Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon nr.21 » Mo 5. Mär 2018, 20:58

aber nur, wenn er am Kabel hängt - soweit mir bekannt.
Ansonsten geht die Innenraumluft immer in den Akku. Sonst müsste sich da ja eine Klappe automatisch schließen, sobald die Heizung an ist
nr.21
 
Beiträge: 549
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Anzeige

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon xado1 » Mo 5. Mär 2018, 22:23

bei meinem 24er tekna war der unterschied 215/17 zu 205/16 etwa 15km bei gleichen bedingungen und jeweils 3,2 bar reifendruck.
muss aber dazu sagen,daß der gewichtsunterschied von felge und reifen 5kg war,also 20kg gewicht mehr rotierenfde masse.
die ersten neuen leafs werden ja jetzt angemeldet,dann wird rasch klar werden,wie hoch der verbrauch wirklich ist.
wenn der ioniq wirklich mit weniger luft unterwegs war,wäre der unterschied ja noch größer .
Zuletzt geändert von xado1 am Mo 5. Mär 2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon bm3 » Mo 5. Mär 2018, 22:27

Nur sollte man das auch bei den hier üblichen durchschnittlichen Temperaturen testen und nicht in Norwegen bei -19 Grad. ;)
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7656
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon xado1 » Mo 5. Mär 2018, 22:28

die außentemperatur ist ziemlich egal,wenn die batterie warm ist.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Nichtraucher » Mo 5. Mär 2018, 22:44

Mir gefällt der Vergleich sehr gut.
Der Leaf hat leider keine Chance gegen den Ioniq als das modernere Fahrzeug mit einigen Optimierungen hinsichtlich der Effizienz. Alleine von den Werksangaben liegen die Fahrzeuge ja schon ca. 20% hinsichtlich Verbrauch auseinander.
Eine etwas höhere Geschwindigkeit (120 km/h laut Tacho) sorgt dann für den Rest.
Mit den niedrigen Temperaturen haben beide Fahrzeuge gleichermaßen zu kämpfen.

Der Leaf ist ein super Auto, zweifellos, ich habe ja selber einen.
Der neue Leaf ist aber nur ein umfangreiches Facelift gegenüber dem Ursprungsmodell; da sind einfach keine Wunder zu erwarten.
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 1061
Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon xado1 » Mo 5. Mär 2018, 22:59

eher das gegenteil,der neue motor verbraucht viel mehr,da er angeblich keine dauermagnete mehr hat.
weiß das jemand genau?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Odanez » Mo 5. Mär 2018, 23:03

Ich erinnere mich irgendwo gehört zu haben, dass man nicht pauschal sagen kann, dass ein Synchron-Elektromotor sparsamer als ein Asynchron-Elektromotor ist. Ich glaube bei höheren Leistungen, wie z.B. bei Tesla, ist der Asynchron-Motor von Vorteil, wenn man einen Model S mit Synchron-Motor bauen würde, wäre der sogar ineffizienter und deutlich schwerer... Habe aber jetzt keine Quelle, gibt sicherlich dazu so manches im Netz...
Odanez
 
Beiträge: 1131
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon IO43 » Mo 5. Mär 2018, 23:34

Vor allem würde Tesla die Magnete aufkochen
WHAT'S N≡XT? , Mein YouTube-Kanal
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2919
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Naheris » Di 6. Mär 2018, 02:28

Mich überrascht die Ladeleistung des Leaf (negativ). Ich dachte, der wäre merklich flotter. :shock:
Naheris
 
Beiträge: 1230
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon LtSpock » Di 6. Mär 2018, 08:58

xado1 hat geschrieben:
eher das gegenteil,der neue motor verbraucht viel mehr,da er angeblich keine dauermagnete mehr hat.
weiß das jemand genau?

Ich habe auch gelesen, dass der neue Leaf eine Asynchronmaschine verbaut haben soll. Der Nachteil wäre eine geringere Effizienz bei niedrigen Geschwindigkeiten. Vorteil ist eine bessere Beschleunigung und höhere Endgeschwindigkeit, was beim Leaf dann ja ein Witz ist.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 694
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste