Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon Log » Di 9. Jan 2018, 11:29

Nichts natürlich, es wird nur angezeigt und gewarnt. Der Abstand wurde auf das neue Fahrzeug angepasst. Zusätzlich arbeitet das ACC bis 210 km/h und hat so eine sehr hohe Reichweite. Verbaut ist deswegen die Long Range Variante.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Anzeige

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon HubertB » Di 9. Jan 2018, 11:37

Kleiner Hinweis: In Display sieht man ob die Sensorik ein Fahrzeug voraus detektiert hat, dann erscheint das Fahrzeugsymbol vor den Strichen für den Abstand. Auf freier Strecke fehlt das.
Damit kann man recht gut einschätzen welchen Bereich die Radarkeule abdeckt, das ist ein recht enger Strahl nach vorne.
Wenn man davon eine räumliche Vorstellung hat kann man eher abschätzen was die Assistenzsysteme machen.

Im Zweifel ist Vorsicht immer angebracht. Als kürzlich ein Motorradfahrer kurz vor mir einscherte hab ich den Tempomaten ausgemacht, Situation war mir zu riskant.
Ansonsten fahr ich mit drei Balken Abstand, bei schlechtem Wetter mit 4.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2588
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon zaungast » Di 9. Jan 2018, 12:06

Ich fahre seit 5 Jahren mit einem adaptiven Tempomat und habe noch nie das Gefühl gehabt, dass er mich nervt. Er ist fast immer eine Hilfe,nur muss man die Einschränkungen kannen. Die wenigen Probleme lassen sich mit Gaspedal oder Bremse lösen. Super beim IONIQ ist die Null-Taste. Gegenüber dem Golf 7, der allerdings fast 5 Jahre alt war, als ich ihn gegen den IONIQ getauscht habe, wirkt der neue Tempomat etwas ausgeglichener und weniger ruppig. Jürgen hat ihn allerdings so perfekt eingestellt, dass ich noch nicht einmal versucht habe etwas zu ändern. Einziges Minus beim IONIQ (gegenüber Golf ist, dass sich der Tempomat erst über 30 aktivieren bzw reaktiviren lässt), dafür fehlt das mitunter abrupte Beschleunigen, wenn der Vorderwagen abhanden kommt, der neue Vorderwagen aber schon bremst. Möglicherweise reicht die Radarkeule etwas weiter. Kuriosum am Rande, der IONIQ mag nicht, wenn man am Gas bleibt, dem Golf war das egal.
Einst Sangl #164, seit 11.11.2017 stolzer Besitzer eines IONIQ Premium
zaungast
 
Beiträge: 62
Registriert: So 13. Aug 2017, 18:00

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon St3ps » Di 9. Jan 2018, 12:12

An Landstraße/Stadt fahren mit dem adaptiven Tempomaten muss man wirklich gewöhnen, da er gerne bei leichten Kurven den Vordermann verliert und dann einfach mal beschleunigt. :D Aber da sind halt wohl die Grenzen oder wie @zaungast sagt, die Einschränkungen. :)

@Zaungast
30 als Grenze zum Einstellen finde ich voll ok, beim Yaris war die 40 eher ätzend. Ob aber überhaupt eine Grenze wirklich nötig ist, kann ich nicht sagen. :)
Hyundai IONIQ Elektro Premium SD (Marina Blau). Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.

Bild ab WB/LS
St3ps
 
Beiträge: 1048
Registriert: Do 8. Jun 2017, 19:05

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon zaungast » Di 9. Jan 2018, 12:19

St3ps hat geschrieben:
An Landstraße/Stadt fahren mit dem adaptiven Tempomaten muss man wirklich gewöhnen, da er gerne bei leichten Kurven den Vordermann verliert und dann einfach mal beschleunigt. :D Aber da sind halt wohl die Grenzen oder wie @zaungast sagt, die Einschränkungen. :)

@Zaungast
30 als Grenze zum Einstellen finde ich voll ok, beim Yaris war die 40 eher ätzend. Ob aber überhaupt eine Grenze wirklich nötig ist, kann ich nicht sagen. :)

Du hast mich glaube ich nicht ganz verstanden, ich habe mich wohl nicht genau genug ausgedrücht. Das Problem sind nicht die 30 (das ist voll OK!). Beim Golf konnte man in den 30er Zonen schon vorher den Tempomat aktivieren und er hat dann gemütlich auf 30 bescheunigt. Das Gleiche war nach einem Ampelstop mir Res moglich.
Einst Sangl #164, seit 11.11.2017 stolzer Besitzer eines IONIQ Premium
zaungast
 
Beiträge: 62
Registriert: So 13. Aug 2017, 18:00

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon eDEVIL » Di 9. Jan 2018, 12:23

Im wilden Berliner Stadtverkehr käme ich nie auf die Idee mich auf so eine Automatik zu verlassen.

