Ioniq 40 kWh oder mehr?

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Helfried » Mi 3. Jan 2018, 12:31

LtSpock hat geschrieben:
protzen nur mit Machbarkeitsstudien wie z.B. der dem (??) Golf


Wieso protzen? Ich denke, du hast dich mit der Firma noch nicht wirklich befasst, oder?
Helfried
 
Beiträge: 7126
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon sensai » Mi 3. Jan 2018, 12:35

Helfried hat geschrieben:
LtSpock hat geschrieben:
protzen nur mit Machbarkeitsstudien wie z.B. der dem (??) Golf


Wieso protzen? Ich denke, du hast dich mit der Firma noch nicht wirklich befasst, oder?


kreisel schafft locker 1/3 mehr akkugrösse bei gleichem bauraum.
und das nur durch deren besonderer technik.

und ja, kreisel hat kein interesse an einer serienfertigung. sie entwickeln
lieber und verkaufen dann die lösung an die grossserienhersteller.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1093
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon midget77 » Mi 3. Jan 2018, 12:57

1/3 Steigerung auf somit bestenfalls 38 kWh wird (spätestens) 2019 zu wenig sein (trotz seines geringen Verbrauchs)
Zumindest 250km Winterreichweite gilt es dann zu erreichen
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 598
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Twizyflu » Mi 3. Jan 2018, 13:03

Schaffe ja jetzt schon 200 km im Winter.
Ne die kriegen da schon eine 45 kWh Batterie rein.
Vielleicht auch 40 kWh.
Wären im Sommer immerhin gute 350 km und im Winter gute 300 km.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Nachhaltige Accessoires aus Holz: https://www.holzreich.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Ordered: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21107
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon IO43 » Mi 3. Jan 2018, 13:12

midget77 hat geschrieben:
1/3 Steigerung auf somit bestenfalls 38 kWh wird (spätestens) 2019 zu wenig sein (trotz seines geringen Verbrauchs)
Zumindest 250km Winterreichweite gilt es dann zu erreichen


Das mag sein, dass das so ist und Du das benötigst.

Ich bin mal gespannt was die ganzen Jammerlappen sagen werden, wenn reihenweise die Autos mit den dicken Akkus Schnelllader und Ladesäulen für Stunden blockieren ( auch dreiphasig ladend ). :lol:
WHAT'S N≡XT?
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2843
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Prom » Fr 5. Jan 2018, 13:24

2019 wird das Jahr der 60 kwh Autos. 40 kwh ist da schon ein alter Hut.
Ich erwarte mir einen IONIQ electric mit 60 kwh, der noch heuer angekündigt werden wird.
Sie Entwicklung LG Chem:

https://pushevs.com/2017/11/11/lg-chem- ... ery-cells/
Dateianhänge
second-generation-nissan-leaf-specs.png
Leaf E-Plus kommt schon Anfang 2019
Prom
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 19:20

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Twizyflu » Fr 5. Jan 2018, 13:35

Werden eher 45 kWh werden.
Und 40 und 60 für den KONA :)
Die 64er Batterie des Leaf (brutto) ist auch 60 netto dann.
wie bei Opel Ampera e.

Beim ZOE sehe ich mittelfrisitg (2019/2020) auch 60 kWh.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Nachhaltige Accessoires aus Holz: https://www.holzreich.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Ordered: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21107
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Prom » Fr 5. Jan 2018, 13:58

Twizyflu hat geschrieben:
Werden eher 45 kWh werden.
Und 40 und 60 für den KONA :)
Die 64er Batterie des Leaf (brutto) ist auch 60 netto dann.
wie bei Opel Ampera e.

Beim ZOE sehe ich mittelfrisitg (2019/2020) auch 60 kWh.


Wie auch immer, es geht vorwärts :)
Nur eines noch irritiert mich beträchtlich, dass ist Chademo, ich denke das ist ein Auslaufmodell.
CCS ist eindeutig die Zukunft. Die neuen global player in der Ladeinfrastruktur werden hauptsächlich nur in CCS Lader investieren. Da haben wir ein Glück dass Hyundai so vorausschauend ist. NIssan wird wohl oder übel schon 2019 auch CCS Lader eingebaut haben für Europa.
Prom
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 19:20

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Twizyflu » Sa 6. Jan 2018, 01:29

Wobei Hyundai in Asien genauso chademo hat
Auch der BMW i3 dort in Japan hat chademo

Nissan hat chademo mitbegründet
Darum hält man dran fest und am Vehicle 2 Grid.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Nachhaltige Accessoires aus Holz: https://www.holzreich.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Ordered: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21107
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon eDEVIL » Sa 6. Jan 2018, 01:39

Sehe ich da richtig, das der LEaf in der Eplus version 11-22KW AC laden kann? 8-)

CCS ist ein klare pro Argument für den IONIQ
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste