AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Jan » Di 27. Feb 2018, 09:13

Der entscheidende Vorteil eines E Autos ist eben dieser und da hilft das ganze schlecht machen nicht. :)
Dateianhänge
21.02 2018 2.JPG
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2523
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Anzeige

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon veteran » Di 27. Feb 2018, 09:16

Abbadon hat geschrieben:
Hmhm.... Warum haben wir dann eigentlich immer Reisegeschwindigkeiten von 80km/h mit dem Ioniq erreicht. Längste Strecke waren 700 km.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

Schafft ein LKW auf der Autobahn auch ... Mit dem Verbrenner sind es 120km/h, im Schnitt. Also 50% schneller.
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon veteran » Di 27. Feb 2018, 09:19

Jan hat geschrieben:
Der entscheidende Vorteil eines E Autos ist eben dieser und da hilft das ganze schlecht machen nicht. :)

Hat ja auch jeder auf dem Dach. In 30 Jahren eventl. Es gibt viel zu tun ...
Zuletzt geändert von veteran am Di 27. Feb 2018, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Tigger » Di 27. Feb 2018, 09:20

Jan hat geschrieben:
Der entscheidende Vorteil eines E Autos ist eben dieser und da hilft das ganze schlecht machen nicht. :)

Ja, EINER der Vorteile des Elektroautos ist die Lademöglichkeit zu Hause. Wenn man sie denn hat. Und da gehe ich davon aus, dass dem Großteil der deutschen Autofahrer genau diese Möglichkeit aktuell noch verwehrt bleibt. Von daher: Punkt für die "Allgemeinheit", 1:0 gegen die E-Mobilität.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Abbadon » Di 27. Feb 2018, 09:21

Selbe Strecke mit dem Ford Mondeo Diesel eine halbe Stunde kürzer. 120 km/h reisegewindigkeit nur nachts bei freier Autobahn. Bei mir meistens nicht der Fall...

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk
Seit 5/17 Hyundai Ioniq Platinum Silver vom Sangl
Abbadon
 
Beiträge: 57
Registriert: So 30. Apr 2017, 21:39

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon AbRiNgOi » Di 27. Feb 2018, 09:31

Hi,
50km/h Schnitt ist genau die Geschwindigkeit die jeder schafft, der sich nur ein wenig mit dem Thema beschäftigt hat, und die Tour geplant hat. Egal mit welchem Fahrzeug, mit 20kW Ladeleistung bist Du dabei.

In den Zeiten der 22kW Bürgermeisterladestellen genauso wie heute in Kroatien, Ungarn...

Der IONIQ ist für mich ein Fahrzeug aus der Zukunft, heute ist es halt noch schwer die richtigen DC Ladestellen zu finden, auch der Mut diese an zu fahren, wenn im Umkreis von 60km keine weitere Ladestelle vorhanden ist und ich auf diesen einen Stecker angewiesen bin. AUch sind die LAdestellen heute fast alle auf 50kW begrenzt, da kommt man kaum an die 70 km/h heran.

Wäre die Infrastruktur auf DC besser aufgebaut und nicht nur das Notwendigste gemacht worden, alle paar Kilometer 100kW Stecker in genügender Anzahl, wäre der IONIQ sicher weit über 80km/h zu fahren und schlägt den Tesla. Der ist auch nur so gut wie seine Ladeinfrastruktur.

Dann würden die Petrolhaeds uns zuhören und ernst nehmen. Aber 50km/h gehen gar nicht. Ich fahre nun seit 5 Jahren überall in Europa herum, hinter Gänserndorf oder Ljubjina mit 50km/h, und das nervt furchtwar. Wäre ich über den Umweltvorteil nicht restlos überzeugt, ich würde mir diese Zeit nicht mehr nehmen. 70km/h an den 42kW AC Ladestellen ist gerade noch akzeptabel, aber 20kW ist einfach zu wenig...

Tut mir Leid, aber in dem Bericht steht nix anderes: Super Sache aber im Moment für die Langstrecke (Egal ob AC oder DC) einfach noch zu "spannend".
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3899
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Jan » Di 27. Feb 2018, 09:31

Es ist nach wie vor die Aufklärung der Unwissenden und natürlich eine einfache Lademöglichkeit an jedem Parkplatz. Ohne einfache Steckdosen an allen Parkplätzen, wird es keine breite E Mobilität in Großstädten geben, denn E Autos müssen nun einmal geladen werden, wenn sie stehen. Schnelllader sind natürlich wichtig, aber im Alltag muss am Wohnort oder beim Arbeitgeber geladen werden können. Aber das wird. Läuft doch jetzt schon super. Täglich werden es mehr E Autos und jeder Neue braucht kein Sprit mehr. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2523
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon veteran » Di 27. Feb 2018, 09:34

AbRiNgOi hat geschrieben:
... 50km/h Schnitt ist genau die Geschwindigkeit die jeder schafft, der sich nur ein wenig mit dem Thema beschäftigt hat, und die Tour geplant hat. Egal mit welchem Fahrzeug, mit 20kW Ladeleistung bist Du dabei.

+1
Auf den Punkt gebracht!
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon Utty » Di 27. Feb 2018, 09:39

Also ich habe für meine Abholfahrt des IONIQ 600km keine 10 Stunden gebraucht... Und das mit 5 pessimistischen Ladestops.
Ich denke nicht, dass es normal ist dafür 12 Stunden zu brauchen!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ioniq Style SD Phoenix-Orange, Bestellung bei Autohaus Sangl übernommen am 15.01.2018 > Abholung 03.02.2018

15-Jahre alten Fabia dort gelassen :twisted:
Benutzeravatar
Utty
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 15:20
Wohnort: Wuppertal

Re: AutoBild 5/2018 Ioniq im Härtetest

Beitragvon veteran » Di 27. Feb 2018, 09:53

Utty hat geschrieben:
Also ich habe für meine Abholfahrt des IONIQ 600km keine 10 Stunden gebraucht... Und das mit 5 pessimistischen Ladestops. Ich denke nicht, dass es normal ist dafür 12 Stunden zu brauchen!

Wenn du überall CCS >50kw hast - kein Problem. Bei uns im Nachbarkaff wird im März ein Schnelllader eingeweiht. Er leistet sagenhafte 20kw (Zitat Zeitungsbericht). Es kommt extra der OB mit Gefolge zur großen Einweihung. In unserer Halle haben wir seit über 3 Jahren auch schon zwei, mit 22kw. Da kam keiner :( ...
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste