Abholung mit Bewährungsprobe

Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon sb47 » So 24. Dez 2017, 14:06

Nun auch ein kleiner Bericht meinerseits über die freudig erwartete Abholung bei Auto Sangl in Landsberg zusammen mit meiner Partnerin. :)

Aufgrund der Jahreszeit hatte wir uns zwei Routen über unseren Beta Routenplaner von GE planen lassen und ausgedruckt. Einmal mit 110 km Abstand als Reichweite und einmal mit 150 km. Dies ging fix und wurde dann ausgedruckt, um damit die Reise nach Landsberg anzutreten.

Am Freitag, den 22.Dez. 2017 war es dann soweit. Um 3:30 Uhr aufstehen, frühstücken und im Anschluß danach nochmals kurz kontrollieren, ob alles gepackt ist für die anschließende Rückfahrt mit dem Ioniq nach der Bahnfahrt. 5:19 Uhr ging es vom Haltepunkt Hilden Süd dann per S-Bahn zum Düsseldorfer Hbf. Durch den längeren Aufenthalt gönnten wir uns einen Kaffee, denn die Nacht war kurz, trotz zeitigem Schlafengehen. Die Aufregung war einfach zu groß. :mrgreen:

Um 6:22 Uhr ging es dann mit 10 Minuten Verspätung im ICE nach Augsburg. Von dort dann nochmal kurz Platz nehmen in einer Regiobahn bis Kaufering, wo wir dann auf der Südseite (Ausgang gegenüber Bahnhofsgebäude) von Herrn Sangl persönlich in Empfang genommen wurden. Im Plugin Hybrid fuhren wir dann zum Autohaus, wo zunächst der Papierkram erledigt wurde. Im Anschluß erfolgte eine ausgiebige Einweisung in den Ioniq, incl. verschiedene Ladeszenarien.

Um 13:46 Uhr erfolgte die Schlüsselübergabe, welche mit der Freigabe des Ioniqs zur nun anstehenden Rückfahrt endete. Mein herzlicher Dank nochmals an Herrn Sangl, welcher uns immer hilfbereit zur Seite stand und uns mit Informationen versorgte in der Wartezeit seit Mai 2017. Ein toller Mensch, welcher uns auch noch weitere Annehmlichkeiten in Sachen Ioniq und E-Mobilität aufzeigte.

Jetzt hieß es Sachen einpacken und einsteigen. Und ja, der Puls ging doch ein ganzes Stück nach oben. Eine Route in Theorie planen ist die eine Sache. Diese dann auch als Neuling auf dem Gebiet der E-Mobilität in der Praxis zu fahren, eine völlig andere. Würde man es auf Anhieb schaffen oder käme man vielleicht doch in Schwierigkeiten mit dem eventuellen GAU eines Liegenbleiben mit leerem Akku. Es mußte einfach klappen, denn man wollte es natürlich auch den eingefleischten Gegnern, bzw. Skeptikern der E-Mobilität (auch auf der Arbeit vorhanden) zeigen. Nur zu gerne würden diese es sehen, daß dieser GAU auch eintritt.

Erster Ladestopp war T&R Leipheim. Aufgrund des Wetters (ständiger Regen und nasse Straßen) sind wir so mit rund 100 bis 105 km/h unterwegs gewesen. CCS eingestöpselt und los ging es mit der Ladung, welches dann mit einem breiten Grinsen verbunden war auf unseren Gesichtern. Einen Kaffee in der Ladeweile und weiter ging es nach rund 30 Minuten. Nächster Stopp Grulbingen T&R. Auch hier alles prima, bis auf einen Unfall, der uns gute 1,5 Stunden auf dem Rastplatz festsetzte. Durch Lesen hier im Forum haben wir uns eher auf eine Ladestation App verlassen, anstatt auf das Navi an Bord des Ioniq. Sicher ist sicher ;)

Das nächste Ziel wurde eingegeben. Lidl in Waiblingen. Austeigen, Ladedeckel öffnen, Stecker herein. Alles schon Routine. Also, in gut 25 Minuten weiter dachten wir uns. Jaaaaa, denkste. Kein Blinken der Ladeleuchten auf dem Amaturenbrett. Nanu ???????????? Ein Blick auf die Ladesäule zeigte warum. Die Ladesäule wurde vom Betreiber außer Betrieb genommen. Dazu sei gesagt, daß der Lidl noch geöffnet hatte und wir somit nicht außerhalb der Zeiten dort laden wollten. Ok, ganz tief durchatmen und versuchen den Puls ein wenig zu glätten. Ein Blick auf die App zeigte 4 CCS Lader am Flugplatz Stuttgart, welcher nicht allzuweit weg ist. Navigation starten und ab durch den Berufsverkehr zu den Ladern. Dazu sei zu sagen, daß der Verkehr wegen des anstehenden Festes und dem Wetter massiv gestiegen war.

Angekommen und zunächst erleichtert wurde freudig das Ladekabel in den Ioniq gesteckt. Ladeabbruch. :cry: :cry:
Erneuter Versuch. Wieder Abbruch. Nach dem dritten Abbruch erfolgte das Einstecken der anderen noch verhandenen 3 CCS Ladern. Inzwischen kam auch ein Wachdienst des anliegenden Parkplatzes hinzu, welcher uns darauf aufmerksam machte, daß wir in einer Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung stünden und ob wir falsch eingefahren wären. :evil:
Nein, wir mußten drehen, um die sehr kurzen Ladekabel überhaupt eingesteckt zu bekommen. Auch die anderen 3 Lader hatten einen Ladeabbruch. Es waren neue Lader mit bis zu 150 kw Ladeleistung. Nun ging der Puls erst richtig hoch. Würden die Skeptiker recht behalten und wir liegen bleiben. Es war noch Saft für rund 55 km vorhanden. Versuchen, Ruhe zu bewahren und erneut eine Suche einer nahen Ladestation zu starten. Mit der Ladesäule auf der Schelmenwasenstraße ging es dann und wir waren erleichtert. Wobei auch hier eine Überraschung wartete. Die Säule verlangte nach Authentifizierung. Also Plugsurfing RFID Chip davor und los ging es. 14,31 kw, welche 18,07 Euro kosteten, wie wir später auf Plugsurfing erfahren konnten. Heftig. :shock: :shock:

Aufgrund der ersten gemachten Erfahrungen mit der Reichweite des Ioniq trauten wir uns nun doch den 150 km Plan zu nutzen. Nächster planmäßiger Ladehalt also T&R Sandhausen ( Hardtwald Ost). Auch hier eine ENBW Säule, welches meine Stimmung ein wenig trübte. Doch hier waren es 17,57 kw für 4,54 Euro. Eine Recherche später daheim zeigte auf, daß die ENBW Säulen in der Innenstadt unverschämt teuer sind gegenüber denen an der Autobahn. Nunja, zu spät und jetzt eine Erfahrung reicher. :roll: :roll:

Weiter nach Medenbach (NRW) und hurra, wieder kostenlos. Uns ist jedoch schon klar, daß dies nicht ewig so bleiben wird. Einen Kaffe später ging es nach Siegburg zum nächsten Punkt. Bergauf und bergab. 136 km Abstand von Medenbach nach Siegburg und eine angezeigte max. Reichweite von 195 km. Somit rund 60 km Restwert. Schaut gut aus und fröhlichen Mutes ging es Richtung Siegburg. Wie zuvor erwähnt, rauf und runter. Die Steigungen nicht ganz ohne. Zwischendurch immer ein Kontrollblick auf die Restreichweite und den bisher zurückgelegten Kilometer. Siehe da, Theorie und Praxis hatten uns wieder eingeholt. Der nachher einsetzende Regen und diese Steigungen hatten die Reichweite eingeschmolzen. Mit einem weißen Balken und 33 km Restreichweite erreichten wir Siegburg. Durch die Ladehalte, die Suche und Anfahrt der Ausweichladepunkte und den Unfall zu Beginn unserer Tour, sowie dem starken Verkehr, zeigte ein Blick auf den Zeitmesser, daß es inzwischen 2:15 Uhr war. Nach diesem Ladestopp ging es dann entspannt auf den letzten Abschnitt zum Ziel Hilden. Dort angekommen fielen wir kurze Zeit später ins Bett.

Kurze Eckdaten zum Fahrprofil:
Fahrgeschwindigkeit zwischen 100 und 110 km/h
Heizung: A/C mit 22 Grad
Verbrauch Schnitt: 15,7 kw/h

Wir hoffen, Euch gefällt dieser Bericht und er hilft auch den absoluten Neulingen in diesem Bereich Mut zu fassen und mal eine längere Tour mit dem Ioniq zurückzulegen. Beim nächsten Mal werden wir versuchen noch etwas besser zu planen. Wobei Störungen sicherlich immer mal auftreten können. Zweimal hintereinander war jedoch eine Erfahrung der besonderen Art.

Liebe Grüße und ein frohes Weihnachtsfest,

Stefan
Zuletzt geändert von sb47 am So 24. Dez 2017, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
sb47
 
Beiträge: 49
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:42
Wohnort: Duisburg

Anzeige

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon tbschommer » So 24. Dez 2017, 15:00

Hallo Stefan, danke für den interessanten Bericht :thumb:

Wir hatten im Mai das Vergnügen, das Auto von Landsberg nach Haan zu fahren, also ganz in Eurer Nähe (Bericht hier). Dabei hatten wir von LL bis Montabaur nur Regen, im Gebiet Groß-Gerau stand das Wasser geradezu. Dabei lernten wir, wie Regen auf den Verbrauch haut.

Die Kniffe werdet Ihr noch beherrschen lernen, dann wird alles viel entspannter ;)

Also, allzeit Gute Fahrt, und dazu

Schöne Weihnachten und ein gesundes, elektrisches 2018 :prost:
Ioniq Style in Blazing Yellow am 02.05.2017 abgeholt (Sangl #72) :)
Benutzeravatar
tbschommer
 
Beiträge: 400
Registriert: Di 2. Aug 2016, 05:44
Wohnort: Haan

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon rasse » So 24. Dez 2017, 16:34

Glückwunsch zum Weihnachtsgeschenk :thumb:

Na das war ja eine kleine Abenteuer-Reise :mrgreen:
rasse
 
Beiträge: 272
Registriert: Di 12. Dez 2017, 18:26

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon IO43 » So 24. Dez 2017, 16:51

Eine Langstrecke mit dem E-Auto ist auch bei der besten Vorbereitung immer spannend und es braucht auch ein wenig Glück.
Aber letztendlich hat ja alles geklappt und Ihr seid am Ziel angekommen. :applaus:

Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem neuen Auto, macht Euch miteinander vertraut und dann allzeit gute Fahrt!

Frohe Weihnachten!
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2981
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon HubertB » So 24. Dez 2017, 17:10

Wir haben am Donnerstag abgeholt, nahezu gleiche Strecke, sehr konservativ geplant da mehrere Triples als defekt gemeldet waren:
1) Jettingen Scheppach, allego, 19,9 kWh, 6,84€ mit Swisscharge
(beinahe nicht gefunden, da alle 4 Säulen komplett von LKW zugeparkt, habe dann knapp vor dem LKW zurücksetzen können.)
2) Denkendorf Nord, EnBW, ?,2,57€ mit ZE Pass
3) Bruchsal Ost, EnBW, ?,2,71€ mit ZE Pass
4) Medenbach Ost, Tank und Rast, kostenlos
5) Urbacher Wald Ost, Tank und Rast, kostenlos, 20Min. Wartezeit weil Säule belegt. AC geht nicht gleichzeitig.

Weite Strecken Tempomat 120 gefahren.
Viereinhalb Stunden Vollsperrung auf der A3, dabei nur 15 km Reichweite verloren.
Ankunft 4:00 in Köln. Schnitt knapp über 17 kWh, bis zur Vollsperrung 16,8.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2603
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon wp-qwertz » So 24. Dez 2017, 17:34

sb47 hat geschrieben:
...Beim nächsten Mal werden wir versuchen noch etwas besser zu planen. ...


ersteinmal: :applaus: zum neuen ev :!:
dann: ich kann nicht so recht erkennen, warum ihr schlecht geplant hättet (habe ich was überlesen?). das die lader nicht wollten konntet ihr ja nicht wissen (habt ihr die nicht-funktion eingetragen?). und ihr habt ja dank vorbereitung dann auch immer alternativen gefunden. ist doch alles gut :D
das einzige sind die kosten. ob ihr da hättet sparen können weiß ich nicht... meintet ihr das mit besserer vorbereitung?

@HubertB: ich haber erst hier richtig registriert, dass ihr jetzt auch ioniqer seid: :applaus: alles gute euch mit der karre :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5395
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon Tom_N » So 24. Dez 2017, 21:10

Ganz schön spannend zu lesen und grade als absoluter Neuling kommen sehr schnell Zeifel auf, ob man selbst nicht irgendwas falsch gemacht hat obwohl es einfach nur an der Ladesäule liegt.
Plan B ist hier das A und O und lieber konservativ planen und einmal mehr eine Säule angefahren.
Die Preise sind ja teilweise echt schon unverschämt. So schafft man aber die Durchsetzung der e-Mobilität nicht.
Zum Glück gibt es zur Zeit noch ganz viele kostenlose Alternativen oder Säulen mit fairen Preisen wie die EnBW's an der Autobahn.
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Bild
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 889
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 09:58
Wohnort: N-

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon geko » So 24. Dez 2017, 22:23

Glückwunsch zum IONIQ und zur erfolgreichen Fernstrecke.

Ich bin ein absoluter Gegner von "Plan B", genau dies ist kontraproduktiv. E-Mobilität muss auf der Fernstrecke so funktionieren wie bisheriges Fahren mit Verbrennern. Ich fahre daher ohne Plan B los. Bislang noch nie gestrandet trotz Ferntouren nach Italien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Schweiz. In meiner Welt gibt es keine defekten Säulen. Und bislang hatte ich Glück. :lol:
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2301
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon wp-qwertz » So 24. Dez 2017, 22:31

geko hat geschrieben:
Glückwunsch zum IONIQ und zur erfolgreichen Fernstrecke.

Ich bin ein absoluter Gegner von "Plan B", ...E-Mobilität muss auf der Fernstrecke so funktionieren wie bisheriges Fahren mit Verbrennern. ...


tuts aber nicht :D kannste ja oben lesen.
wenns bei dir geklappt hat, wunderbar. glück gehabt. aber gerade einsteigern brauchen diesen tipp - mMn!
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5395
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Abholung mit Bewährungsprobe

Beitragvon chili » Mo 25. Dez 2017, 00:30

Glückwunsch zum tollen Auto!

Schade daß ihr so Pech hattet mit den Ladern in Gruibingen und Stuttgart.
Hatte auch den Lader in Gruibingen einmal angefahren - da war er auch defekt.
Sowas finde ich absolut Kontraproduktiv

Weiterhin gute Fahrt und ein schönes Weihnachtsfest

chili
chili
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:51

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste