Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon kernm23 » Do 20. Sep 2018, 22:17

Was wäre innerhalb der nächsten 3-12 Monate die günstigste Möglichkeit an einen Ioniq Style in weiß ranzukommen?

-Neubestellung abzgl. Elektroprämie: ist mir eigentlich zu teuer?
-Gebrauchte aktuell kaum auf dem Markt und zu teuer. Wird sich da nächstes Jahr was tun? Was vermutet ihr? (evtl. nach Erscheinen des Facelifts).
-Import Gebrauchtwagen aus Ausland. Ist das eine Alternative? Hag jemand Erfahrung?

Wie schätzt ihr die Gebrauchtwagenpreise in ca. 6 Monaten ein? (max. 30tkm)
kernm23
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 26. Apr 2018, 14:51

Anzeige

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon Wiese » Do 20. Sep 2018, 22:23

Da hilft nur eines: klau Dir einen.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Wiese
 
Beiträge: 701
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Stutensee

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon d.m. » Do 20. Sep 2018, 22:39

kernm23 hat geschrieben:

-Neubestellung abzgl. Elektroprämie: ist mir eigentlich zu teuer?
-Gebrauchte aktuell kaum auf dem Markt und zu teuer. Wird sich da nächstes Jahr was tun? Was vermutet ihr? (evtl. nach Erscheinen des Facelifts).
-Import Gebrauchtwagen aus Ausland. Ist das eine Alternative? Hag jemand Erfahrung?

Wie schätzt ihr die Gebrauchtwagenpreise in ca. 6 Monaten ein? (max. 30tkm)


E-Auto Fahrer scheinen momentan eher mehr zu fahren als der Durchschnitt, daher wird es vermutlich nicht so leicht, einen Gebrauchten unter 30Tkm zu bekommen.
Einige wollen ja vom Ioniq zum Kona wechseln, daher wird es im nächsten Jahr vermutlich etwas mehr Fahrzeuge auf dem Gebrauchtmarkt geben.
Rechne mal mit Deiner Fahrleistung die Total Costa of Ownership für den Ioniq und einen vergleichbaren Benziner für die von Dir gewünschte Haltezeit aus. Vielleicht ist der Neuwagen dann doch finanzierbar.
Nachdem das Facelift noch etwas auf sich warten lassen wird, vermute ich einen Effekt auf den Gebrauchtmarkt erst 2020. Zu dem Zeitpunkt kommen dann auch diverse andere Modelle auf den Markt.
Ioniq seit 24.03.2018
Benutzeravatar
d.m.
 
Beiträge: 81
Registriert: So 4. Feb 2018, 10:32
Wohnort: Anwalting

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon eNico » Fr 21. Sep 2018, 08:18

d.m. hat geschrieben:
.... noch etwas auf sich warten lassen wird, vermute ich einen Effekt auf den Gebrauchtmarkt erst 2020. Zu dem Zeitpunkt kommen dann auch diverse andere Modelle auf den Markt.


Sehe ich (leider) auch so. Entweder hat man Glück mit einem Wechsler, der immer das Neueste braucht und von Ioniq zu Kona/Niro - möglicherweise auch Ioniq 39 - wechselt, oder man hat einen Zufallstreffer im Ausland. Es gibt hier im Forum jemanden, der in Frankreich Glück hatte - aber auch nur, weil er an dem Fahrzeug mit dem Verkaufsschild vorbeigefahren ist. Im Internet sind einfach zu viele auch europaweit auf Ioniq Gebrauchtwagensuche - zumindest auf den Portalen autoscout und mobile. Und die Gebrauchtangebote liegen bei 40tkm teils noch über Sangl-Preis abzüglich Förderung.

Das Auto ist gut, deshalb sehe ich wenig Chancen auf ein echtes Schnäppchen. Da auch mir die Neuwagenpreise nunmal zu hoch sind (Hausbau...), wird ich mich neidig in Geduld üben und hier im Forum jede Urlaubsreise der Besitzer zweimal durchlesen.
Noch Verbrenner | Teilelektrisch seit 2005: Prius 2 | eBike-Pendler seit 2010
Fix geplant für 2020: gebrauchter Ioniq als Erstwagen & einziges Auto | Ladepunkt steht bereit(s) :mrgreen:
Benutzeravatar
eNico
 
Beiträge: 100
Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
Wohnort: Salzburg

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon Heisen-Berg » Fr 21. Sep 2018, 09:02

Schau dich mal in den NL um. Dort trifft man auf "alte Bekannte aus Deutschland". ;)
Ich werde Deutschland nie begreifen.

