Test mit IONIQ bei Kälte

Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon Draht » Sa 31. Mär 2018, 11:17

Gruß
Dirk
----
ab 4.2015 mit Zoe Intens unterwegs, aber nur wenn meine Frau mich lässt 8-)
Benutzeravatar
Draht
 
Beiträge: 358
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 21:51
Wohnort: Sehnde

Anzeige

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon Zoeteaser » Sa 31. Mär 2018, 11:53

Was man auch nicht verpassen sollte, ist " Mit Susi im Schwimmbad" und "Mit Bauer Pipenbrink im Schweinestall".
Zoeteaser
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 20:26

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon Helfried » Sa 31. Mär 2018, 13:32

Du meinst, Youtube ist wie Pixi-Büchlein für große Kinder?
Helfried
 
Beiträge: 7923
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon mhochhold » Sa 31. Mär 2018, 15:57

*ironie on* was für ein guter Bericht!*ironie off*


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
mhochhold
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 21:11

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon tohe1979 » Sa 31. Mär 2018, 16:15

Das ist doch der absurde GOLEM-TEST der schon verlinkt und "zerlegt" wurde.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Auto 1: Seit 27.11.17: Hyundai IONIQ Electric Style in Blazing Yellow (Sangl Nr. 249) :hurra: :hurra:
Auto 2: Bis jetzt: Opel Zafira Tourer wird ersetzt durch: irgendwas mit genug kWh und 7 Sitzen
Benutzeravatar
tohe1979
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 13. Apr 2017, 11:34

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon DocDan » Sa 31. Mär 2018, 16:48

Dann möchte ich unter diesem Thema auf den Wintervergleichstest aus Norwegen verweisen:
https://elbil.no/the-biggest-electric-car-test-in-winter-wonderland-ever/
Da schlägt sich der Ioniq ganz ordentlich.
Mein "blaues Wunder". Ich erlebe es jeden Tag...
Ioniq Style, Marina Blue, abgeholt am 14.12.16 beim Händler des Vertrauens in Landsberg.
Benutzeravatar
DocDan
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 18:12
Wohnort: D-86899

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon Hilde.Knallinger » Sa 31. Mär 2018, 19:18

Stimmt denn das angegeben Gewicht beim Ioniq in dem Test?
und noch eine andere Frage, da ich mich u.a. auch gerade mit der Haltbarkeit beschäftige.
Wenn ich diese Werte jetzt vergleiche, sehe ich das richtig, dass ein E-Auto welches wie zb der i3 langsamer läd und auch der Verbrauch bei kälte höher ist, nicht auf den Umstand zurückzuführen ist, dass das Auto es nicht schneller kann sondern der Hersteller das nicht schneller will?
Wenn ich es brutal ausdrücke. Der Hersteller kann zb auf die Klimatisierung des Akkus verzichten und fantastische Schnelllade und sehr niedrige Verbräuche damit erzielen, nur stellt sich mir dann im Umkehrschluss die Frage, ob der Akku nicht extrem darunter zu leidern hat.
Im speziellen sogar die Fahrzeuge, die einen LiPo-Akku verbaut haben.
Zuletzt geändert von Hilde.Knallinger am Sa 31. Mär 2018, 19:32, insgesamt 2-mal geändert.
Hilde.Knallinger
 

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon IO43 » Sa 31. Mär 2018, 19:23

Nein, laut technischer Daten je nach Ausstattung 1.495–1.550kg
WHAT'S N≡XT? , Mein YouTube-Kanal
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2917
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon Helfried » Sa 31. Mär 2018, 19:40

Hilde.Knallinger hat geschrieben:
Wenn ich es brutal ausdrücke. Der Hersteller kann zb auf die Klimatisierung des Akkus verzichten und fantastische Schnelllade und sehr niedrige Verbräuche damit erzielen, nur stellt sich mir dann im Umkehrschluss die Frage, ob der Akku nicht extrem darunter zu leidern hat.


Es stimmt, dass es rein im Ermessen des Herstellers liegt, was er via BMS dem Kunden erlaubt. Der Ioniq scheint alles zu erlauben (CCS laden bei 3 Grad und so). Ich kann mir kaum vorstellen, dass das für den Akku sinnvoll ist.
Wie weit da Schutzmechanismen "vergessen" worden sind oder absichtlich unterblieben sind, wissen die Götter.
Helfried
 
Beiträge: 7923
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Test mit IONIQ bei Kälte

Beitragvon IO43 » Sa 31. Mär 2018, 19:48

Er muss es ja auch nur schaffen den SOH bis 200.000km oder 8 Jahre über 70% zu halten, damit kein Garantiefall eintritt.
Angesichts der Daten von @veteran bei 100tkm wage ich jetzt mal zu behaupten, dass das klappt.
WHAT'S N≡XT? , Mein YouTube-Kanal
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2917
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: RP Automobile und 12 Gäste