Auch auf landstraßen gibt es noch grenzbereiche.

Wenn ich mit meinem Bruder im Arteon unterwegs bin, wird mir als Beifahrer oft angst und bange. Wenn der dann mal ne kurve nicht erkennt und ungebremst da rum will und mein Bruder dann kurz vor der kurve massiv abbremst, wird einem Angst und Bange. :shock: :shock:

Ich fände es gut, wenn man das ACC mehr selbst beeinfussen könnte. Züguiges beschleunigen im Stadtverkehr, wenn der Vordermann die Spur wechselt ist imho sinnfrei und gefährlich. Da hätte ich dann gern, das der erstmal konstant weiter fährt, bis er einen neuen Vordermann hat.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon St3ps » Di 9. Jan 2018, 12:40

Vllt. muss man auf Land/in der Stadt den adaptiven deaktivieren und nur für die Autobahn aktivieren. Muss ich mal weiter verfolgen.

@eDEVIL
Ich schätze mal, das der adaptive Tempomat aber unterm Strich genau das macht, was er soll: die gewünschte Geschwindigkeit erreichen sobald das "Hindernis" weg ist. Das ist ja das "Problem" wenn durch eine Kurve der Vordermann kurz aus dem Radar verschwindet. :(
Hyundai IONIQ Elektro Premium SD (Marina Blau). Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.

Bild ab WB/LS
St3ps
 
Beiträge: 1048
Registriert: Do 8. Jun 2017, 19:05

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon Helfried » Di 9. Jan 2018, 12:46

eDEVIL hat geschrieben:
Züguiges beschleunigen im Stadtverkehr, wenn der Vordermann die Spur wechselt ist imho sinnfrei und gefährlich. Da hätte ich dann gern, das der erstmal konstant weiter fährt, bis er einen neuen Vordermann hat.


Sehe ich auch so. Dazu hätte ich die Idee, dass der Tempomat die eingestellte Geschwindigkeit selbst lernend auf jene reduziert, die man tatsächlich einige Zeit lang (z.B. 1 min) fährt.

Steht der Tempomat etwa auf 70 und man fährt aber in der Kolonne nur 50, so sollte der Wagen die 50 lernen und nicht beschleunigen, nur weil der Vordermann abhanden kommt. Denn wenn man die langsamen 50 gewöhnt ist, weiß man ja gar nicht mehr, dass der Tempomat auf 70 steht und wird bisweilen ungünstig überrascht (gefährlich auch in Kurven).
Helfried
 
Beiträge: 7993
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon IO43 » Di 9. Jan 2018, 12:50

Beim Ioniq kann man den Abstandstempomaten selbst im Stand aktivieren.
Was nicht geht ist die Geschwindigkeit auf unter 30km/h einzustellen. Das macht ja aber auch nichts, solange ein anderes Fahrzeug vor einem fährt.
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2932
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Bremseingriff nötig weil der Tempomat zu forsch fährt

Beitragvon hghildeb » Di 9. Jan 2018, 14:02

eDEVIL hat geschrieben:
Züguiges beschleunigen im Stadtverkehr, wenn der Vordermann die Spur wechselt ist imho sinnfrei und gefährlich
Andersrum ist genau dieses träge Beschleuigen etwas, das mich beim Anfahren an der Ampel nervt. Oft genug zwingt mich das, selbst mit dem Fahrpedal "nachzuhelfen", um nicht zum rollenden Verkehrshindernis zu werden. So sind halt die Geschmäcker und Anforderungen unterschiedlich.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black
Benutzeravatar
hghildeb
 
Beiträge: 395
Registriert: Do 1. Dez 2016, 00:35
Wohnort: WUG

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: A11e6rO, Uram und 5 Gäste