22KW laden?

22KW laden?

Beitragvon Ts-ioniq » Di 9. Jan 2018, 16:35

Ich habe vor 5 Monaten das Angebot meines Arbeitgebers angenommen und bin als Firmenwagen von Jaguar auf den Ioniq umgestiegen. Bisher bini zufrieden, habe ich doch das GlückLadesäulen in München neben meinem Zuhause (50 Meter) und der Firma (20 Meter) zu haben. Daher war es mir bisher egal wie lange der Wagen über Nacht geladen hat. Trotzdem verstehe ich etwas nicht, daher folgende Fragen: Die Säulen habe zwar 22 KW, da das Kabel aber auf 20 Ampere reduziert ist, wird nur mit 3,7 KW geladen (?), ich habe mir jetzt ein Kabel bestellt mit 32 Amp, dann solltest 7,6 KW geladen werden (doppelt so schnell?). Was kann ich tun um mit 22 KW zu laden, oder geht Yasmin dem Ioniq nicht (die Schnelllader funktionieren ja auch prächtig). Sorry für die dümmlichen Fragen, ich bin Informatiker - da ist alles viel einfacher. Danke im Voraus.
Ts-ioniq
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 9. Jan 2018, 16:24

Anzeige

Re: 22KW laden?

Beitragvon snaptec » Di 9. Jan 2018, 16:40

Ioniq kann nur 1phasig laden.
16A = 3,6kw
20A = 4,6kw
32A = 7,36kw, effektiv gehen max ca. 7kw

Alles darüber geht nur über Gleischstromladen
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 420
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25

Re: 22KW laden?

Beitragvon Ts-ioniq » Di 9. Jan 2018, 16:44

Danke für die schnelle Antwort, dann sollte das 32 A Kabel was bringen
Ts-ioniq
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 9. Jan 2018, 16:24

Re: 22KW laden?

Beitragvon Helfried » Di 9. Jan 2018, 16:49

Ts-ioniq hat geschrieben:
wird nur mit 3,7 kW geladen, ich habe mir jetzt ein Kabel bestellt mit 32 Amp, dann sollten 7,6 kW geladen werden (doppelt so schnell?).
ich bin Informatiker - da ist alles viel einfacher.


Jein, eigentlich nicht, die Informatiker rechnen zu viel. :)
Das Doppelte von 3,7 wäre ja nur 7,2 und nicht 7,6.
Aber auch das ist nur theoretisch, weil der Ioniq AC eher mit 6,6 als Maximum lädt.
Helfried
 
Beiträge: 9013
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 22KW laden?

Beitragvon MSThrek » Di 9. Jan 2018, 16:56

Helfried hat geschrieben:
Jein, eigentlich nicht, die Informatiker rechnen zu viel. :)
Das Doppelte von 3,7 wäre ja nur 7,2 und nicht 7,6.

Das Doppelte von 3,7 ist 7,2 :?: :doof:

:lol:

Spaß muss sein
MSThrek
 
Beiträge: 161
Registriert: Di 13. Dez 2016, 15:54

Re: 22KW laden?

Beitragvon Helfried » Di 9. Jan 2018, 16:57

Ah, ja... also 7,4 hihi
Helfried
 
Beiträge: 9013
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 22KW laden?

Beitragvon cybercop2001 » Di 9. Jan 2018, 16:58

Man rechnet Spannung x Stromstärke x Anzahl Phasen.

Also:

230 V x 16 A x 1 = 3680 W = 3,68 kW
230 V x 20 A x 1 = 4600 W = 4,6 kW
230 V x 32 A x 1 = 7360 W = 7,36kW

Der Lader des Ioniq kann offiziell 6,6 kW laden, effektiv wohl 7 kW.

Lader, die mehrphasiges Laden ermöglichen, sind also deutlich im Vorteil.
Hyundai Ioniq Electric Premium Phantom Black 04/2017
Benutzeravatar
cybercop2001
 
Beiträge: 185
Registriert: Di 5. Jul 2016, 15:48
Wohnort: Kiel

Re: 22KW laden?

Beitragvon Helfried » Di 9. Jan 2018, 17:04

Wir sollten das midget007 erklären lassen, das ist unser Phasen-Spezialist.
Oder P.Hase, oder heißt der nur so? :)
Helfried
 
Beiträge: 9013
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 22KW laden?

Beitragvon gekfsns » Di 9. Jan 2018, 17:47

Das Problem sind die EBG Compleo Ladesäulen der Stadtwerke München. Die erkennen wenn nur auf einer Phase geladen wird, und reduzieren den Ladestrom von 32A auf 16A.
Dein 32A Ladekabel bringt Dir also nur was, wenn Du eine Säule nutzt die nicht von EBG Compleo gebaut wurde.
Ich hab beim Säulenhersteller und SWM nachgefragt. Von EBG Compleo bekam ich die Antwort, dass man der Sache nachgehen werde, SWM stellte sich tot, genauso wie das Forum hier, das das auch nicht zu interessieren scheint.
Kann gut sein, dass dies wegen der Schieflastvorschrift ist, aber da könnte SWM einfach für Ladesäulen eine andere Regelung treffen. Anderen Netzbetreibern ist die Schieflast der Ladesäulen egal. Noch dazu würde die 20A erlauben und nicht 16A.

Wenn sich keiner beschwert, wird es keinen Grund mehr geben sich ein 32A Kabel zu kaufen wenn sogar die 20A vom Originalkabel schon nicht genutzt werden.
Also geht der SWM auf die Nerven, noch dazu wo diese selbst einen Zeittarif verlangen.
Da brauchen sie keine so monströsen Ladesäulen hinstellen wenn nur der Saft in der gleichen Stärke einer Schlafzimmersteckdose raus kommt
Zuletzt geändert von gekfsns am Di 9. Jan 2018, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
gekfsns
 
Beiträge: 1999
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: 22KW laden?

Beitragvon snaptec » Di 9. Jan 2018, 17:50

Mein Log sagt das maximal 6960watt Brutto über den Zähler gehen :)
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 420
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste