Tesla ist Schuld!

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon HeinHH » Sa 9. Dez 2017, 17:00

trekki1990 hat geschrieben:
Dass das Ganze ein wenig provokativ und ironisch gemeint sein sollte verstehen anscheinend einige nicht. Mann mann mann... Tolles Forum.

Jetzt kommt diese Nummer wieder. Wie nervig! Stehe doch mal zu Deinem Statement! Ansonsten gibt es diese kleinen Bildchen rechts vom Editor ...

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 546
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Riedmuehle » So 10. Dez 2017, 00:07

Batterien sind halt generell sehr gefragt, obwohl das ja nicht auf die Traktionsbatterien beschränkt ist. Tesla hat eine Riesenbatterie in Australien hingestellt.

Aber Hyundai baut noch eine größere Riesenbatterie als Tesla gebaut hat:

http://www.trendsderzukunft.de/groesser ... 017/12/07/
Gasthaus Riedmühle, AT-3822 Karlstein - Obergrünbach 60
Führungen durch Wasserkraftwerk, PV Anlage und Elektriztitätsmuseum
https://www.facebook.com/riedmuehle
Riedmuehle
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 18:52
Wohnort: AT-3822 Karlstein

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Haifisch » So 10. Dez 2017, 00:36

Dennoch sollte man schauen, daß man mit den Ressourcen pfleglich umgeht.
Wenn man nach dem alten menschlichen Prinzip, höher, schneller, größer, weiter agiert, kann das auch mal wieder nach hinten losgehen und man ist nicht besser als es Generationen vor uns waren, die ohne nachzudenken, diesen Planeten begonnen haben zu vermüllen.
Hier gibt es Threads, die sich mit ebenfalls mit immer größeren Batterien in Autos beschäftigen, dabei ist es wichtiger, wenn schon mehr Kapazität, dann aber mit weniger Ressourcen oder aber eben kleiner. Aus einer Tesla Batterie kann man drei Ioniq bauen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 81584.html
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 3000 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Alex1 » So 10. Dez 2017, 13:28

midget77 hat geschrieben:
BernhardLeopold hat geschrieben:
...Tesla ist höchstens "schuld" daran, dass Hyundai und andere überhaupt Elektroautos bauen.
:thumb:
Exakt. Und da kann ich Euch und Herrn Fröhlich und und und... nur völlig zustimmen.

Der Krieg gegen eAutos wird anscheinend erst gerade richtig losgetreten. Und das meine ich nicht ironisch.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10841
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Ecano » So 10. Dez 2017, 13:51

Alex1 hat geschrieben:
midget77 hat geschrieben:
BernhardLeopold hat geschrieben:
...Tesla ist höchstens "schuld" daran, dass Hyundai und andere überhaupt Elektroautos bauen.
:thumb:
Exakt. Und da kann ich Euch und Herrn Fröhlich und und und... nur völlig zustimmen.

Der Krieg gegen eAutos wird anscheinend erst gerade richtig losgetreten. Und das meine ich nicht ironisch.


Ich vermute, der Krieg ist bereits verloren. Von der Verbrenner Industrie.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/vw-chef-matthias-mueller-rueckt-von-diesel-subventionen-ab-15333904.html

Ich hatte vor einiger Zeit hier im Forum geschrieben, dass ich glaube, VW steigt komplett um. Dieser Artikel in der FAZ bestätigt meine Vermutung.

Andere müssen folgen oder sie gehen unter.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, Fertigung 18.9.2018, voraussichtlicher Liefertermin 10/2018
Ecano
 
Beiträge: 347
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
Wohnort: Reiskirchen

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fascination-E, Greenhorn, MajorAn69 und 5 Gäste