Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon Robert » Di 2. Mai 2017, 19:47

In einem Bundesland wo auf der Autobahn im besten Fall eine 100 km/h Beschränkung gilt ist alles relativ.
Danke an dieser Stelle an die Diesel-Feinstaubalarmauslöser...,

Ein Test ? Wieso nicht. Dann kennen wir den schlechtesten Fall.

Findet sich bestimmt jemand der einen Vergleichstest in der DC Wüste startet. :mrgreen: Sorry Späßchen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon barneby » Di 2. Mai 2017, 19:49

Bei einem "Stadtflitzer" sind doch 100km Reichweite schon dicke ausreichend

Eben nicht.
Die Masse hat immer noch Reichweitenangst, auch in der City, und die wurde erst durch das Upgrade kleiner gestaltet.
Praktisch gab es die aber nie, denn meine echte Reichweite kenne ich ja ... Ladesäulenangst, weil defekt / verparkt / Zugang, ist treffender.
Uns persönlich hilft das 40kWh Pack nun die wenigen Male im Jahr wo wir auf die Autobahn angewiesen sind die Ladesäulenangst zu minimieren. Aber 130km/h fahren wir dabei auch nicht.
barneby
 

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon Yorch » Di 2. Mai 2017, 20:31

kassiopeia hat geschrieben:
dazu ein Vorschlag:

da es ja um einen Vergleich geht und nicht um absolute Zahlen, und ich davon ausgehe dass beide Autos gemeinsam fahren, braucht man ja nicht drauf zu achten dass Wind und Höhenmeter ausgeglichen sind.

Folglich könnte man die Fahrt in Abschnitte einteilen, z.b. jeweils 30 km, in denen man versucht eine möglichst gleichmäßige Geschwindigkeit zu fahren:
30 km 90 km/h - 30 km 100 km/h - 30 km 110 km/h - 30 km 120 km/h - 30 km 130 km/h
am Ende jedes Abschnitts nimmt man den Durchschnitt und nullt danach koordiniert den Kurzstreckenzähler

so bekommt man ein Gefühl für die Verbräuche und damit der Reichweiten bei verschiedenen Geschwindigkeiten...


Vergleichsfahrt würde mich auch sehr interessieren. Habe zwar schon einen Ioniq bestellt, aber interessant ist es trotzdem. Bitte wenn möglich bei verschiedenen Geschwindigkeiten wie von Kassiopeia vorgeschlagen, wobei man den Kilometer und Verbrauchszähler nicht ständig nullen braucht, jeweils ein Foto beim Geschwindigkeitswechsel reicht, nachher kann man alles herausrechnen.
Vielleicht noch einen Leaf, Golf oder i3 mitfahren lassen? :D
Yorch
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon p.hase » Di 2. Mai 2017, 21:21

zoe ist absolut autobahngeeignet wenn man die motorhaube isoliert. ich bin oft 142 tempomat gefahren, mühelos und recht ruhig. dann habe ich ganz fix an einer der 100000 bürgermeister kostenlos AC aufgeladen. auf überland strecke ist der zoe deutlich schneller als ein ioniq. ist ja keine raketenrechnung. während ioniq (oder leaf) noch nuckelt hat der zoe-fahrer ein schnitzel und ein pils drin und ist wieder voll. dafür daß der blechkasten nichts kostet ist der voll ok.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5440
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon phonehoppy » Di 2. Mai 2017, 21:28

Hmm, wieso sollte denn ein ZOE jetzt schneller laden als ein IONIQ oder Leaf. Der IONIQ kann an einer entsprechenden Ladestation sogar mit bis zu 70kW laden und hat einen kleineren Akku, der also schneller voll ist. Der Leaf lädt an Chademo mit 50kW auch nicht gerade langsam... Das Manko bei beiden ist eben nur, dass sie per AC nur langsam laden. Bei der zunehmenden Schnellladedichte an Autobahnen spielt das für lange Fahrten aber keine Rolle.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon phonehoppy » Di 2. Mai 2017, 21:39

eIsNext hat geschrieben:
Anscheinend verstehe ich "das Konzept Zoe" (zumindest mit der grossen Batterie) noch überhaupt nicht.
Für Hinweise bin ich empfänglich.


Für mich persönlich würde das auch nicht viel nützen, aber ich denke mal, für Leute, die zu Hause keine eigene Lademöglichkeit haben, ist der große Akku auch ohne Autobahnfahrten oder DC-Schnellladung interessant. Man könnte dann ziemlich gut über die Runden kommen, indem man immer dort ein wenig lädt, wo man sowieso gerade parken muss. Das wäre dann obendrein noch eine sehr günstige Möglichkeit, da in Parkhäusern, bei Einkaufszentren usw. der Strom ja oft gratis ist.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon ioniqfan » Di 2. Mai 2017, 22:24

wird der test hier nur besprochen oder wird er gemacht?
Ich steh auf Queen: I'm in love with my car....
Benutzeravatar
ioniqfan
 
Beiträge: 254
Registriert: So 22. Mai 2016, 11:19

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon Ernesto » Di 2. Mai 2017, 23:11

ich fände es auch mal spannend, wie die Verbräuche so liegen. Es ist doch ganz egal, der eine mag die Zoe, der andere den Ioniq und anstatt wir uns alle freuen, dass die Leute überhaupt elektrisch fahren, Nein so wird jedesmal wieder mit dem selbigen ausgelutschtem Thema begonnen. Das scheint wirklich in der Natur des Menschen zu liegen, "mein Auto ist besser als deins" ätsch.
Mensch freue dich elektrisch unterwegs zu sein, dass ist es was zählt, ob ein X oder ein Drilling, alle haben ihre Daseinsberechtigung und eben auch seine Fans und Fahrer! PUNKT!
Jürgen mache den Test, das wird spannend! Am besten noch nen 30er Leaf dazu.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- PV-Anlage 7,95kWp
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon T1D » Mi 3. Mai 2017, 00:38

@ioniq: Jaaaa, bitte den Test machen. Ich finde auch die Idee mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten, die einige hier gebracht haben, gut. Nur bitte nix unter LKW-Geschwindigkeit, das wäre doch echt praxisfremd. Es geht hier doch um ein Verkehrsmittel und keinen elektrischen Bremsklotz für die rechte Spur.

ioniqfan hat geschrieben:
wird der test hier nur besprochen oder wird er gemacht?
Klasse Gedanke, den hatte ich auch schon im Kopf... :D

@alle 1P/3P-Ladephilosophen: Eure ewig kreisende Diskussion ums gleiche ermüdet, sowas ist "echt Kindergarten" und versaut auf Dauer jeden Thread. - Danke für's Aufhören.

@all: Ich finde den Test gut, weil er mir die Zeit verkürzt bis ich den Ioniq endlich probefahren kann. - Ja, ich weiß, in Landsberg könnte ich bestimmt... Der Freundliche hier "umme Ecke" hat mir aber versprochen mich als ersten anzurufen wenn einer seiner 30 bestellten Ioniqs reinkommt. Bis dahin (Probefahrt + Bestellung und Lieferzeit) fahre ich auf jeden Fall noch meinen Tintenfisch-Diesel.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: Reichweitenvergleich IONIQ-Zoe 40 Autobahn 130km/h

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 3. Mai 2017, 06:30

Die Geschwindigkeit, bei der Zoe und Ioniq gleich schnell sind, kommt auch auf die Uhrzeit an. Ich schlage dann Mal als Startzeit 05:00 vor :)
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste