Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwierig

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon flieger_flo » Do 11. Mai 2017, 09:22

noStinker hat geschrieben:
Das einzige was mich am i3 wirklich etwas nervt ist das Türkonzept. Wenn man häufiger mit mehr als 2 Personen fährt, kann es nerven, da die hinteren Mitfahrer nicht wirklich selbständig aussteigen können:-(


Nun, das höre ich immer wieder, der i3 ist aber egtl. ein Dreitürer, bei dem man wie bei jedem Dreitürer die Sitze nach vorne klappen kann. Die hinten angeschlagenen, kleinen Türen sind sozusagen ein Goodie.
Nicht, dass die das praktischer machen würde, aber bei meinem vorherigen 3-türer konnte man schlechter aussteigen und das war außerdem ein größeres Fahrzeug.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 327
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 15:18

Anzeige

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon IO43 » Do 11. Mai 2017, 09:58

Man liest ja häufig, dass der i3 bei Seitenwind recht zappelig sei. Stimmt das eigentlich?
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2983
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon phonehoppy » Do 11. Mai 2017, 10:06

IO43 hat geschrieben:
Man liest ja häufig, dass der i3 bei Seitenwind recht zappelig sei. Stimmt das eigentlich?


Ja, im Vergleich mit dem IONIQ dürfte das stimmen. Ich bin den IONIQ noch nie bei Seitenwind gefahren, aber einfach die Form des Fahrzeugs macht es wohl (flacher und breiter). Allerdings hat der BMW ein strafferes Fahrwerk und trotz seiner recht hohen Bauweise einen niedrigen Schwerpunkt, so dass man den Seitenwind zwar spürt, aber das Fahrzeug sehr gut unter Kontrolle hat.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 962
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Helfried » Do 11. Mai 2017, 10:06

Naja, der BMW liegt mit seinem Fahrwerk, Reifen, Lenkung generell nicht ganz so satt auf der Straße wie ein herkömmliches Auto. Insofern spürt man freilich auch den Seitenwind beherzter. Das erhöht das flitzige, urige Fahrgefühl noch weiter.
Helfried
 
Beiträge: 8239
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Breeze » Do 11. Mai 2017, 10:12

Nach reiflicher Überlegung wird es bei uns jetzt wohl doch ein i3 ohne REX. Der Preisunterschied von gut 10 T€ ist enorm, allerdings sind es die Kleinigkeiten, die eventuelle Aussicht, später noch einen leistungsstärkeren Akku als den 94 ah nachrüsten zu können, und der Fahrspass, die mich eher zum i3 ziehen. Ach ja, die unbestimmten Liefertermine des Ioniq und die Gerüchte, dass bereits nächstes Jahr ein grösserer Akku kommt, macht es heute nicht attraktiver zu bestellen...
Breeze
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 10:52

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon umrath » Do 11. Mai 2017, 10:13

Ich find's recht interessant, dass hier der günstige Betrieb des i3 angepriesen wird, während nebenan im blau-weißen Forum der Thread zum Thema Wartungskosten ganz oben rangiert und die Leute sich dort reihenweise über die hohen Kosten der Wartung beschweren.

2-Jahres-Service (also in etwa 30.000 km bei durchschnittlicher Fahrleistung): "In Summe sind das knapp 400 €"
1. Service (keine Ahnung bei wie vielen km): "Hat mich nicht ganz 300€ gekostet."
Kostenvoranschlag für ersten Service (nach 2 Jahren): "Die Preisunterschiede sind gewaltig und bewegen sie zwischen 340 und 640 €"
Inspektion noch 2 Jahren: "Insgesamt 492 EUR bei BMW Walkenhorst in Osnabrueck."
1. Inspektion: "Ich finde die 550Euro die das Ganze gekostet hat geht ganz knapp an Wegelagerei vorbei."
...

Der Thread hat satte 24 Seiten und die Berichte von hohen Kosten sind mehr als reichlich vorhanden. Da ich das auch von den BMW-Verbrennern so kenne, bin ich nicht wirklich überrascht, wundere mich aber nach wie vor über die Behauptung, dass die i3-Wartung günstiger als die des IONIQ sein soll. Das geht mit den Berichten nicht so ganz zusammen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2564
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon rogerio » Do 11. Mai 2017, 10:46

Ich kann mich eigentlich auch als etwas unentschlossener E-Driver outen ;-) Vor rund 6 Mt. stand ich vor der sehr schweren Entscheidung, einen IONIQ oder den i3 zu bestellen. Es wurde dann schliesslich ein i3... dies aus dem einfachen Grund, dass ich bereits BMW-Fahrer war (und mit meiner Garage sehr gute Erfahrungen machen durfte) und die Lieferzeit des IONIQ in den Sternen stand.

Ich... und das ist eine persönliche Meinung! ;-) ... denke, dass beide Autos ihre grossen Vorteile und "Daseinsberechtigung" haben.

Bis jetzt bin ich mit dem i3 absolut glücklich. Er macht extrem Spass. Es gibt aber auch Details, in welchen er dem IONIQ unterlegen ist (und umgekehrt). Man muss für sich halt entscheiden, was wichtiger ist.

Wenn ich am i3 etwas ändern könnte, dann wären das:
- CW-Wert (Bekanntes Thema) ;-)
- Fernlicht
- AHK

Was ich toll finde:
+ Gewicht (Ich fahre meistens alleine oder zu zweit... da brauche ich keinen 2t-Panzer (Was der IONIQ auch nicht ist)
+ "Luftige" Innenausstattung (Schwarzer i3 mit weissem Interieur + blauen Zierelementen)
+ Fahrspass

Als Nicht-IONIQ-Fahrer bin ich wohl nicht in der Position, diesen Flitzer zu beruteilen. Aber die bessere Autobahn-Tauglichkeit (Effizienz + Laufruhe) wird ganz sicher Tatsache sein... Auf Schweizer Autobahnen mit dem 120km/h-Limit gibt es mit dem i3 zwar absolut keine Einschränkungen (Seitenwind war für mich bis jetzt eigentlich kein grosses Thema) - Aber bei den momentan begrenzten Batterie-Kapazitäten ist die gute Effizienz des IONIQ sicher kein Nachteil.
Ansonsten, bei Überland- und Innerortsfahrten habe ich manchmal fast das Gefühl, der Akku-Stand des i3 sei eingefrohren ;-)
Weil ich aber relativ viel auf Autobahnen unterwegs bin, wäre für mich de IONIQ ganz sicher auch eine gute Wahl...
Lange Rede kurzer Sinn... ich wäre mit beiden Autos glücklich.

Übrigens, noch zu den den Service-Kosten... das kann ich hier in der Schweiz nicht bestätigen. Ich habe 10 Jahre oder bis 100'000 km Gratisservice. In D scheint das wohl (leider) anders zu sein...
7.02 kwp-Photovoltaik-Anlage, Stromer E-Bike, Seit 04/17 Besitzer eines BMW i3 (94Ah) Fluid Black :-)
rogerio
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 12:43
Wohnort: Kanton Aargau (Schweiz)

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Tom_N » Do 11. Mai 2017, 10:52

rogerio hat geschrieben:
...Es wurde dann schliesslich ein i3...
Übrigens, noch zu den den Service-Kosten... das kann ich hier in der Schweiz nicht bestätigen. Ich habe 10 Jahre oder bis 100'000 km Gratisservice. In D scheint das wohl (leider) anders zu sein...

Wow...darf man fragen, was dich dein Auto gekostet hat ?
Gratisservice würde ich mir bei meinem BMW-Moped auch wünschen ;)
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Bild
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 889
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 09:58
Wohnort: N-

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon rogerio » Do 11. Mai 2017, 10:58

Wow...darf man fragen, was dich dein Auto gekostet hat ?

Mein ziemlich gut ausgestatteter i3 hat mich rund CHF 44'000 (anstatt CHF 52'000) gekostet (konnte noch ein paar % herausholen) ;-)
Somit glaube ich, auch ohne Gratisservice ist der IONIQ noch immer spürbar preiswerter ;-)
7.02 kwp-Photovoltaik-Anlage, Stromer E-Bike, Seit 04/17 Besitzer eines BMW i3 (94Ah) Fluid Black :-)
rogerio
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 12:43
Wohnort: Kanton Aargau (Schweiz)

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Tom_N » Do 11. Mai 2017, 11:05

rogerio hat geschrieben:
.. i3 hat mich rund CHF 44'000 (anstatt CHF 52'000) gekostet

Glückwunsch zu dieser genialen Preisverhandlung.
In Deutschland ist es eher schwierig einem BMW-Händler irgendwelche Rabatte aus den Rippen zu leiern.
Wer gut ist kriegt ein paar Fussmatten ;)
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Bild
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 889
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 09:58
Wohnort: N-

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste