Verbrauchsoptimierung

Verbrauchsoptimierung

Beitragvon umrath » Mi 25. Jan 2017, 19:18

Ich freunde mich jetzt so langsam mit dem Gedanken an in Zukunft Ioniq zu fahren - und schon gehen bei mir die Optimierungsgedanken los, um das Maximum aus dem Akku herauszuholen.

Ein erster Gedanke sind die Felgen, die ja doch noch einiges an Luftwiderstand bieten. Wären hier vollständig geschlossene Felgen nicht besser für die Aerodynamik und damit den Verbrauch? Gibt es so etwas für den Ioniq vielleicht schon irgendwo (konnte aktuell nichts finden).

Was habt ihr sonst noch für (realistische) Ideen, um die Reichweite zu verbessern, ohne an Komfort zu sparen oder mit 60 über die Autobahn zu schleichen?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2168
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon Helfried » Mi 25. Jan 2017, 19:20

Die Felgen haben doch große Plastikeinsätze, damit die bei schönen Felgen üblichen Löcher nicht zu groß sind.
Ich finde, das ist so ein akzeptabler Kompromiss. Auf manchen Fotos sehen die Plastikeinsätze wie Löcher aus, weil sie schwarz sind, das sorgt für Missverständnisse.
Helfried
 
Beiträge: 5217
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon umrath » Mi 25. Jan 2017, 19:21

Helfried hat geschrieben:
Die Felgen haben doch große Plastikeinsätze, damit die bei schönen Felgen üblichen Löcher nicht zu groß sind.
Ich finde, das ist so ein akzeptabler Kompromiss. Auf manchen Fotos sehen die Plastikeinsätze wie Löcher aus, weil sie schwarz sind, das sorgt für Missverständnisse.


Klar, aber wäre ganz geschlossen nicht noch besser?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2168
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon Helfried » Mi 25. Jan 2017, 19:24

Ja, aber ganz ehrlich, das wird dann kindisch.
Ein sündhaft teures Spaßmobil für die Midlife Crisis kaufen, und dann Groschen fuchsen an allen Ecken und Enden.
Helfried
 
Beiträge: 5217
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon umrath » Mi 25. Jan 2017, 19:36

Helfried hat geschrieben:
Ja, aber ganz ehrlich, das wird dann kindisch.
Ein sündhaft teures Spaßmobil für die Midlife Crisis kaufen, und dann Groschen fuchsen an allen Ecken und Enden.


Erm, also ich empfinde den Ioniq nicht als sündhaft teures Spassmobil. Und ich werde ihn auch nicht so benutzen. Für mich ist er die aktuell ökonomischste und praktikabelste Lösung. Und die will ich (so denn möglich) optimieren.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2168
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon ammersee-wolf » Mi 25. Jan 2017, 19:53

@Helfried
Es soll auch Leute geben, die Spass am Sparen haben. Und das Mögliche aus einem neuen Spielmobil herausholen macht Spass. Dann weiß er, wenns mal eng wird, was geht.
Mit der Zeit und mehr Ladeplätzen wird man von alleine schneller. Ich merke das auch bei mir. Je mehr 43kW Lader stehen, umso höher geht mein Verbrauch. :lol:

@umrath
Lasse dich nicht ärgern. Du machst das schon richtig. Die größte Optimierung findest du immer noch im rechten Fuß. Das ist die Pflicht. Alles andere die Kür.

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 660
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon Helfried » Mi 25. Jan 2017, 20:06

ammersee-wolf hat geschrieben:
Lasse dich nicht ärgern. Du machst das schon richtig.


Ich will ihn doch nicht ärgern. Aber wie schaut denn das aus für die andern (Verbrenner-Volk!), wenn man bei so einem teuren Auto sich über die Alufelgen Zellophan-Folie zum Luftwirbel Sparen drüber klebt und dann auf der Autobahn zum Sparen mit 60 fährt? :mrgreen:

Einfach 50 fahren, dann braucht man die Felgen nicht zu optimieren.
Helfried
 
Beiträge: 5217
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon gekfsns » Mi 25. Jan 2017, 20:52

Am cw-Wert von 0.24 wird man nicht mehr viel verbessern können.

Ich finde das schöne am Ioniq ist dass man damit auf nichts besonders acht geben muss um sparsam und weit zu kommen.
In anderen Foren wird geschrieben wie bei 13C Innenraumtemperatur die Fenster innen am besten vom Eis befreit werden können und wie man bei -10C den Akku noch halbwegs voll bekommt.
Der Ioniq hat normale Räder, einen wirklich gemütlich kuschelig warmen Innenraum und kann ohne Einschränkungen wie jedes andere Auto auch gefahren werden und macht mir dabei immer noch richtig Spaß :D .
Ich empfehle erst mal ein paar Wochen einfach mal richtig Spaß damit haben, dann kann man ja immer noch überlegen was man daran optimieren kann und will. Macht ja auf den Bekanntenkreis keinen vertrauenserweckenden Eindruck wenn man verzweifelt die letzte kWh sparen will, so als ob man ansonsten nicht mehr ankommt.

Zum Thema, meine Erfahrung bisher ist dass man beim Ioniq mit verausschauender Fahrweise und Segeln gut sparen kann. Wo ich wenige Unterschied feststellen konnte war ob ich nun mit 100km/h auf der Autobahn schleiche oder mit 120km/h mit dem Verkehr mitschwimme. Ein um 0.2bar erhöhter Luftdruck könnte auch was bringen - kann den Unterschied nicht beziffern weil ich den Luftdruck nach der Abholung sofort erhöht hab.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1309
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon Yorch » Mi 25. Jan 2017, 21:36

Tesla mit geschlossenen Radkappen kommt 6% weiter:
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=58&t=11694

Wenn ich dann im Sommer eventuell auch einen Ioniq habe, würde ich dafür auch passende geschlossene Radkappen kaufen. Oder für die Zoe jetzt schon, wenn nicht zu teuer.

Es gab ja auch mal diverse Autos wie z.B. das EV1 oder XL1 von VW, wo auch die Hinterräder verkleidet waren. Würde ich auch sofort dazubuchen, wenn es ein paar km extra bringt.
Yorch
 
Beiträge: 304
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Verbrauchsoptimierung

Beitragvon AmperaEoderZoe » Mi 25. Jan 2017, 22:08

Ich denke das die Löcher in den Felgen zum Lüften und damit auch Kühlen der Bremsen gebraucht werden, was bei Notbremsungen aus hohem Tempo eine wichtige Rolle spielt.
An dem Punkt würde ich deshalb nicht verbrauchsoptimieren.
VW Polo 1,6 TDI BMT seit 11/2010 bis 7/2017, Verbrauch im Schnitt ca. 4,1L
Ioniq bestellt bei HyundaiSangl Ende Januar 17 in Phönix Orange, am 15.7.abgeholt.
Benutzeravatar
AmperaEoderZoe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 20. Dez 2016, 21:03
Wohnort: NRW Süd

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chinelo, drevil und 8 Gäste