SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon olsvse » Mi 14. Feb 2018, 19:21

Es reicht der PId für HV Charging.
Die beiden anderen zeigen nur an welcher Port verbunden ist.

Gruß,
OlSvSe
Nach fast 11 Monaten, seit dem 22.01.2018, mit einem Ioniq in Marina Blue elektrisch unterwegs.
Benutzeravatar
olsvse
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 11:59

Anzeige

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon LtSpock » Mi 14. Feb 2018, 20:12

Ok Danke!

Habe eine ganze Weile herumgefummelt bis ich mit Tasker die Extras aus dem Intent Bundle für den Alarm aus Torque auswerten konnte. Mit IF und ELSE und ihren Kumpels muss ich nun noch etwas Feintuning betreiben. :lol:

Parallel zu Twitter gebe ich den SoC auch noch über Tasker als SMS aus ( Mail wäre auch möglich).
Dateianhänge
Screenshot_20180214-220858.png
Screenshot_20180214-220545.png
Screenshot_20180214-220506.png
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 703
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon Nefilim78 » Mi 21. Feb 2018, 14:31

@gcask oder @tobi: Gibt es schon was neues bezüglich des Fehlerhandlings im Python-Script, so dass eine neue Bluetooth-Verbindung zum OBD-Dongle bei Abbruch initialisiert wird?


Glücklicher Fahrer eines Ioniq Electro Premium seit 11/17
Benutzeravatar
Nefilim78
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 23:10

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon sensai » Do 22. Feb 2018, 14:08

Kann es sein, dass hier in diesem Thread Dinge vermischt werden?

Ich habe das Bundle von TestudoBaby mit einem Dongle & Raspberry & Surfstick & Powerbank

Und ihr schreibt hier von einem Android Handy als Hotspot und Torque und die Daten über Twitter
Ich glaube nicht, das ich mit meinem Bundle mehr Infos als den aktuellen SOC erhalten werde.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1268
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon LtSpock » Do 22. Feb 2018, 15:02

Wollte nur die sehr einfache Alternative mit einem alten bzw. billigem Smartfon und Torque aufzeigen, weil in zwei Minuten konfiguriert, da Torque Twitter direkt unterstützt. Man kann sich eine beliebige Anzahl PIDs übertragen lassen. Reconnect zum OBD-Dongle beherrscht Torque sowieso. Wer die Meldungen statt mit Twitter lieber über SMS oder Mail möchte oder das Smartfon als dauerhaften Hotspot steuern möchte benötigt noch Tasker und etwas mehr Aufwand. Selbst ein Anruf mit Audiobotschaft bei Ladeende ist dan machbar und man kann das Smartfon abhängig von der Spannungg am USB in den Flugmode versetzen bzw. denselben wieder ausschalten. Smartfon in der Mittelkonsole versenken und vergessen.

Ich überwache damit problemlos meine Ladevorgänge mit dem SP als dauerhaftem Hotspot am USB-Anschluss in der Mittelkonsole versenkt. Powerbank ist keine notwendig, da im Flugmode und dank Deep Sleep das SP fast keine Energie benötigt. Kostenlose SIM mit 100MB kostenlosem Internet p.m. gibt es hier dazu: https://www.netzclub.net/sponsored-surf-basic/

Mehr werde ich zu dem Thema hier auch nicht mehr schreiben, da es alleine um die RasPi-Lösung geht. Bin übrigens selber Informatiker, aber man muss nicht alles umständlich mit RasPi & Geraffel umsetzen, wenn es auch einfach geht. :D
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 703
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon yukon61@2013 » Do 22. Feb 2018, 15:38

LtSpock hat geschrieben:
Wollte nur die sehr einfache Alternative mit einem alten bzw. billigem Smartfon und Torque aufzeigen, weil in zwei Minuten konfiguriert, da Torque Twitter direkt unterstützt. Man kann sich eine beliebige Anzahl PIDs übertragen lassen. Reconnect zum OBD-Dongle beherrscht Torque sowieso. Wer die Meldungen statt mit Twitter lieber über SMS oder Mail möchte oder das Smartfon als dauerhaften Hotspot steuern möchte benötigt noch Tasker und etwas mehr Aufwand. Selbst ein Anruf mit Audiobotschaft bei Ladeende ist dan machbar und man kann das Smartfon abhängig von der Spannungg am USB in den Flugmode versetzen bzw. denselben wieder ausschalten. Smartfon in der Mittelkonsole versenken und vergessen.

Ich überwache damit problemlos meine Ladevorgänge mit dem SP als dauerhaftem Hotspot am USB-Anschluss in der Mittelkonsole versenkt. Powerbank ist keine notwendig, da im Flugmode und dank Deep Sleep das SP fast keine Energie benötigt. Kostenlose SIM mit 100MB kostenlosem Internet p.m. gibt es hier dazu: https://www.netzclub.net/sponsored-surf-basic/

Mehr werde ich zu dem Thema hier auch nicht mehr schreiben, da es alleine um die RasPi-Lösung geht. Bin übrigens selber Informatiker, aber man muss nicht alles umständlich mit RasPi & Geraffel umsetzen, wenn es auch einfach geht. :D



....so mache ich das auch und es klappt wunderbar ohne viel Aufwand :-)
BlueNote: Style, bestellt am 18.08.2017 , Sangl_Nr. 330, voraussichtlich Juli 2018 oder August, BlueNote wird zu WhiteNote :-) Abholung Mitte September :-)
Benutzeravatar
yukon61@2013
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 15. Aug 2017, 23:02

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon Sawok » Do 22. Feb 2018, 17:57

Bin auch die Lösung am testen, habe das Android umgestellt auf Autostart bei Spannung am USB, als DualSim könnte es die Ladeüberwachung und die Hotspot Funktion übernehmen, wenn nicht benötigt einfach runterfahren.
Bei der Raspberry Lösung ist die Fehlerquote bei der Kommunikation zwischen Dongle und Auto zu hoch, ich teste demnächst mal wenn Zeit ist. Da ich auf Informationen per SMS aus bin wäre Enotify wenn solche Funktion implementiert, auch ok, da Schein die Kommunikation besser zu laufen aus bekannten Gründen.
Ioniq Marina Blue Premium bestellt 10.1.2017 am 5.10.2017 abgeholt......läuft.
Benutzeravatar
Sawok
 
Beiträge: 165
Registriert: So 1. Jan 2017, 12:33
Wohnort: Zentral

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon yukon61@2013 » Fr 23. Feb 2018, 10:37

LtSpock hat geschrieben:
Wollte nur die sehr einfache Alternative mit einem alten bzw. billigem Smartfon und Torque aufzeigen, weil in zwei Minuten konfiguriert, da Torque Twitter direkt unterstützt. Man kann sich eine beliebige Anzahl PIDs übertragen lassen. Reconnect zum OBD-Dongle beherrscht Torque sowieso. Wer die Meldungen statt mit Twitter lieber über SMS oder Mail möchte oder das Smartfon als dauerhaften Hotspot steuern möchte benötigt noch Tasker und etwas mehr Aufwand. Selbst ein Anruf mit Audiobotschaft bei Ladeende ist dan machbar und man kann das Smartfon abhängig von der Spannungg am USB in den Flugmode versetzen bzw. denselben wieder ausschalten. Smartfon in der Mittelkonsole versenken und vergessen.

Ich überwache damit problemlos meine Ladevorgänge mit dem SP als dauerhaftem Hotspot am USB-Anschluss in der Mittelkonsole versenkt. Powerbank ist keine notwendig, da im Flugmode und dank Deep Sleep das SP fast keine Energie benötigt. Kostenlose SIM mit 100MB kostenlosem Internet p.m. gibt es hier dazu: https://www.netzclub.net/sponsored-surf-basic/

Mehr werde ich zu dem Thema hier auch nicht mehr schreiben, da es alleine um die RasPi-Lösung geht. Bin übrigens selber Informatiker, aber man muss nicht alles umständlich mit RasPi & Geraffel umsetzen, wenn es auch einfach geht. :D


@LTSpock: ....hast Du vielleicht eine Ahnung ob das bei den SIM Karten auch mit Multicards funktioniert? Überlege ob ich dahingehend wechseln soll?
BlueNote: Style, bestellt am 18.08.2017 , Sangl_Nr. 330, voraussichtlich Juli 2018 oder August, BlueNote wird zu WhiteNote :-) Abholung Mitte September :-)
Benutzeravatar
yukon61@2013
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 15. Aug 2017, 23:02

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon LtSpock » Fr 23. Feb 2018, 11:30

O2 Multicard funktioniert einwandfrei. Nutze das selber so. Muticard so konfigurieren, dass die SMS an die eigene Mobilnummer auf der Karte ankommt die in dem Smartfon steckt mit dem man den Ladevorgang überwachen möchte. Eingehende Anrufe kommen seit letzen Sommer immer an allen Multicards an, so dass man mit einem Smartfon als Hotspot auch darüber mit dem Ioniq eingehend und sowieso ausgehend telefonieren kann, die Kontakte syncen auch mit dem Ioniq über BT. Am Nexus werden nur die Apps und Kontakte gesynct der Rest ist deaktiviert, da unnötig. Mein Nexus5 verhält sich durch Tasker quasi wie fest eingebaut und es ist nicht notwendig mein Haupt-Smartfon mit dem Ioniq zu koppeln.

Die Netzclub Basic habe ich erwähnt, falls jemand eine zusätzlich SIM benötigt die wirklich nix kosten soll. Mit den kostenlosen 100MB im Monat sollte man einige Ladevorgänge überwachen können und selbst mit den anschließend gedrosselten 32KB wird das noch möglich sein. Selber nutze ich die Netzclub-Basic in einem alten Motorola Defy als kostenlose Diebstahlsicherung per Geofencing (followmee.com) in meiner BMW unter der Soziussitzbank.

Bin noch am Optimeren mit Tasker und evtl. werde ich mal einen neuen Thread Torque mit Tasker aufmachen und das XML der Taskerösung einstellen.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 703
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: SoC mit dem Raspberry Pi ermitteln - Anleitung

Beitragvon yukon61@2013 » Fr 23. Feb 2018, 18:51

[quote="LtSpock"]O2 Multicard funktioniert einwandfrei. Nutze das selber so. Muticard so konfigurieren, dass die SMS an die eigene Mobilnummer auf der Karte ankommt die in dem Smartfon steckt mit dem man den Ladevorgang überwachen möchte. Eingehende Anrufe kommen seit letzen Sommer immer an allen Multicards an, so dass man mit einem Smartfon als Hotspot auch darüber mit dem Ioniq eingehend und sowieso ausgehend telefonieren kann, die Kontakte syncen auch mit dem Ioniq über BT. Am Nexus werden nur die Apps und Kontakte gesynct der Rest ist deaktiviert, da unnötig. Mein Nexus5 verhält sich durch Tasker quasi wie fest eingebaut und es ist nicht notwendig mein Haupt-Smartfon mit dem Ioniq zu koppeln.

Die Netzclub Basic habe ich erwähnt, falls jemand eine zusätzlich SIM benötigt die wirklich nix kosten soll. Mit den kostenlosen 100MB im Monat sollte man einige Ladevorgänge überwachen können und selbst mit den anschließend gedrosselten 32KB wird das noch möglich sein. Selber nutze ich die Netzclub-Basic in einem alten Motorola Defy als kostenlose Diebstahlsicherung per Geofencing (followmee.com) in meiner BMW unter der Soziussitzbank.

Bin noch am Optimeren mit Tasker und evtl. werde ich mal einen neuen Thread Torque mit Tasker aufmachen und das XML der Taskerösung einstellen.[/quote

q@ LTSpock: ...super, Dankeschön!
BlueNote: Style, bestellt am 18.08.2017 , Sangl_Nr. 330, voraussichtlich Juli 2018 oder August, BlueNote wird zu WhiteNote :-) Abholung Mitte September :-)
Benutzeravatar
yukon61@2013
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 15. Aug 2017, 23:02

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: NatroN und 15 Gäste