Frage zur Akku Garantie

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Twizyflu » So 16. Apr 2017, 09:31

Der tesla hat aber 2-3 mal so hohe Kapazität und ein aktives Thermalmanagement (flüssig)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Tigger » So 16. Apr 2017, 09:58

:back to topic: Ist es wirklich soooo schwer einfach mal beim Thema zu bleiben? Ich könnte jetzt noch eine Abhandlung über Akkus im Modellbau seit Ende der 70er Jahre schreiben. Hätte zwar was mit Akkus und Haltbarkeit zu tun, aber nicht mit der Garantie, die Hyundai gewährt.

Hier wäre interessant, wenn mal jemand, der seinen Ioniq schon hat (@NortonF1) einfach mal die Seite mit den Garantiebedingungen für den Akku hochlädt oder kurz in eigenen Worten zusammenfasst.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1104
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon gekfsns » Mo 17. Apr 2017, 19:32

NortonF1 hat geschrieben:
Macht euch keine Gedanken über den Akku, die ersten Teslas haben schob 400TKM runter und die Degradation ist in der Regel weniger als 10%


Ich glaub so pauschal kann man das nicht sagen.
Im GE Forum hab ich letzte Woche diesen YouTube Link auf diesen Vortrag gefunden
"Why do Li-ion batteries die and can they be immortal?" von Professor Jeff Dahn
https://youtu.be/9qi03QawZEk
Für mich war es neu wie groß die Unterschiede zwischen vermeintlich gleichen Akkus sein können, er erzählt etwas über Additive die in minimalen Dosen einen gewaltigen Einfluss auf die Lebensdauer der Akkus haben können.
Ich hab nicht alles vom Vortrag verstanden, wahrscheinlich muss ich ihn mir dazu noch 3x anschauen :D
Aber interessant fand ich seine Ausführungen wie es sein kann dass es Anfangs Nissan Leafs gab die nach kaum 2 Jahren über 30% der Kapazität verloren haben (bitte nagelt mich nicht auf die Zahlen fest, die echten sind in dem Video).#
In seinem Vortrag ging es darum wie man mit Messmethoden möglichst genau und schnell den Unterschied zwischen einem anscheinend unsterblichen Tesla Akku und einem nach 2 Jahren toten Leaf Akku mit hochgenauen Messinstrumenten messen kann.
An Stelle 27:00 zeigt er diese Grafik
akku.png

Dort sieht man dass der Unterschied zwischen Ladungsmenge und Entladungsmenge (ein Zeichen wieviele ungewollte Reaktionen im Akku vor sich gehen) beim Tesla Akku fast nicht messbar ist (linke Seite), dagegen beim schlechten Leaf Akku sieht man dass der weitaus stärker altert und bei hohen Temperaturen sogar dramatisch schlecht wurde - ich hab's so verstanden dass daher die Leafs in heißen Gegenden im Zeitraffer gestorben sind.

Lange Rede, kurzer Sinn - wir alle haben keine Ahnung ob die Hyundai Entwickler bei LG einen Akku mit optimalen Additiven und Eigenschaften bestellt haben, der mit den Tesla Akkus annähernd mithalten kann. Für mich wären solche Angaben im Prospekt weitaus wichtiger als alles andere Zeugs was da beworben wird.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1329
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon caipitonio » Di 18. Apr 2017, 05:44

Ich arbeite in einer Firma die mobile industrielle Anwendungen(z.B. Lokomotivantriebe mit Akkupacks entwickelt). Neulich nahm ich an einer Informationsveranstaltung teil bei welcher die unendliche Bandbreite der "Li-Ion-Akkus" vorgestellt wurde.
Es ist tatsächlich so dass sich je nach Anoden Kathoden material unterschiedliche Eigenschaften des Akkus ergeben. Und es ist kein Problem einen Akku mit 30KWh mit 500000!! Lade-Entlade-zyklen zu bauen! Zudem kann aus unser Akku z.B. für 15 Sekunden 1,5MW!! gezogen werden. Was nicht viel ist um einen Zug aus dem Bahnhof zu beschleunigen.Aber der Akku wird weit über 30000Euro in der Herstellung kosten. Was ich damit sagen will: Der entwickelte Akku im Auto ist ein Ergebnis unter Abschätzung des minimalsten kostentechnischen Aufwands. Die Hersteller könnten easy einen besseren Akku bauen, siehe Tesla, aber das würde sich nicht rechnen....
caipitonio
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 17. Jan 2017, 01:39

Re: AW: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Helfried » Di 18. Apr 2017, 06:28

caipitonio hat geschrieben:
Aber der Akku wird weit über 30000Euro in der Herstellung kosten.


Was würde den Akku so teuer machen?
Helfried
 
Beiträge: 5298
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Twizyflu » Di 18. Apr 2017, 08:03

Das verwendete Anoden/Kathodenmaterial würde ich mal sagen, sowie Seperatoren usw.

PS: Die Folie oben ist cool. Der Typ heißt FISKER nicht FISKAR.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon LtSpock » Di 2. Mai 2017, 14:06

Auf die Hochvolt-Batterie gewährt Hyundai 8 Jahre Garantie (oder bis zu 200.000 Kilometer).

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass wenn bei 20 Grad (Referenz)Temperatur die Kapazität von 28kwh unter 80% liegt = 22,4kwh, der Garantiefall eintreten würde. D.h. wenn man von ohnehin von einer stillen Reserve von ca. 4kwh ausgeht der Garantiefall bei nromaler Alterung niemals eintreten wird.

Twizyflu hat geschrieben:
Der tesla hat aber 2-3 mal so hohe Kapazität und ein aktives Thermalmanagement (flüssig)

Da der IONIQ wenigstens ein Thermalmagement per Lüftung hat bedeutet das im Umkherschluss, dass man den Akku idealerweise mit 16A zu Hause laden sollte und eben nur unterwegs auf ALngstrecke mit CCS
Zuletzt geändert von LtSpock am Di 2. Mai 2017, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 25. Apr 2017, 13:19

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Twizyflu » Di 2. Mai 2017, 14:12

Die Auskunft der Händler - sowohl DE als auch AT - aber schriftlich scheint es nirgends zu stehen, war 70%.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon LtSpock » Di 2. Mai 2017, 14:30

70% wird in den anglikanischen Foren kommuniziert. Allerdings spricht man dort auch von Lifetime Garantie (für nicht kommerziell eingesetzet IONIQ) bei technischem Defekt und bauartbedingte Degradion ist ausgeschlossen. Das wurde den Käufern des IONIQ per Mail so mitgeteilt. Also haben anglikanische Käufer die gleiche Garantie wie schon ab 2012 beim Sonata Hybrid besteht.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 25. Apr 2017, 13:19

Re: Frage zur Akku Garantie

Beitragvon Twizyflu » Di 2. Mai 2017, 15:57

In Amerika und Australien ist die Lifetime Garantie aber dafür ohne Mindestkapazität.
Die 70% kommen von unseren Händlern.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DD5TN, ernie59, IQ1117 und 12 Gäste