Sommerreichweite Ioniq

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon NoComment » So 15. Jan 2017, 12:35

Ich kanns Dir nur anhand unserer Zoe sagen, die aber die deutlich schlechtere Zellchemie für kaltes Wetter hat. Im Sommer fahre ich bei selber Fahrweise, aber eben warm und trocken, an die 170km, bei -6 und salznass komme ich grad mal 100km. Beim Ioniq ist der Effekt bei weitem nicht so stark da eben Li-Io-Polymer gegenüber Li-Io mit Elektrolyt bei der Zoe.
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 399
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Anzeige

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon KyRo » So 15. Jan 2017, 12:47

Ganz ehrlich, ich erwarte mir vom Sommer nicht zu viel. Mit passender Fahrweise erreiche ich bei aktuellen Temperaturen 220km (siehe Reichweitentest Thread). Die Heizung schlägt da mit ca. 1kWh/100km zu buche würde ich schätzen, wenn man lange Strecken am Stück fährt. Die meiste Reichweite kostet Kurzstrecke in der stadt würde ich sagen. Insgesamt erwarte ich, dass im Sommer ca. 235km bei gleicher Fahrweise drin sein werden.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 480
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon trischmiw » So 15. Jan 2017, 13:29

Genauso sehe ich das auch. Ich fahre viel Kurzstrecke und dadurch ist die Reichweite im Winter schon ziemlich eingeschränkt. Zudem heize ich immer noch ohne Ladekabel vor. Bei mir wird sich im Sommer dadurch die Reichweite schon deutlich erhöhen. Bei Leuten, die lange Strecken fahren, wird sich vermutlich ein bisschen was, aber nicht dramatisch viel ändern.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon NoComment » So 15. Jan 2017, 16:14

Ich hab jetzt in einem englisch-sprachigen Forum einen Wissenschaftler und Ioniq-Inhaber gefunden, der die verfügbaren Reichweitendaten ausgewertet hat und mit einem mathematischen Modell die Zusammenhänge zwischen Temperatur, Geschwindigkeit und Verbrauch dargestellt hat. Das ganze wird ab Seite 6 unten spannend, wo er aus den Daten das mathematische Modell präsentiert:
http://www.ioniqforum.com/forum/234-hyu ... nge-6.html

Ich hänge mal seine Berechnungen am Image an. Bitte bedenken dass das Copyright bei Jan Treur, dem Verfasser des Threads liegt!

Wenn man diesen rudimentären Regeln glauben schenken kann wirds über 10 Grad Außentemp. eine wahre Freude mit dem Ioniq....
Dateianhänge
Ioniq isoVgraphv01.jpg
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 399
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon KyRo » So 15. Jan 2017, 16:22

Andererseits passen die Reichweiten bei niedrigen Temperaturen nicht mit der Realität überein. Bin bei - 8° schon 140km mit 88% SoC und 100-120km/h gefahren.. Aber schön wärs ja..
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 480
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Helfried » So 15. Jan 2017, 16:23

240 Kilometer bei 130 km/h? Nie im Leben.

Mir kommen die Zusammenhänge von Luftwiderstand, Temperatur etc., also die ganzen Kurven, ziemlich linear vor. Ist das wirklich so?
Helfried
 
Beiträge: 5298
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon gekfsns » So 15. Jan 2017, 16:54

Ich glaub das ist zu stark vereinfacht.
Kann mir nicht vorstellen dass der Energiebedarf der Wärmepumpe linear ist. Das gleiche mit der Chemie der Batterie.
Wenn's mal wärmer wird haben wir inzwischen ja genügend Fahrer die die echte Sommerreichweite posten können.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1327
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon NoComment » So 15. Jan 2017, 17:02

Natürlich ist das vereinfacht! Die Menge an brauchbaren Werten ist ja recht mager, Ihr könnt Euch ja den Thread durchlesen, dann wisst Ihr ja was die Datenbasis ist. Auf was ich hinaus will ist, dass im Sommer sehr hohe Reichweiten zu erwarten sind (die Tests aus Asien bestätigen das).
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 399
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon wogue » So 15. Jan 2017, 17:32

Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 509
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon NoComment » So 15. Jan 2017, 18:19

Ahem, das ist der selbe Jan Treur mit seinen Tabellen wie im Thread, den ich gepostet habe. Diese Daten sind die Grundlage für die Grafik oben.
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 399
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2N3055 und 8 Gäste