Ioniq 40 kWh oder mehr?

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon sensai » Mi 13. Jun 2018, 15:43

Sogar Jaguar hats erkannt.
Massive Proteste bei der Vorstellung vom I-Pace mit dem IP Lader.
Jetzt kommt das Facelift für den EU Markt mit dem 3P Lader und das (vermutlich) sogar ohne Aufpreis.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1263
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon ClarkKent » Mi 13. Jun 2018, 17:55

Twizyflu hat geschrieben:
ClarkKent hat geschrieben:
Irgendwie glaub ich trotzdem nicht, dass vor nächstem Jahr einen Kona 64 kWh oder vor Ende nächsten Jahres ein Ioniq mit größerem Akku verfügbar sein wird. Also so verfügbar, dass man ihn auch wirklich fahren un besitzen kann.


Ich komm dann mit meinem KONA 64 kWh zu dir gell :D

Gerne! :)
ClarkKent
 
Beiträge: 497
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Twizyflu » Mi 13. Jun 2018, 19:36

Ein 3ph. Lader wird immer wichtiger werden.
Mir wäre ja nur Recht, wenn sie das gesetzlich verankern in der EU :D
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22183
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon gekfsns » Mi 13. Jun 2018, 21:13

So ein Jaguar kostet auch kaum mehr als der Ioniq ;)
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1857
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Priusfahrer » Do 14. Jun 2018, 11:58

Twizyflu hat geschrieben:
Ein 3ph. Lader wird immer wichtiger werden.


Schon aus Gründen der Netzverträglichkeit wäre das wünschenswert.

Immer mehr Ladesäulenbetreiber gehen zu Startpreisen über. Da ist es natürlich von Vorteil, wenn man in 2-4h zulässiger Standzeit sagen wir für 6€ 22-44kWh laden kann statt nur 9-18kWh.

Schon aus dem Grund ist auch ein 40-50kWh Akku besser als der aktuelle 28kWh Akku. Selbst wenn man die Reichweite nicht benötigt.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1651
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon sensai » Do 14. Jun 2018, 13:06

bin heute früh ziemlich leer zu meiner Firmensäule gekommen.
7:50 bis 100%
ist zwar lang, aber ein Arbeitstag endet bei mir eh nie nach 8 Stunden ;)

Trotzdem wäre ein 11 kW 3P Lader onboard top.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1263
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Priusfahrer » Do 14. Jun 2018, 13:12

sensai hat geschrieben:
bin heute früh ziemlich leer zu meiner Firmensäule gekommen.
7:50 bis 100%
ist zwar lang, aber ein Arbeitstag endet bei mir eh nie nach 8 Stunden ;)

Trotzdem wäre ein 11 kW 3P Lader onboard top.


Bei sagen wir 45kWh Akku musst Du dann mindestens 10h arbeiten :roll:
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1651
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon sensai » Do 14. Jun 2018, 14:06

alles unter 10h ist hier bei uns eh quasi halbtags „g“
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1263
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon WinnieW » Do 14. Jun 2018, 14:34

Dass man den Akku täglich von 10 bis 90% an der eigenen Steckdose aufladen muss halte ich irgendwie noch für "Verbrennerdenken".
Wenn man täglich laden kann dann muss man nur so viel nachladen wie man täglich benötigt.
Fährt man täglich 100 km hin- und zurück zur Arbeitsstelle sowie tägliche Besorgungen (z.B. Bäcker o. schnell verderbliche Lebensmittel) dann man man üblicherweise max. 15 kW nachladen,
und bei effektiven 3 kW Ladeleistung sind da 5 Stunden an der Steckdose ausreichend, oder 7,5 Stunden bei effektiven 2 kW.
(Mit effektiv meine ich dass die Anschlussleistung höher ist u. ich die Verluste bei Ladegerät u. der Akku bereits abgezogen habe.)

Bei einen Akku mit höherer Kapazität vermindert es den Ladehub und damit die Lebensdauer wenn man täglich nur die benötigte Menge an Energie nachlädt... und die maximale Kapazität nur für Langstreckenfahrten ausschöpft.
WinnieW
 
Beiträge: 229
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Priusfahrer » Do 14. Jun 2018, 15:28

WinnieW hat geschrieben:
Dass man den Akku täglich von 10 bis 90% an der eigenen Steckdose aufladen muss halte ich irgendwie noch für "Verbrennerdenken".


Da hast Du mich falsch verstanden.

Manchmal muss man auch etwas weiter weg parken um laden zu können. Das macht man natürlich nicht jeden Tag. Vielleicht einmal in der Woche. Dann wäre es gut, wenn der Akku auch einigermaßen voll wird, damit man bis zur nächsten Woche kommt. Ist einfach eine Frage der Bequemlichkeit.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1651
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste