Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon GcAsk » Fr 15. Dez 2017, 22:30

Die ist nicht nur bei @IO43 so ;-) Die ist so in allen IONIQs ;-)
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 1973
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Anzeige

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon Tom_N » Fr 15. Dez 2017, 22:30

steve65 hat geschrieben:
... das Bild von @IO43 und das zeigt ganz eindeutig eine normale Starterbatterie mit einer Kaltstartleistung von 354A nach SAE. Der Batterietyp ist CMF40L-BCI.

Tja...dann haben sie definitiv an der falschen Stelle gespart.
Weiß jemand, wie das bei anderen Herstellern von E-Autos ist ?
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Bild
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 862
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 09:58
Wohnort: N-

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon Tigger » Fr 15. Dez 2017, 23:27

Tom_N hat geschrieben:
Weiß jemand, wie das bei anderen Herstellern von E-Autos ist ?

Auch die anderen Hersteller gehen davon aus, dass die 12V-Batterie kurz das Starten des Autos ermöglichen soll und im Fall der Fälle (Warnblinkanlage, Notruf absetzen, Follow-Home etc.) mal kurz einspringt.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Download.jpg
Download.jpg (9.07 KiB) 433-mal betrachtet
Dieses Symbol sollte idealerweise nicht zu sehen sein, wenn man sich im Auto befindet - da wird alles von der 12V-Schiene versorgt. Und 480 Wh sind wirklich überschaubar. Die Bordelektronik des Ioniq zieht, wenn ich es richtig im Kopf habe schon über 300W?

Nicht vergessen: Es ist kein Verbrenner - da kommen hinten keine Wolken raus, wenn der Betriebszustand hergestellt wird, wenn man im Auto sitzt. ;-)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon Helfried » Fr 15. Dez 2017, 23:34

Tigger hat geschrieben:
Die Bordelektronik des Ioniq zieht, wenn ich es richtig im Kopf habe schon über 300W?


Das heißt, man darf den Wagen immer erst unmittelbar Sekunden vor dem Aussteigen ausschalten und nicht etwa ausschalten und dann noch ein Lied im Radio fertig hören, oder?

Wie ist das beim Einsteigen? Tür auf und hinsetzen zieht noch keine 300 Watt, oder?
Helfried
 
Beiträge: 7375
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon Tigger » Fr 15. Dez 2017, 23:41

Also um Sekunden geht es dabei weniger... ;-)

Aber Lied noch fertig hören, nachdem Du abgeschaltet hast: Warum nicht einfach genau dann abschalten, wenn das Lied auch zu Ende ist?
Reinsetzen, zweimal auf den Powerbutton ohne Bremspedal: Auto läuft auf der 12V-Schiene. Bis auf das Batteriesymbol und das Generve von wegen "Ihre Batterie wird entladen" merkst Du das nicht wirklich. Wobei: Heizung funktioniert, meine ich, auch nicht. Aber die Lüftung arbeitet. Hier würde ich dann schon von rund 480 Watt Verbrauch ausgehen.
Fazit: Eine Stunde später ist Dein Bleianker leer.

Ich will keinesfalls die Akkuprobleme schönreden. Wenn die Betroffenen sich 100%ig sicher sind, dass es nicht am genannten Szenario liegen kann: Reklamieren...
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon Twizyflu » Fr 15. Dez 2017, 23:50

1 std nur 12V wenn man einfach nur einschalten braucht sollte jedem zumutbar sein
Vor allem im Sommer kühlt er ja gerne noch wie Batterie
Ich lass ihn da gerne mal 3-4 min noch ablüften bis er leiser wird
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21625
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon Tigger » Fr 15. Dez 2017, 23:55

Twizyflu hat geschrieben:
1 std nur 12V wenn man einfach nur einschalten braucht sollte jedem zumutbar sein
Vor allem im Sommer kühlt er ja gerne noch wie Batterie
Ich lass ihn da gerne mal 3-4 min noch ablüften bis er leiser wird

Also Fahrbereitschaft ausgeschaltet und "Zündung" dann wieder an? Das wäre für den 12V-Akku aber genau ein typischer Streßbetrieb. Warum nicht einfach die Fahrbereitschaft (HV aktiv) lassen, bis Du ausgelüftet hast?
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon EddyB » Sa 16. Dez 2017, 07:45

Tom_N hat geschrieben:
Ich weiss nicht mehr wer es hier schonmal gepostet hat...war für mich auch neu.
Es gibt einen Unterschied zwischen Starter- und Verbraucherbatterie wie hier nachzulesen ist.

Ich war das:
https://www.goingelectric.de/forum/post649444.html#p649444
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 241
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon gekfsns » Sa 16. Dez 2017, 12:01

Danke für den Link !
Wenn dass auf der Yachtbatterie Seite stimmt, darf man eine Starterbatterie nur zu 15% entladen,
statt 480Wh wären das nur 72Wh. Bei 250W Verbrauch ergibt das 17 Minuten ab denen man den nagelneuen Bleiakku schon dauerhaft schädigt. Da scheint mir ein absichtlich falsch gewählter Akku aus Kostengründen verbaut worden zu sein.
Da gehört eindeutig eine AGM Batterie rein.
Wenn man einen AGM einbaut, den man zu 50% entladen darf, braucht man da nicht eine andere Ladespannung ?
In meinem Touran wird zumindest der Akku mit teilweise höherer Spannung geladen, auch mein Ladegerät hat extra einen AGM Mode. Wie würde sich eine AGM Batterie im Ioniq verhalten, wo man die Ladespannung nicht umstellen kann ?
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1757
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Hilfsbatterie nach 6 Monaten defekt

Beitragvon EddyB » Sa 16. Dez 2017, 12:26

Ohne spezielle Ladekennlinie können AGM und Gelbatterien nicht korrekt geladen werden.

https://www.yachtbatterie.de/de/nass-gel-agm-batterie.html

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.bsabatteries.de/ladung_agm_batterien.html&ved=2ahUKEwi21aaVpo7YAhVQJOwKHSFPAioQFjACegQICBAB&usg=AOvVaw2RMUalZrp1X_YrHHT0ZX0I

Da mein Ioniq noch nicht da ist, kann ich leider noch keine Analyse der Ioniq Ladekennlinie durchführen.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 241
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste