Frage zur Akku Garantie

Re: AW: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Pianist » Do 13. Jul 2017, 17:16

Helfried hat geschrieben:
Nicht nur eine halbe Stunde, sondern immer! Drohnenakkus sind extrem gefährlich, kein Vergleich mit Auto-Akkus.

Was sind denn genau die Unterschiede zwischen einem Lithium-Polymer-Akku in einem Copter von DJI, einem Lithium-Polymer-Akku in einem Hybrid-Boot von Greenline und einem Lithium-Polymer-Akku in einem Ioniq von Hyundai?

(Lithium-Ionen-Akku ist ja nur der Oberbegriff, darunter verbirgt sich ja alles mögliche)

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Anzeige

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Helfried » Do 13. Jul 2017, 17:21

Ich bin kein Chemiker, aber im Modellflug hat man Akkus mit sehr wesentlich höherer Energiedichte. Gepaart mit gelegentlichen Abstürzen der Flugzeuge gibt es halt dann manchmal große Brände. Sehr große.
Es handelt sich um Zellen, die in 12 Minuten voll und in 4 Minuten leer werden.
Helfried
 
Beiträge: 5263
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon EV-Fahrerle » Do 13. Jul 2017, 17:44

Grundwissen gibt hier sehr übersichtlich:
http://www.akku-abc.de/akku-vergleich.php
Ioniq Premuim weiss, bestellt im Jan.2017, Produktion geplant am 25.9. - am 27.7. storniert und wieder einen leaf gekauft.
Benutzeravatar
EV-Fahrerle
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 15:28

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Blue shadow » Do 13. Jul 2017, 18:11

Nun - halte die zellen für ähnlich...240 Ah 48v...bin mal gespannt was der untersuchungsbericht sagt....wo bekommt mann den oder ist das verschlusssache?
Dateianhänge
IMG_0437.PNG
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2650
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Pianist » Do 13. Jul 2017, 19:14

Helfried hat geschrieben:
Ich bin kein Chemiker, aber im Modellflug hat man Akkus mit sehr wesentlich höherer Energiedichte.

Aber was genau ist der Unterschied, wenn wir mal davon ausgehen, dass es sich in allen Fällen um Lithium-Polymer-Akkus handelt?

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Helfried » Do 13. Jul 2017, 19:47

Energetisch dichter gebaute Akkus sind generell gefährlicher, da die "Schichten" (bin kein Chemiker) innen drin nur mehr hauchdünn sind und leicht beschädigt werden können. Dann gibt es thermische Runaways, also eine sich immer mehr aufbauschende Hitze. So eine Art Explosion.

Außerdem muss man Akkus bei der Konstruktion bzw. Produktion auf bestimmte Eigenschaften hin trimmen, da wären folgende Grundsäulen:

Leistung
Masse
Maße
Nutzbares Temperaturfenster
Kalendarische Langlebigkeit
Zyklische Langlebigkeit
Sicherheit

Im Modellflug zählen naturgemäß nur die ersten drei Werte, beim Ioniq eher die letzten drei.

Alle Parameter gleichzeitig zu optimieren geht nicht, nicht einmal für viel Geld.
Helfried
 
Beiträge: 5263
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Pianist » Do 13. Jul 2017, 20:55

Ist denn nun das Brandrisiko (vor allem beim Laden) etwas, was man im Hinterkopf haben sollte, oder kann man das mit ruhigem Gewissen vernachlässigen?

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Helfried » Do 13. Jul 2017, 20:58

Bei Autos passiert offenbar praktisch nie etwas.
Ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, wieviel Energie da drin ist und wie leicht andere Akkus in die Höh gehen.
Helfried
 
Beiträge: 5263
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon IO43 » Do 13. Jul 2017, 21:04

Im Vergleich zu einem vollen Kraftstofftank ist der Energiegehalt des Ioniq- Akkus jedoch überschaubar ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1891
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Style177 » Do 13. Jul 2017, 21:38

Ich zitiere mal aus http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta/Mythbuster-Elektroauto-Rotta.pdf Seite 17:
Durch den Wegfall vom Motor vorne im Auto und dadurch viele Freiheiten für die Konstrukteure können ideale Knautschzonen realisiert werden. Elektroautos sind deshalb meist sehr sicher. Weiter ist das Risiko für einen Fahrzeugbrand gemäss der Amerikanischen Behörde für Strassensicherheit (NHTSA) rund 5x tiefer als bei Autos mit Verbrennungsmotoren.
Brandgefahr-Märchen Elektroauto, meist ist es genau andersherum:
Links das Elektroauto,
rechts der Benziner
Dateianhänge
Unfall.jpg
Ioniq Style marina blue bestellt am 3.3.17 (Sangl Nr. 177) / Bremerhaven 5.7.17 / abgeholt 20.7.17
Style177
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 21. Mär 2017, 20:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tigger und 4 Gäste