Screenshot vom August 2018:

edit:
wurde entfernt, da er "Verwirrung" stifftete. Veraltete Angebote sollte man nicht posten. :!:
Zuletzt geändert von Heisen-Berg am Fr 21. Sep 2018, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 2013 elektrisch unterwegs. Strom kommt vom Dach. Model ≡ ist r≡s≡rvi≡rt
- Stay out of my territory (Staffel 2, Folge 10). Die Ladesäulen gehören MIR ;-)
Benutzeravatar
Heisen-Berg
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:05
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon ar12 » Fr 21. Sep 2018, 09:09

wenn das keine fake preise sind wahnsinn 26.000 für ein premium :roll: :?:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben, er wurde prompt abgelehnt, also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe 19,5kWp :mrgreen: mein Favorit der Sion!!!!
ar12
 
Beiträge: 342
Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:56

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon Heisen-Berg » Fr 21. Sep 2018, 09:13

ar12 hat geschrieben:
wenn das keine fake preise sind wahnsinn 26.000 für ein premium :roll: :?:

Mein Neffe hat knapp 29.000 Euro (versteuert) für einen deutschen Premium in Holland bezahlt (08/2018)
Hatte 950km auf dem Tacho.
Seit 2013 elektrisch unterwegs. Strom kommt vom Dach. Model ≡ ist r≡s≡rvi≡rt
- Stay out of my territory (Staffel 2, Folge 10). Die Ladesäulen gehören MIR ;-)
Benutzeravatar
Heisen-Berg
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:05
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon eNico » Fr 21. Sep 2018, 09:15

Die Preise im Screenshot sind doch sicher nicht die Endpreise, oder? Da ist sicher irgendeine Steuer oder Förderung bereits abgezogen?
Welche Website ist das denn?
Noch Verbrenner | Teilelektrisch seit 2005: Prius 2 | eBike-Pendler seit 2010
Fix geplant für 2020: gebrauchter Ioniq als Erstwagen & einziges Auto | Ladepunkt steht bereit(s) :mrgreen:
Benutzeravatar
eNico
 
Beiträge: 100
Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
Wohnort: Salzburg

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon ar12 » Fr 21. Sep 2018, 09:26

Heisen-Berg hat geschrieben:
ar12 hat geschrieben:
wenn das keine fake preise sind wahnsinn 26.000 für ein premium :roll: :?:

Mein Neffe hat knapp 29.000 Euro (versteuert) für einen deutschen Premium in Holland bezahlt (08/2018)
Hatte 950km auf dem Tacho.

stelle mal den link bitte rein ,könnte man ja kurzurlaub mit kauf verbinden


:?: :?: :?: :?: :?: :roll: :roll: :roll: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben, er wurde prompt abgelehnt, also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe 19,5kWp :mrgreen: mein Favorit der Sion!!!!
ar12
 
Beiträge: 342
Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:56

Re: Günstigste Möglichkeit an Ioniq zu kommen

Beitragvon Heisen-Berg » Fr 21. Sep 2018, 13:25

ar12 hat geschrieben:
stelle mal den link bitte rein ,könnte man ja kurzurlaub mit kauf verbinden
:?: :?: :?: :?: :?: :roll: :roll: :roll: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Link:
http://nl.auto.de/search/findoffer/sear ... asc/page/4
wie schon erwähnt, Screenshot ist vom 02.08.2018. Einfach mal suchen unter google.nl (Region vorher umstellen!)
Bitte keine PNs mehr, 48 reichen ...
Seit 2013 elektrisch unterwegs. Strom kommt vom Dach. Model ≡ ist r≡s≡rvi≡rt
- Stay out of my territory (Staffel 2, Folge 10). Die Ladesäulen gehören MIR ;-)
Benutzeravatar
Heisen-Berg
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:05
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste