Längere Standzeiten während Urlaub

Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon St3ps » Do 16. Nov 2017, 11:27

joa aus Hilfe, schon Akkuprobleme? hat geschrieben:
Übrigens: der Verlust von Reichweite durch Stehen ist bei den Temperaturen völlig normal. Das hatte ich immer bei der Zoe und jetzt auch beim Ioniq. Da reicht schon eine Stunde und schwupp sind's 5 km oder 7 km weniger. Über Nacht entsprechend mehr.


Im Dezember soll es 8 Tage (Sa-Sa) in den Urlaub gehen, wo der IONIQ dann im Parkhaus steht. Da ich vermutlich dort mit 40% +- Ladezustand ankommen werde - aber auch bei 100% - hätte ich ein Problem, wenn er 5-7 km/Std. an Reichweite verliert. Dann hält er keine 2 Tage (von 8) durch. Im Benutzerhandbuch habe ich nur was gelesen das bei längeren Standzeiten von 3 Monaten mal geladen werden sollte.

Ich hoffe mal, ich habe das mit den 5-7 km/Std. nur falsch interpretiert?!
Zuletzt geändert von St3ps am Do 16. Nov 2017, 11:36, insgesamt 2-mal geändert.
Hyundai IONIQ Elektro (Marina Blau) mit Schiebedach und in Premium-Qualität. Bestellt am 07.06.17 (31.01.17) beim Autohaus Darmas in Wattenscheid. Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.
St3ps
 
Beiträge: 751
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Anzeige

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon Helfried » Do 16. Nov 2017, 11:31

Die 7km sind nicht pro Stunde, sondern nur in der ersten Stunde gemeint.
Helfried
 
Beiträge: 5296
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon AndiH » Do 16. Nov 2017, 12:25

Die "verlorenen" km sind in der Reichweiten Prognose, bei dir normalerweise auch die Temperatur eingeht. Das hat erstmal nix mit dem Akku Inhalt zu tun sondern nur mit der Schätzung des BMS wie weit dir der Inhalt des Akkus reicht.
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1212
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon AbRiNgOi » Do 16. Nov 2017, 12:39

Ei n Lithium Ionen Akku hat so gut wie keine Messbare Selbstentladung. Einzig alleine kann der Ladezustand bei abgeschalteter Batterie am besten gemessen werden. Je nach Fehler bei der Schätzung während der Fahrt kann es dazu kommen, dass der Ladezustand neu bewertet im Stillstand eben mehr oder weniger ergibt.
Bei nur wenigen Tagen gibt es keine Probleme, schwierig ist über Monate in der Sonne am Mittelmeer, da hier die Temperatur von 50 Grad überschritten werden könnte. Nach unten wird es erst bei -20 Grad schwierig... Da geht es aber "nur" um Lebensdauerverkürzung, kritische Temperatur für Brandgefahr wäre erst bei 200 Grad.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3077
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon Vanellus » Do 16. Nov 2017, 12:41

Es ist genauso, wie AndiHH und AbRiNgO schreiben.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1383
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon harlem24 » Do 16. Nov 2017, 13:02

Was sein kann, ist dass der Akku durch die benötigte Energie des Fahrzeugs entladen wird.
Sollte beim Ioniq aber auf Grund der fehlenden Onlineverbindung aber eher gering sein.
Bei 8 Tagen dürfte es keine Probleme geben, wenn der Wagen mit 40% abgestellt wird.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon St3ps » Do 16. Nov 2017, 13:21

Danke für die Antworten. Ging eigentlich in die Richtung die ich vor dem Thread annahm/teilweise wusste. Aber der Post hat dann doch für Unsicherheit gesorgt, da sich der Akku des Notebooks auch bei Nichtbenutzung entlädt, obwohl ich glaubte, dass das der Vergangenheit angehört(e). :)
Hyundai IONIQ Elektro (Marina Blau) mit Schiebedach und in Premium-Qualität. Bestellt am 07.06.17 (31.01.17) beim Autohaus Darmas in Wattenscheid. Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.
St3ps
 
Beiträge: 751
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon ClarkKent » Do 16. Nov 2017, 13:50

Ich nehme mal an in den Schiurlaub? Bin echt schon auf den Bericht gespannt, wie sich der Akku bei vielleicht -10 Grad über 8 Tage Standzeit verhält. Bitte halte uns am Laufenden! :)
ClarkKent
 
Beiträge: 401
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon St3ps » Do 16. Nov 2017, 14:30

Ne, Parkhaus am DD-Flughafen. Geht von dort nach Malle auf die AIDA und dann 'ne kurze Rundreise Frankreich, Italien, Spanien.
Hyundai IONIQ Elektro (Marina Blau) mit Schiebedach und in Premium-Qualität. Bestellt am 07.06.17 (31.01.17) beim Autohaus Darmas in Wattenscheid. Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.
St3ps
 
Beiträge: 751
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Re: Längere Standzeiten während Urlaub

Beitragvon AbRiNgOi » Do 16. Nov 2017, 15:04

Mein Akku hat bei 2 Wochen -16Grad einen ganzen Prozentpunkt SOH verloren. Es wird wirklich spannend wie hier eine modernere Zelle im IONIQ abschneidet. Das die "moderneren" Zellen beim ZOE Schrott sind, wissen wir ja schon. Da aber der Akku beim IONIQ die tiefen Temperaturen punkte Ladeleistung viel besser weg steckt, sollte der Kapazitätsverlust bei Minusgraden auch geringer sein.

Zum Thema Nebenverbraucher im Standby: Die Hochvoltbatterie ist aus, da wird nix entnommen, ich kenne nur den Tesla der gegebenenfalls das Hochvoltschütz schließt (um z.B. die Batteriekühlung zu starten), alle anderen Fahrzeuge trauen sich das im Standby nicht. Wenn man nun sehr, sehr lange steht, wird die 12V Batterie leer und man kann nicht mehr starten, aber das kennen wir ja vom Verbrenner, da ist das EV weder schlechter noch besser. Wobei hier ist wohl der Soul EV ein Spitzenkandidat was die leere 12V Batterie nach Standzeit angeht... Da soll es doch schon ein Unterbrecher Kit geben um die 12V Batterie zu schonen. Wenn man das EV sehr, sehr lange abstellt, ist vielleicht wirklich das Beste die 12V Batterie ab zu klemmen, solange das EV nicht wie ein Tesla das Thermomanagement der Batterie weiter laufen lässt und somit die 12V Batterie nebenbei eh lädt.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3077
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UliK-51 und 3 Gäste