Winterreichweite Ioniq

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Misee » Do 7. Dez 2017, 12:03

2017-12-07 11_01_05-Verbrauch TT - Google Tabellen.png


so sieht das bei mir aus. Im Schitt 211
Da ich nicht immer bis 100 lade gibs lücken.
Bin mal auf -10 oder -15 gespannt. Bisher wars ja noch mild.
Ist da :thumb: :hurra:
Benutzeravatar
Misee
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Dez 2016, 21:44

Anzeige

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon sensai » Do 7. Dez 2017, 12:07

ClarkKent hat geschrieben:
Also ich hab die Goodyear Ultragrip 9 205/55R16 92H drauf. .. aber bis jetzt bin ich immer im Schnitt von ca. 14,5 kwh/100 km (an ganz miesen Tagen höchstens um die 15 kwh/100 km). ...


danke,
deine Aussage hilft mir bei meiner Reifenentscheidung
auf den originalen 16" Felgen die WR zu montieren.
Der Reichweitenverlust gegenüber den 15" scheint sich wirklich in Grenzen zu halten.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1293
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon IO43 » Do 7. Dez 2017, 14:20

So sah das bei mir die letzten Tage aus, heute früh -5 Grad.
Die 14.9kWh hat meine bessere Hälfte gestern gefahren, am 04.12.17 ging es halt durch den Schnee, da war der Verbrauch deutlich höher :P

20171207_131531.jpg
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2994
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Twizyflu » Do 7. Dez 2017, 15:12

Find ich super :D
Fast immer noch gute 200 km Reichweite.
Ein ZOE ZE 40 kommt nicht weiter oder gar weniger weit und von Leaf 37 kWh netto (40er Modell) und Co reden wir gar nicht erst. Der IONIQ mit 45+ kWh Batterie würde hier absolut auftrumpfen!
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22627
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Haifisch » Do 7. Dez 2017, 19:18

Twizyflu hat geschrieben:
Find ich super :D
Fast immer noch gute 200 km Reichweite.
Ein ZOE ZE 40 kommt nicht weiter oder gar weniger weit und von Leaf 37 kWh netto (40er Modell) und Co reden wir gar nicht erst. Der IONIQ mit 45+ kWh Batterie würde hier absolut auftrumpfen!


Du darfst nicht vergessen, daß ein Ioniq mit 45er Batterie wahrscheinlich um einiges schwerer und dadurch weniger effizient wird. Dadurch schmilzt seine "Überlegenheit" zu jetzt deutlich.
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 3000 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Haifisch » Do 7. Dez 2017, 19:20

e-Go hat geschrieben:
NRW Flachland, 4-6 Grad, zur Zeit nur Stadt und Landstrasse: ca. 200 km echte Reichweite.
Ich verbrauche weniger, seit ich Reku ausstelle und viel segle. Richtig verstanden habe ich das Thema Reku noch nicht, ist ein reiner Erfahrungswert. Und segeln fühlt sich für mich irgendwie mehr nach neuem Fahrgefühl an :-)


Segeln ist verbrauchstechnisch das Beste. Es ist immer gut, gar nicht zu bremsen und einfach so lange möglich rollen zu lassen.
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 3000 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon midget77 » Do 7. Dez 2017, 19:27

@Haifisch

Mehrgewicht schätze ich auf ca. 20-30kg - das ist sicher kein Problem!
Hoffentlich leidet nicht die Ladefähigkeit darunter (an DC, meine ich)

@Twizyflu

Der Akku wird immer größer (45+ wie du schreibst) - bald kann der Ioniq 400km im Winter ;-)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Haifisch » Do 7. Dez 2017, 19:38

midget77 hat geschrieben:
@Haifisch

Mehrgewicht schätze ich auf ca. 20-30kg - das ist sicher kein Problem!
Hoffentlich leidet nicht die Ladefähigkeit darunter (an DC, meine ich)

@Twizyflu

Der Akku wird immer größer (45+ wie du schreibst) - bald kann der Ioniq 400km im Winter ;-)


Worauf stützt sich Deine Schätzung? Oder hast Du eine Null vergessen :-)
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 3000 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon UliK-51 » Do 7. Dez 2017, 23:55

e-Go hat geschrieben:
Und segeln fühlt sich für mich irgendwie mehr nach neuem Fahrgefühl an :-)


Neu? Das konnten meine alten DKW und Wartburg PKW schon immer. Was für Dich neu scheint, nannte sich Klemmrollenfreilauf- im Prinzip wie beim Fahrrad, nur ohne Rücktrittbremse. ;)
Ja, schön war das Freilauffahren damals. Ich freue mich, diesen Effekt eines Tages bei einem Ioniq wieder zu haben.
Grüße, Uli
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 385
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon iOnier » Fr 8. Dez 2017, 00:17

Den Freilauf brauchten die gemischgeschmierten Zweitakter um im Schiebebetrieb ohne "Gas" nicht trocken zu laufen und Kolben- oder Kurbelwellenlagerfresser zu bekommen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3463
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wide und 4 Gäste