AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Trytom » Do 1. Mär 2018, 09:05

Um nochmal auf den Autobildartikel zu kommen,
Wer mal auf die Karte mit den Ladestationen schaut, wird erkennen
In welchem Tiefschlaf wir hier in Mecklenburg Vorpommern sind.
Wie auch im Artikel erwähnt, traurig saß es nicht mal in Mecklenburgs Hauptstadt Schwerin
Einen einzigen Schnelllader gibt.
Dennoch kommt der Ioniq in meine Garage!

Um noch einmal auf das Thema Grip-Autotest zurückzukommen,
im eigentlichen Sinne war es ja auch kein Vergleichstest sondern nur ein Alltagstest
unter widrigen Bedingungen.
Das wird ja klar wenn man ein Auto ohne und zwei mit Wärempumpe hernimmt.
Trotzdem wiegt das Loben des Ioniq um so schwerer , wenn es von den zwei Gripkaspern kommt.
Achtja und mit dem Berganfahrtest war es dann doch wieder kein Alltagstest :shock:
Zuletzt geändert von Trytom am Do 1. Mär 2018, 09:15, insgesamt 1-mal geändert.
Trytom
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 12. Okt 2017, 21:11

Anzeige

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon veteran » Do 1. Mär 2018, 09:11

Smartkosen hat geschrieben:
Wie lange hast denn gebraucht für die über 600km?

Es waren 8,5 Stunden, bei Ankunft war der Akku bei 12%. Geladen wurde an CCS/50kw. Hat aber immer eine knappe Stunde gedauert, die -10°C fordern ihren Tribut. Auto war mit 4 Personen und vollem Kofferraum unterwegs. Heizung und Klima waren an, 24° :oops: (Scheiben hinten waren immer beschlagen) :cry:
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon corwin42 » Do 1. Mär 2018, 09:38

veteran hat geschrieben:
Geladen wurde an CCS/50kw. Hat aber immer eine knappe Stunde gedauert, die -10°C fordern ihren Tribut.


Das Laden dürfte doch höchstens beim ersten Mal etwas langsamer gewesen sein. Danach sollte der Akku seine Wohlfühltemperatur gehabt haben und die sollte auch bei Autobahnfahrt nicht mehr sonderlich absinken. Deshalb sollten die weiteren Ladevorgänge mit voller Geschwindigkeit geklappt haben und wie gewohnt ca. 30 Minuten dauern.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 867
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon veteran » Do 1. Mär 2018, 09:46

corwin42 hat geschrieben:
Das Laden dürfte doch höchstens beim ersten Mal etwas langsamer gewesen sein. Danach sollte der Akku seine Wohlfühltemperatur gehabt haben und die sollte auch bei Autobahnfahrt nicht mehr sonderlich absinken. Deshalb sollten die weiteren Ladevorgänge mit voller Geschwindigkeit geklappt haben und wie gewohnt ca. 30 Minuten dauern.

Leider nicht. War immer über 50min.
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon corwin42 » Do 1. Mär 2018, 09:55

veteran hat geschrieben:
Leider nicht. War immer über 50min.


Ich vermute die Akkutemperatur hast Du nicht mal mit Torque ausgelesen? Würde mich in dem Fall echt mal interessieren.

Mein Akku hatte heute morgen nach dem Vorheizen (ich weiss nicht, ob die Akkuheizung auch lief, ich vermute aber ja) zwischen 0°C und 1°C. Das Auto stand in der ungeheizten Garage (die generell den ganzen Tag auf steht und nur spät Abends geschlossen wird). Ich vermute mal dass gerade hinten im Kofferraumbereich auch -5°C herrschen.
Max. Ladeleistung wurde bei Torque mit 37kW angezeigt. Nach 20km Fahrt dann max. Ladeleistung 45kW und Akkutemperatur etwa 1°C höher.

Da Du recht schnell unterwegs warst und ja auch recht hohe Verbräuche hattest, gab es vielleicht eher das andere Problem, dass der Akku zu warm war? Selbst bei den Außentemperaturen? Tja, ohne Daten wird man das wohl nicht raus bekommen. Komisch ist das aber irgendwie schon.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 867
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Haifisch » Do 1. Mär 2018, 10:31

veteran hat geschrieben:
Auto war mit 4 Personen und vollem Kofferraum unterwegs. Heizung und Klima waren an, 24° :oops: (Scheiben hinten waren immer beschlagen) :cry:


Das ist etwas, das ich physikalisch nicht verstehen kann und sich für mich eigentlich nur so erklärt, daß die Umluft angeschaltet war und somit die Feuchtigkeit nicht abtransportiert wurde.
Bei diesen niedrigen Temperaturen und dann auch noch der Hochlage aus dem Osten mit zusätzlich trockener Luft, enthält die Außenluft nur extrem wenig Feuchtigkeit. Beim Einströmen in den Innenraum wird diese trockene Luft nun erwärmt. Dabei kann sie große Mengen Feuchtigkeit, die durch die Ausatemluft der 4 Insassen entsteht, aufnehmen. Danach wird sie wieder nach außen geleitet. Dabei kann unmöglich die Heckscheibe anlaufen. Irgendwas stimmt da für mich als Naturwissenschaftler nicht.
Bei Regenwetter und 5°C draußen würde ich mich gar nicht so wundern, da kann das bei 4 Leuten und nassen Klamotten schnell mal passieren aber bei der jetzigen Wetterlage... :?:
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 3000 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon IO43 » Do 1. Mär 2018, 10:38

Meine Heckscheibe war in den letzten Tagen auch häufig beschlagen.
Sitzen halt mehrere Leute im Fahrzeug und atmen.
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2980
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon veteran » Do 1. Mär 2018, 10:46

Haifisch hat geschrieben:
veteran hat geschrieben:
Auto war mit 4 Personen und vollem Kofferraum unterwegs. Heizung und Klima waren an, 24° :oops: (Scheiben hinten waren immer beschlagen) :cry:


Das ist etwas, das ich physikalisch nicht verstehen kann und sich für mich eigentlich nur so erklärt, daß die Umluft angeschaltet war und somit die Feuchtigkeit nicht abtransportiert wurde ...

War nicht auf Umluft. Die Heckscheibe war meist frei, dank Heizung. Die Scheiben der Rücksitze waren eigentlich immer beschlagen. Denke es lag an den tiefen Außentemperaturen von ca. -10°C (Tauwasserpunkt, da war doch mal was ...)
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Haifisch » Do 1. Mär 2018, 10:57

veteran hat geschrieben:
War nicht auf Umluft. Die Heckscheibe war meist frei, dank Heizung. Die Scheiben der Rücksitze waren eigentlich immer beschlagen. Denke es lag an den tiefen Außentemperaturen von ca. -10°C (Tauwasserpunkt, da war doch mal was ...)


Natürlich, Taupunkt, ist klar soweit, nur sollte der auch bei -10° außen, heißt, Scheibe innen sollte so 0°C haben, nicht erreicht werden, wenn eh schon trockene Luft von außen auch noch auf 24° erwärmt wird und somit sehr, sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen kann bevor der Taupunkt an der Scheibe erreicht wird.
Vielleicht ist die Lüftungrichtung im Ioniq nicht optimal oder wird "fehlgeleitet" durch die 2 Personen hinten und es "staut" sich Luft an den Scheiben. Könnte eine Erklärung sein...
Ich war nur interessiert, weil beschlagene Scheiben hier schon mal ein Thema waren. Sorry für OT
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 3000 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Smartkosen » Do 1. Mär 2018, 11:24

Ja das ist auch relativ lange für die 650km. Aber immerhin keine 12std für 600km. Obwohl das Laden so lange gedauert hat. Also bei deinen Verbrauchswerten und Ladezeiten ist evtl. Etwas Faul mit dem Akku? Klar ist der Innenwiderstand viel höher wenn es kalt ist. Ich komme jedenfalls nicht auf diese Verbrauche und Laden dauert Max.40min. Und ich hab nen Trend, aber Klima nicht an.

Hab gerade gelesen dass weiter oben schon jemand die Frage nach dem Akku gestellt hat.


Beschlagene Scheiben: Bei einem Verbrenner würde ich ja sagen dass ein Schlauch undicht ist.
Wird der Akku auch mittels Wasserkreislauf gekühlt/beherzt?
Vielleicht kannst das auch in einem neuen Thread mal abchecken was die anderen zu diesen Verbrauchen und Ladezeiten meinen.
Ioniq Trend Phantom Black---Photovoltaik mit 7.2KWP-----
Benutzeravatar
Smartkosen
 
Beiträge: 180
Registriert: So 30. Okt 2016, 20:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Scaara und 20 Gäste