eh schon kennen)
iccb_halterung.jpg
gekfsns
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon Impact » So 23. Jul 2017, 21:31

Hyundai Werkstatthandbuch, 2017 > Motor > 88KW > Batteriesteuersystem > Hochspannungs-Ladesystem > Eingebautes Ladegerät (OBC) > Beschreibung und Bedienung hat geschrieben:
Das Onboard-Ladegerät (OBC) ist ein in das Fahrzeug integriertes Ladegerät, welches die Hochspannungsbatterie des Elektrofahrzeugs mithilfe einer Stromquelle von AC 110 - 220 V aufladen kann, während das Fahrzeug geparkt ist. Die Maximalleistung beträgt 6,6 kW und die Effizienz liegt bei ca. 91%.
Impact
 
Beiträge: 236
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon Alex*** » So 23. Jul 2017, 21:35

Das bestätigt meine gemesenen ca.10%. Danke 8-)
Hyundai Ioniq Elektro Premium in Phantom-Black, bestellt am 07.11.2016 Nr.22 . Abgeholt am 23.12.2016
Und da wir so zufrieden sind:

Reserviert: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #144 8-)
Benutzeravatar
Alex***
 
Beiträge: 256
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 15:17
Wohnort: Gummersbach

Re: Gemessene Ladeverluste je nach Ladeleistung (als Diagram

Beitragvon gekfsns » Mo 24. Jul 2017, 19:12

Alex*** hat geschrieben:
Das bestätigt meine gemesenen ca.10%. Danke 8-)

Mit welchem Ladestrom ?
Die 91% von der Hyundai Info sind wahrscheinlich bei der Maximalleistung, das kann bei 16A ganz anders aussehen.
gekfsns
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast