Fehler: Elektrisches System prüfen

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon GcAsk » Di 16. Jan 2018, 20:27

Batterie komplett tauschen lassen. Nicht aufladen. Du sieht ja, kaum kommt ein bisschen Belastung, fängt alles wieder an. Generell gilt zwar, nur bei eingeschalteten Ioniq was rumspielen, aber so schnell darf da nix passieren.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass viele Sachen beim Ioniq nur der 12V Batterie geschuldet sind.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 2111
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Anzeige

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon almrausch » Di 16. Jan 2018, 20:56

Zum einen war der Ioniq während der Einstellungen zu einem erheblichen Teil auch eingeschaltet und zum anderen hatte die Batterie direkt vor dem Auftreten des Problems eine Spannung von 13,1 V.

Wir sind uns vermutlich einig, dass so eine Batterie ein ziemlich dummes Teil ist und nach außen nur durch ihre Spannung in Erscheinung tritt (auch die Stromstärke, aber das lassen wir mal in diesem Zusammenhang unberücksichtigt). Mir fehlt daher jegliches Verständnis, was ein Tausch bringen soll. Es gab ja in diesem Fall keinen Abfall unter die Nennspannung.

Was ich mir hingegen vorstellen kann, ist ein Fehler in der EPCU, der durch das erfolgte Nachladen der 12V Batterie getriggert wird. Wir sind uns vermutlich auch einig, dass das Nachladen normal ist, wenn die Elektrik eine Weile nur auf der 12V Batterie gelaufen ist. Vielleicht gab es am Samstag direkt vor dem Auftreten des Fehlers auch die Meldung mit dem Nachladen. Die ist nur sehr kurz sichtbar gewesen.

Mögliches Szenario:
Nachladen während des Ausschaltens wurde getriggert und dadurch unterbleibt das Laden im Betrieb -> Fehler im elektrischen System. In der Folge sinkt die Spannung der 12V Batterie unter einen kritischen Level -> rotes Symbol. Bei weiterem Spannungsabfall -> System tot

Ich werde aber morgen in der Werkstatt anrufen, ob die nicht einfach mal die Batterie tauschen können, um diese als Ursache auszuschließen. Zum Austausch zwingen kann ich dort niemanden.
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 170927
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
almrausch
 
Beiträge: 469
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 09:44
Wohnort: Nordheide

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon GcAsk » Di 16. Jan 2018, 21:08

War ja auch nur eine Idee. Gibt schon Fälle (nicht nur beim IONIQ), bei denen komische 12V Batterien komisches Verhalten auslösen. Ich glaube, vor wenigen Tagen hattest Du ja auch nur noch so 7V oder so? Das ist ja definitiv nicht normal, völlig egal, ob der Batterischutz an war oder nicht. So schnell darf da nix passieren.. Ob da noch weitere Fehler dann sind (EPCU) etc., sei erstmal dahin gestellt, aber 12V Batterie würde ich definitiv mal tauschen lassen (wenn möglich). Denn schlichtes Nachladen wird da absolut nix bringen. Wenn die vorher kaputt war, dann ist die auch danach noch kaputt.
Könnte ja auch sein, dass sie mittendrin Spannung verliert und dann irgendwelche Systeme und Elektronik im IONIQ einfach verrückt spielen. Möglich ist da alles. Ein Batterietausch sollte ja, gerade beim IONIQ, schnell gemacht sein.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 2111
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon almrausch » Mi 17. Jan 2018, 13:50

Heute morgen in der Werkstatt angerufen und gefragt, ob man die Batterie als Ursache ausschließen könnte. Könne man nicht, aber es gebe auch keinen Anlass für einen Tausch, weil lt. Diagnosegerät die Batterie in tadellosem Zustand wäre.

Heute Mittag Anruf erhalten, dass nun die EPCU getauscht werden soll (Kosten von 5800 Euro wurden genannt). Dafür braucht die Werkstatt eine Freigabe, die für morgen erwartet wird. Dann kann sie bestellt werden und soll einen Tag später kommen (aktuell in D vorrätig).

Wenn alles klappt und die Lieferung Freitag morgen käme, könnte man das noch am Freitag erledigen. Wahrscheinlicher ist aber Montag.
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 170927
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
almrausch
 
Beiträge: 469
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 09:44
Wohnort: Nordheide

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon chili » Mi 17. Jan 2018, 16:59

5.800€ - hoffentlich geht das Ding nicht nach der Garantiezeit über den Jordan
chili
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:51

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon Dr.Forcargo » Fr 19. Jan 2018, 07:10

Hmm, interessant. Bei der Reparatur meines Frostschadens hat die Lieferung von drei Bolzen für die Vorderachse zwei Monate gedauert. Die kamen per Schiff aus Südkorea.
Ist ja interessant, das andere Teile doch mal in einem Lager in Deutschland verfügbar sind.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon Jan » Fr 19. Jan 2018, 09:09

Das so eine kleine Kiste so teuer sein kann.
Dateianhänge
E29B1295-BDAF-4E61-9FAC-FB85BDB0171C.jpeg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2561
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon Jan » Fr 19. Jan 2018, 09:57

Also ich habe mir für das Batterie Problem dieses Teil geholt. Man muss nicht die Motorhaube öffnen, sondern kann über die 12 Volt Dose im Auto nachladen. Allerdings zeigt der Schalter nur eine Verbindung zum Fahrzeug an, wenn vorher der Startknopf am Fahrzeug gedrückt wurde, heißt, gibt es keinen Strom mehr in der Batterie, wird es bestimmt auch auf diesem Weg nicht möglich sein. Testen konnte ich die Sache aber zum Glück noch nicht, denn bei unserem Ioniq läuft zum Glück alles rund.
Und für den, der gern umfassend in den Einstellungen spielen möchte, kann diese Investition sicherlich nicht von Nachteil sein.
Dateianhänge
704CDAA9-BE60-4959-907B-F1F73E2075ED.jpeg
9823B729-0B2B-40FD-9810-0FC38B640ED3.jpeg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2561
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon almrausch » Fr 19. Jan 2018, 10:46

Wofür genau soll das gut sein? Nachladen der 12V Batterie? Würde ja bei "meinem" Problem nicht helfen.

Oder was ist das für ein Teil?
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 170927
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
almrausch
 
Beiträge: 469
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 09:44
Wohnort: Nordheide

Re: Fehler: Elektrisches System prüfen

Beitragvon Jan » Fr 19. Jan 2018, 10:57

Ja genau. Es soll nur die kleine Batterie im Ioniq nachladen, wenn nötig. Offensichtlich ist das Teil ja sehr schwach auf der Brust.

https://www.amazon.de/gp/product/B073QM ... UTF8&psc=1

https://www.amazon.de/gp/product/B00EO1 ... UTF8&psc=1

https://www.amazon.de/gp/product/B019IQ ... UTF8&psc=1
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2561
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste