Hypermilingversuch

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon Jm Plugin » Mi 10. Mai 2017, 19:01

Interessant wäre Zoe und Ioniq mit 100 Meter Abstand fahren zu lassen bis der Erste steht.
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Anzeige

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon MineCooky » Mi 10. Mai 2017, 19:36

Jm Plugin hat geschrieben:
Interessant wäre Zoe und Ioniq mit 100 Meter Abstand fahren zu lassen bis der Erste steht.


Stimmt :thumb:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon E-Pinger » Mi 10. Mai 2017, 20:29

hghildeb hat geschrieben:
umrath hat geschrieben:
Vorsicht! Nicht den Momentanverbrauch mit dem Durchschnittsverbrauch verwechseln.

Hääh? Wird der Verbrauch nicht in kWh/100km gemessen? So wären es ja kWh/h oder steh ich grade mal wieder auf dem Schlauch?


Der Begriff "Momentanverbrauch" wird zwar sehr häufig verwendet, ist aber genau genommen falsch.
Eigentlich ist die Momentanleistung gemeint. Da Leistung in kW angegeben wird, passt es dann. :klugs:
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon hghildeb » Mi 10. Mai 2017, 20:46

Hmmja. Dann stimmen auch die Einheiten wieder.
Mal sehen ob ich's habe. Für 400km mit 28kWh ergibt das einen Schnitt von 7kWh/100km. Das wäre eine durchschnittliche Leistung von 7kW bei 100km/h (um Stunden gekürzt) oder weiter gerechnet durchschnittlich 5kW bei 70km/h. Weil ich aber bei 70km/h mehr Zeit brauche, sinds unter dem Strich wieder 7kWh/100km, egal in welcher Zeit.
Physik kann ziemlich verwirrend sein - gut, dass ich grade mit der Tochter die Mathe-Hausaufgaben gemacht habe. Jetzt glaube ich @umrath verstanden zu haben, aber für Verbrauch und Reichweite ist das ja letztlich egal.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black
Benutzeravatar
hghildeb
 
Beiträge: 244
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
Wohnort: WUG

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon boeselhack » Mi 10. Mai 2017, 21:05

E-Pinger hat geschrieben:
Der Begriff "Momentanverbrauch" wird zwar sehr häufig verwendet, ist aber genau genommen falsch.
Eigentlich ist die Momentanleistung gemeint. Da Leistung in kW angegeben wird, passt es dann. :klugs:

Danke für den Hinweis! Hab's korrigiert.
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon nr.21 » Mi 10. Mai 2017, 21:26

hghildeb hat geschrieben:
Hmmja. Dann stimmen auch die Einheiten wieder.
Mal sehen ob ich's habe. Für 400km mit 28kWh ergibt das einen Schnitt von 7kWh/100km. Das wäre eine durchschnittliche Leistung von 7kW bei 100km/h (um Stunden gekürzt) oder weiter gerechnet durchschnittlich 5kW bei 70km/h.


Neenee, so geit dat nich, leider.
Wäre ja auch traumhaft... dann würde er bei 400km/h mal so eben 28kW nuckeln :mrgreen:

noch zum Eigenverbrauch: vielleicht lässt sich der noch senken, wenn man die Option 12V-Batterie während der Fahrt aufladen deaktiviert und auch die automatische Scheibenentfeuchtung deaktiviert. Natürlich auch möglichst keine Assistenten arbeiten lassen. Bei einem Schnitt von 40 km/h wäre man ja ca 10 Std unterwegs, da würde der Sockelverbrauch von 0,3 kW schon 3kWh fressen
nr.21
 
Beiträge: 311
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon umrath » Mi 10. Mai 2017, 22:09

Jetzt mal etwas Praxis zur grauen Theorie.

Ich bin heute mal eine Versuchsrunde von 117 km gefahren und habe dabei versucht, den Verbrauch so weit wie möglich nach unten zu drücken. Allerdings habe ich den Reifendruck nicht über 3,0 Bar erhöht und ich könnte sicher noch das eine oder andere Ding aus dem Auto rausschmeißen, um ein paar Kilogramm Gewicht zu sparen - aber ich glaube nicht, dass das dermaßen gewaltige Änderungen ausmachen würde.

Zurück zum Test:
Mit einer effektiven Durchschnittsgeschwindigkeit von 35 km/h bin ich am Ende auf einen Verbrauch von 7,7 kWh/100 km gekommen, wobei ich mit 7,6 kWh angekommen wäre, falls mir die Ampelschaltungen in Regensburg am Ende nicht das Ergebnis verhagelt hätten.

Ich gehe davon aus, dass mit Optimierungen noch gut und gerne 0,2-0,3 kWh rauszukitzeln sind. Also 7,5 kWh/100 km sind auf jeden Fall möglich. Ob aber 7 kWh/100 km oder gar ein Wert mit einer 6 vorn erreichbar ist, wage ich im Moment zu bezweifeln, sofern man nicht auf einem abgesperrten Rundkurs fährt und damit jegliche Beeinflussung ausschließen kann.

Einen Punkt gibt es noch, bei dem ich nicht sicher bin, ob hier noch einiges zu holen wäre: Die Temperatur. Ich bin bei ca. 15 Grad oder so losgefahren und habe sie mit 8 Grad beendet. Da ich davon ausgehe, dass der Akku lieber 20 Grad hätte, wäre hier vielleicht noch etwas zu holen.

Unterm Strich dürften also 360 km machbar sein, vielleicht auch 380. Aber 400 km sind sehr sehr schwer zu erreichen. Außerdem müsste man dann tatsächlich irgendwas um die 35-40 km/h fahren (das schien der optimale Geschwindigkeitsbereich zu sein) und würde dementsprechend eine halbe Ewigkeit brauchen, um die 400 km abzuspulen. Ich habe für die gut 100 km schon fast 4 Stunden gebraucht. Allein ist das also praktisch unmöglich.

Außerdem braucht die Planung der Strecke eine intensive Vorbereitung. Bei der Geschwindigkeit muss man sich eigentlich dauerhaft auf praktisch unbefahrenen Nebenstraßen aufhalten, weil man ansonsten nicht nur ein Verkehrshindernis sondern zu einer echte Gefahr wird.

Ich freue mich jedenfalls auf den Eintrag in meinem Logbuch morgen, wenn ich da einen Wert von 7,7 kWh/100 km finden werde.

Ein Video folgt, falls GoPro mich diesmal lässt.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon Gambiter » Do 11. Mai 2017, 08:01

Sinnloses Umherfahren ist übrigens eine Ordnungswidrigkeit nach § 30 Abs. 1 Satz 3 StVO und wird mit einem Verwarngeld von 20 Euro geahndet!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 311
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon corwin42 » Do 11. Mai 2017, 08:11

Gambiter hat geschrieben:
Sinnloses Umherfahren ist übrigens eine Ordnungswidrigkeit nach § 30 Abs. 1 Satz 3 StVO und wird mit einem Verwarngeld von 20 Euro geahndet!

Man sollte schon den gesamten Gesetzestext lesen, bevor man so pauschale falsche Behauptungen aufstellt.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon umrath » Do 11. Mai 2017, 08:44

Könnt ihr bitte eure juristische Diskussion in einen eigenen Thread verlegen und zum Thema zurückkehren?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste