Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Spaßbremse » Di 9. Mai 2017, 12:59

Die Beschränkung dürfte eher an der Verkabelung und an den Dosen liegen, wäre aber schön, wenn es tatsächlich 30 A wären. Für Modellflieger ergäben sich da ganz neue Perspektiven. Interessante Frage, würde mich brennend interessieren. Wer macht den Selbstversuch?
Es grüßt der Norman
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Anzeige

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 15:14

Wie hoch sind die denn jeweils abgesichert?
Und wie stark ist eigentlich der DC/DC Wandler?
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop
- aktuell Ladekabel zu Aktionspreisen

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22552
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Spaßbremse » Di 9. Mai 2017, 15:28

[quote="Twizyflu"Und wie stark ist eigentlich der DC/DC Wandler?[/quote]
Genau diese Frage wurde nur etwas weiter oben bereits gestellt.
Aber bei der Postingfrequenz kann man ja nicht alles lesen. :mrgreen:
Es grüßt der Norman
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Tigger » Di 9. Mai 2017, 15:35

Die Steckdosen mit 20A.
Der DC-DC Converter hat eine 150A-Sicherung, da sollte also einiges gehen. :-D
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 15:39

Spaßbremse hat geschrieben:
[quote="Twizyflu"Und wie stark ist eigentlich der DC/DC Wandler?

Genau diese Frage wurde nur etwas weiter oben bereits gestellt.
Aber bei der Postingfrequenz kann man ja nicht alles lesen. :mrgreen: [/quote]

Und sie wurde erst nach meinem Posting beantwortet.
Was sagt uns das? Ich werde wahrgenommen *scherzal* ...

PS: Und oben stand nix von DC/DC Wandler. Dachte mir halt dann versteht der Techniker was gemeint ist :mrgreen:
Zuletzt geändert von Twizyflu am Di 9. Mai 2017, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop
- aktuell Ladekabel zu Aktionspreisen

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22552
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Spaßbremse » Di 9. Mai 2017, 15:40

150 A wow. Das ist eine Menge. Hätte ich nicht gedacht. Obwohl ich auch einen Denkfehler gemacht habe, der Wandler muss ja nicht nur die Batterie laden, sondern auch alle 12V-Verbraucher versorgen.
Es grüßt der Norman
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Mai 2017, 15:40

Was ich schade finde:
Wieso gibts keine 230V Steckdose im IONIQ :(
Sowas wäre mal nett :D
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop
- aktuell Ladekabel zu Aktionspreisen

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22552
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon ZeroMo » Di 9. Mai 2017, 22:49

Twizyflu hat geschrieben:
230V Steckdose


Kostet den realen Autobauer zu viel?
Versprochen wird es andernorts jedenfalls schon:
https://www.sonomotors.com/de/bidirektionales-laden/

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
- Hybrid-Liegetrike (Bafang BBS02 e-Motor / Oberschenkel )
- Citroen C Zero 16kwh 2011 silber
Benutzeravatar
ZeroMo
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 4. Aug 2015, 17:28

Re: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon mlie » Mi 10. Mai 2017, 02:16

150A ist gar nicht soviel, wenn man fährt, ist ja alleine das Licht an und braucht Strom, bei Nebel noch mehr und bei Kälte mit Sitzheizung geht's dann richtig los.
Also sollte es kein Problem sein, die Hubschrauber zu laden, man könnte ja auch eine Kühlbox betreiben und im Stau stehen, da kann man ja auch mal 4 Stunden zubringen und Licht und Kühlbox nutzen den DC/DC Wandler. Warum sollte das Auto meckern?
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3363
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: AW: Steckdosenbelastung und 12V-Batterie

Beitragvon Helfried » Mi 10. Mai 2017, 07:24

mlie hat geschrieben:
Warum sollte das Auto meckern?


Weil man den Akku für Sachen einsetzt, für die die Gewährleistung eigentlich nicht gedacht ist.
Helfried
 
Beiträge: 8230
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste