Rekuperation bei 100% SOC

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon Blue shadow » Do 2. Mär 2017, 17:41

Was kann nachgeladen werden, wenn er 3 stunden geruht hat ...nachdem er voll war?

Beim leaf kann ich noch etwas reinquetschen...rekupieren tut er aber dann noch nicht
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5930
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon gekfsns » Do 2. Mär 2017, 20:00

Über die OBDII Schnittstelle kann man auslesen mit wieviel kW der Akku momentan belastet und rekuperiert werden kann,
ich kenne aber keine Stelle wo man am Berg oben auf 100% laden kann um danach Kilometerweit bergab zu rekuperieren.
Gibt es da wirklich jemanden für den das Thema wichtig ist :D ?
gekfsns
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon BernhardLeopold » Do 2. Mär 2017, 21:03

gekfsns hat geschrieben:
...ich kenne aber keine Stelle wo man am Berg oben auf 100% laden kann um danach Kilometerweit bergab zu rekuperieren.

An der Glockner-Hochalpenstrasse gibt es eine Ladestation auf 2340 m Höhe (http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Oesterreich/Heiligenblut/Kaiser-Franz-Josef-Hoehe-Grossglockner-Hochalpenstr/2822/), von dort kann man bis nach Rojach auf 1100 m runterrollen...
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 450
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon Helfried » Do 2. Mär 2017, 21:58

Wie bremst man eigentlich "mechanisch" am besten, wenn der Akku voll ist, der Wagen nicht rekuperiert und es trotzdem versehentlich einige Kilometer lang bergab geht?
Den Wagen laufen lassen, wo es geht und an den Kurven schärfer bremsen oder schon vorher auf den Geraden immer wieder zart, dafür aber häufig bremsen?
Helfried
 
Beiträge: 8640
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 2. Mär 2017, 22:03

Stark aber seltener bremsen würde ich mal aus meiner Fahrschulerinnerung von vor langer langer Zeit sagen. Dauernd leicht bremsen heizt die Bremsen deutlich mehr auf.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1192
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon Cliffideo » Fr 3. Mär 2017, 09:54

Die Bremsscheiben müssen die Möglichkeit haben, sich auch wieder durch Fahrtwind abkühlen zu können. Dauerndes leichtes Bremsen ist da nicht so praktisch..
Cliffideo
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:54

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon Twizyflu » Sa 4. Mär 2017, 00:14

NoComment hat geschrieben:
Nach oben sind wohl eher 1 bis 1,5kWh "frei", da kann man einiges rein-rekuperieren.


Jep, und selbst mit 300 Wh würds gehen... nur halt nicht solange.
Bis die erste Zelle ansteht...

1,5 kWh muss man erst mal rekuperieren (ohne Verbrauch) ;)
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22764
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon Gausi » Sa 4. Mär 2017, 09:55

Deswegen habe ich beim Torfhaustreffen nur auf 90% geladen .... beim Saxo gibt es sonst keine Möglichkeit sich vor Rekuperationströmen und mit den einhergehenden Spannungen bis zu 170V und darüber zu schützen.
Gausi
 
Beiträge: 397
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon kassiopeia » Sa 4. Mär 2017, 10:23

Das ist übrigens etwas was ich schon 2006 in den Pyrenäen schmerzlich vermisst hatte:
der Prius arbeitete sich hinauf - und beim hinunterfahren war er innerhalb kürzester Zeit voll, so dass kein reg. Bremsen mehr möglich war.
Schon da wünschte ich mir sehnlichst ein BEV..
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Anfang 2019 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 649
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Rekuperation bei 100% SOC

Beitragvon umrath » Sa 4. Mär 2017, 10:39

Also grundsätzlich sollte klar sein: Auf einem Berg lädt man nicht bis 100 %.

Wenn man aus irgendwelchen Gründen doch auf 100 % kommen sollte (beim Ladevorgang auf dem Klo eingepennt), dann könnte man den Akku vor Fahrtbeginn am besten ein paar Prozent runterprügeln. Das lässt sich vermutlich am einfachsten erledigen, indem man bei offenen Fenstern im Winter heizt wie ein Irrer oder im Sommer eben die Klimaanlage auf 16 Grad runter schraubt. Dann sollte da in weniger Minuten ein paar Prozente Luft entstehen, die zumindest die gröbsten Probleme löst.

Das ist zwar ökologisch nicht sonderlich toll - aber den Strom beim Berg runter rollen via Bremsscheibe zu verglühen, weil der Akku randvoll ist, ist für die Umwelt auch nicht besser.
Sangl #136: IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" seit 05.04.2017
Konavorbestellung #34, erwartete Lieferung Ende 11/18
Blog zum Thema Elektroauto
umrath@Mastodon
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2716
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast