Ioniq 40 kWh oder mehr?

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Ioniq-Graz » Fr 28. Apr 2017, 11:05

Mein Wissenstand ist, dass die +/- 40kWh Batterie erst im Hyundai Kona kommen soll...2019
Ioniq-Graz
 
Beiträge: 184
Registriert: Do 15. Dez 2016, 12:09

Anzeige

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Helfried » Fr 28. Apr 2017, 11:10

Ich halte einen Ioniq mit 40 kWh vor 2019 und generell auch für utopisch. Das wird dann eher ein neues Auto werden. Wenn auch vielleicht mit ähnlichen Eckdaten, aber deutlich aktueller gestylet, wohl auch innen.
Helfried
 
Beiträge: 5288
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon harlem24 » Fr 28. Apr 2017, 11:15

Was meinst Du mit aktueller gestylt?
Der Ioniq ist erst letzten Herbst rausgekommen, dass grundsätzliche Modell wird also mindestens bis 2022 im Programm bleiben.
Wahrscheinlich gibt es ein Facelift zur Hälfte der Laufzeit, also Ende 2019 wo optisch deutlich was geändert wird.
ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Hyundai versucht in 2018 noch Fahrzeuge mit 28kWh Akkus neu anzubieten.
Der Niro soll im nächsten Jahr auch als BEV kommen und da er auf der Plattform des Ioniq basiert, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass der Ioniq die gleiche Batterie als 2019er Modell, also Ende 2018 bekommt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon mitleser » Fr 28. Apr 2017, 11:44

...und dann kommt es erstmal in Südkorea auf den Markt. Bis es dann bei uns ankommt, wird noch viel Zeit vergehen,denke ich. Das aktuelle 28er-Modell hat auch ein knappes Jahr von Asien nach Europa gebraucht (wenn ich die Zeitspanne richtig in Erinnerung hab). Vor 2019 würde ich mit einem 40er Akku in DE nicht rechnen.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon mainhattan » Fr 28. Apr 2017, 11:57

mitleser hat geschrieben:
...und dann kommt es erstmal in Südkorea auf den Markt. Bis es dann bei uns ankommt, wird noch viel Zeit vergehen,denke ich. Das aktuelle 28er-Modell hat auch ein knappes Jahr von Asien nach Europa gebraucht (wenn ich die Zeitspanne richtig in Erinnerung hab). Vor 2019 würde ich mit einem 40er Akku in DE nicht rechnen.


und dann gilt das auch schon wieder als zu mickrig :roll:
Gruß
mainhattan
Opel Ampera 2014-2017 (Ampera-erprobt)
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 374
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:20

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon Ioniq-Graz » Fr 28. Apr 2017, 11:58

eines ist Fix - wenn +/- 40kWh (Spekulation intern ist ja 45 kWh) dann nur mit Tripple-Lader.
Ioniq-Graz
 
Beiträge: 184
Registriert: Do 15. Dez 2016, 12:09

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon CO2-Muffel » Fr 28. Apr 2017, 12:07

Stellt sich nicht auch die Frage, wo die 12 kWh untergebracht werden?
Mal ganz abgesehen vom zusätzlichen Gewicht. Das geht dann auf Kosten des Verbrauchs. Wenn man "Effizienz-Weltmeister" bleiben will, müsste man anderswo Gewicht sparen.
Ich glaube da eher an die neuen Modelle, die nur für Elektro ohne Hybrid-Kompromisse kommen sollen. Da werden die Batterien dann in den Boden gelegt.
Ioniq Elektro Premium Polar White, produziert 21.2., Ankunft Bremerhaven Anfang April. Auslieferung am 01.06.
CO2-Muffel
 
Beiträge: 19
Registriert: So 12. Feb 2017, 16:16

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon harlem24 » Fr 28. Apr 2017, 12:14

Warum sollte es nicht funktionieren mickrige 12kWh in der gleichen Bauform unterzubringen, wenn Renault es schafft bei gleichem Format von 24 auf 40kwh zu kommen?
Das sollte imho das geringste Problem sein.
Die Wahrscheinlichkeit, dass die komplett neuen Modelle vor 2019/2020 auf dem Markt sind und damit quasi die Nachfolger des Ioniq Baukastens darstellen, ist imho sehr hoch.
Es sind aber für nächstes Jahr schon neue Fahrzeuge auf der bestehenden Plattform angekündigt, u.a. der Niro-BEV und die werden mit ziemlicher Sicherheit in 2018 nicht mehr mit 28kWh Batterie ausgeliefert. Es gab schon viele Stimmen, die den ioniq schon für zu spät hielten...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon drilling » Fr 28. Apr 2017, 12:26

kassiopeia hat geschrieben:
der große Akku für den Ioniq ist vom Hyundaivorstand angekündigt, ist auch schon in der Erprobung.
Ich würde allerdings keinen einzigen Euro drauf wetten dass der bis März erhältlich ist, ich rechne damit eher als Option beim neuen Modellzyklus im Herbst (2018!)


Wie kassiopeia schon sagte wurde schon letzten Herbst ganz klar von einem Hyundai Vorstand angekündigt das 2018 eine Version des Ioniq mit Akku >=40KWh zusätzlich zur aktuellen 28KWh Version gegen Aufpreis erhältlich sein wird. Wann genau 2018 wurde nicht gesagt.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

Beitragvon mitleser » Fr 28. Apr 2017, 12:27

mainhattan hat geschrieben:
mitleser hat geschrieben:
Vor 2019 würde ich mit einem 40er Akku in DE nicht rechnen.
und dann gilt das auch schon wieder als zu mickrig :roll:

:thumb: So ist das! Und ganz unter uns,lieber Matthias,vielleicht ist bis dahin auch der Ampera-E zu kaufen! ;)
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tokyotomk und 3 Gäste